Fandom

Jedipedia

Ralltiir

35.757Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Nuvola apps kcontrol.png Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!.gif
Erläuterung:
Einzelnachweise sind hier zwingend notwendig!--Hjhunter (Diskussion) 11:10, 11. Sep. 2014 (UTC)


Ralltiir
Ralltiir Planet.jpg
Astrographie
Region:

Kernwelten

Sektor:

Darpa-Sektor

System:

Ralltiir-System

Raster-Koordinaten:

L-9

Sterne:

Rallt

Beschreibung
Landschaft:

Städte, Berge, Wüsten, Ebenen, Meere

Atmosphäre:

Sauerstoff-Stickstoff-Gemisch

Klima:

gemäßigt

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Marmorsteinbrüche

Gesellschaft
Einwanderer:
offizielle Sprache:

Basic

wichtige Städte:
Regierung:
wichtige Importprodukte:

Unterschiedliche Fertigwaren

wichtige Exportprodukte:

Medizin, High-Tech, Finanzen

Zugehörigkeit:

Ralltiir ist eine Kernwelt des Ralltiir-Systems im Darpa-Sektor, die an der Perlemianische Handelsstraße liegt. Es liegt genau im Grenzbereich zwischen dem Kern und den Kolonien. Es ist eine attraktive, hochtechnisierte Welt, die auch für ihr Bankwesen berühmt ist. Weitere Bekanntheit erlangten auch die Marmorsteinbrüche.

Einige berühmte Persönlichkeiten von diesem Planeten waren unter anderem Derek "Hobbie" Klivian, ein Pilot der Renegaten-Staffel und Inath, ein Senator der Neuen Republik.

Geschichte

Im Jahr 3964 VSY, während der Mandalorianischen Kriege, besuchten Zayne Carrick, Gryph, Jarael, Gorman Vandrayk und Rohlan Dyre den Planeten bei ihrer Flucht vor den Behörden der Galaktischen Republik. Hier trennten sich erstmal die Wege als Camper, Jarael und Rohlan abflogen um ein Heilmittel für den erkrankten Camper zu finden und Gryph und Zayne zusammen mit dem Schiffsdieb Slyssk an Bord der Kleine Bivoli sich unfreiwillig der Flotte der Republik unter Saul Karath anschlossen. Die Flotte nutzte Raltiir als Sammelpunkt um sich auf ein neues Gefecht gegen die Mandalorianer vorzubereiten.

Gerüchten zufolge ließ in der Zeit des Kalten Krieges ein verstorbener ralltiirianischer Bankenmogul seine Leiche mit seinen wertvollsten Besitztümern ins All schießen. Ein bekannter Held schickte möglicherweise einen Gefährten dorthin, um sie zu bergen.[1]

Als der Hohe Rat von Ralltiir einige Zeit vor der Schlacht von Yavin versuchte, sich gegen das Imperium zur Wehr zu setzen, entschied Imperator Palpatine, ein Exempel an dem Planeten zu statuieren. Er schickte eine brutale, von Lord Tion kommandierte Streitmacht in Marsch, welche den Planeten besetzen und verwüsten sollte. Als Lord Tion merkte, dass es im Hohen Rat von Ralltiir einige Anhänger der Rebellen-Allianz gab, führte er eine Säuberungsaktion durch. Dabei ließ er alle Personen des Rates töten und zerschlug diesen als politische Instanz. Außerdem planten Tion und seine Armee die Einrichtung eines Überwachungssystems, das im Verwaltungszentrum des Planeten eingerichtet wurde und sämtliche nicht abgeschirmte Gespräche abhören konnte. Im Jahr 0 VSY erhielt Prinzessin Leia Organa die Erlaubnis, im Zuge einer Nothilfemission medizinische Versorgungsgüter nach Ralltiir zu liefern. Als sie dort ankam, war sie geschockt über Lord Tions Methoden und seine Säuberungsaktion. Mit einem Trick gelang es der Prinzessin aber, von Ralltiir zu fliehen und sowohl Tion als auch Darth Vader zu täuschen.

Außerdem rettete sie auf dem Planeten einen verwundeten Rebellen, welcher sie später über das Todessternprojekt informierte.

Kurz nach der Schlacht von Yavin belagerten die Imperialen abermals den Planeten, da eine große Anzahl von Menschen zu den Rebellen überliefen. Unter ihnen waren auch einige Wissenschaftler, die einen enorm starken Energieschild entwickelten, um die Stadt, in der die Rebellen wohnten, zu schützen. Die Imperialen belagerten den Planeten zwei Monate bis der Schild zusammenbrach, mussten aber wegen des Eingreifens der Rebellen-Allianz in der Schlacht von Ralltiir eine Niederlage erleiden und viele Rebellensympathisanten und die Wissenschaftler konnten vom Planeten fliehen.

Im Jahr 25 NSY stimmte das Ministerkabinett unter damaligen Führung von Premierminister Shirka einer Öffnung des Planeten für Flüchtlinge zu, doch schon eine Woche wurde dies wieder zurückgenommen.[2]

Im Jahre 137 NSY griff die Restflotte der Galaktischen Allianz unter dem Kommando von Admiral Gar Stazi den schwer bewachten Planeten an, der sich unter der Kontrolle von Darth Krayts Sith-Imperium befand. Das Ziel der Galaktischen Allianz war die Eroberung möglichst vieler feindlicher Schiffe. Admiral Kelsan, der die Flotte des Sith-Imperiums anführte war, überrascht von dem Angriff, aber noch überraschter, als plötzlich Schiffe des Fel-Imperiums der Allianz zur Hilfe eilten. Nach einigen Minuten des Kampfes kapitulierte Kelsan. Doch niemand hatte mit der Entschlossenheit des jungen Offiziers Valcen Tor, dem Oberbefehlshaber der Fregatte Steadfest gerechnet. Dieser bewegte Kelsan dazu, die Mannschaft der Flotte zu evakuieren und die Schiffe selbst zu zerstören. Somit wurde die sith-imperiale Flotte komplett vernichtet, bis auf die Steadfest, deren Selbstzerstörungsmechanismus nicht funktionierte. Obwohl die Allianz kein Schiff erobern konnte, hatten sie den Reihen des Sith-Imperiums erhebliche Schäden zugefügt.

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Old Republic (Schatzsuche: „Alles im All“)
  2. Das Erbe der Jedi-RitterDie letzte Chance

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki