FANDOM


Raxus Prime ist ein im Äußeren Rand gelegener Müllplanet. Er gilt als der giftigste Planet in der ganzen Galaxis. Die Atmosphäre ist zwar sauerstoffhaltig, jedoch voller giftiger Dämpfe. Die Oberfläche des Planeten ist mit Müll und Schrott bedeckt, von verschrotteten Großkampfschiffen bis zu ausrangierten Haushaltsgegenständen. Alle Gewässer auf Raxus Prime sind entweder durch Giftstoffe verseucht oder bestehen aus toxischen Chemikalien. Durch Schwerkraftanomalien verursachte Ring aus Schrott umkreisen den Planet.

Beschreibung

Die einzige Infrastruktur auf Raxus Prime besteht aus der – während der Schlacht von Raxus Prime zerstörten – Geheimbasis der Konföderation unabhängiger Systeme, den Raffinerien der Sienar-Flottensysteme und dem alten Kanalisationssystem. Es ist zwar nicht klar, wer das Kanalisationssystem erbaut hat, aber Recherchen der Sienar Flottensysteme haben ergeben, dass dieses Kanalisationssystem bereits zur Zeit der Klonkriege schon mehrere tausend Jahre alt war und erbaut wurde, um den Müll Recyclinganlagen zuzuführen. Das lässt darauf schließen, dass Raxus Prime schon vor sehr langer Zeit als Müllplanet genutzt wurde.

Bewohnt wird Raxus Prime von Jawas und Menschen. Die Jawas gehen hier ihrer Beschäftigung als Schrottsammler nach, während die Menschen auf diesem Planeten hauptsächlich Verwaltungsaufgaben übernehmen und die Arbeitsdroiden warten. Die Bevölkerung setzt sich aus 23 Prozent Menschen, 39 Prozent Jawas und 38 Prozent Arbeitsdroiden zusammen. Die Regierung besteht aus der Verwaltung der Sienar Flottensysteme und den Stammesoberhäuptern der Jawas. Diese beiden Regierungen handeln getrennt voneinander. Außerdem gibt es einen sogenannten Kern, einen Computer, der das Gehirn des Planeten ist. Er steuert alle Sammler-Droiden.

Obwohl der Planet aus zum Teil giftigem Müll besteht, wachsen dort vereinzelt Pflanzen. Bei der ersten handelt es sich um eine übelriechende Farnart, die in der Nähe eines hellgrünen Tümpels wächst. Um diesen aus grünem Schlamm bestehenden Tümpel herum wächst auch die zweite Pflanze, eine dünne Halmart, die sich wohl an die nährstoffarme Umgebung angepasst hat. Über Tiere auf Raxus Prime ist nichts bekannt.

Geschichte

Frühzeit

Zur Zeit von Xer VIII um 25.000 VSY wurde Raxus als „Reif des Tion“ tituliert. An den Meeresufern befanden sich marmorne Paläste, und die flachen Lagunen waren mit farbigem Pflaster ausgelegt. Um das Jahr 14300 VSY erlebte Raxus einen neuerlichen Aufstieg, als es zur Hauptwelt eines Reiches wurde, das sich Nikatos Bootheel nannte. Zu jener Zeit ließen die Baumeister von Nikato die vorigen Errungenschaften verblassen. Die folgenden Jahrtausende jedoch ließen den Planeten zu einer Hölle voll Müll und Unrat werden.

Klonkriege

RaxusPrime

Dookus Palast auf Raxus Prime.

Zu Beginn der Klonkriege versteckte sich Graf Dooku auf Raxus Prime und unternahm Ausgrabungen nach etwas, das er den Macht-Ernter nannte. Diese Ausgrabung wurde unter großen Aufwand an Personal und Material betrieben. Die schwere Bewachung der Ausgrabungsstätte lässt darauf schließen, dass dieser Macht-Ernter etwas sehr Mächtiges war. Dookus Pläne wurden schließlich aber durch die Invasion republikanischer Truppen, die von der Jedi-Ritterin Glynn-Beti angeführt wurde, durchkreuzt.

Im Jahre 2 VSY kam Galen Marek auf den Planeten, um dort einen Jedi mit dem Namen Kazdan Paratus zu töten. Dieser hatte sich aus Schrott eine große Anzahl von Abfallwächtern und Schrotttitanen gebaut, die einen aus Schrott nachgebauten Jedi-Tempel und dessen Jedi-UnRat bewachten. Diese Titanen wurden jedoch von Marek vernichtet und Kazdan Paratus von ihm getötet.

Als Starkiller im selben Jahr nach Raxus Prime kam, musste er sich durch zahlreiche Sturmtruppen und Rodianer kämpfen, um die Schiffswerft über dem Planeten zu zerstören. Das Imperium hatte eine Erzkanone auf Raxus Prime installiert, die Schrottklumpen ins All schoss, aus denen dann Raumschiffe gebaut wurden. Nachdem Starkiller die Kanone so ausgerichtet hatte, dass sie auf die Werft feuerte und diese schließlich zerstörte, musste er einen, von der Werft geflüchteten, fast vollendeten Sternzerstörer der Imperium-Klasse mit Hilfe der Macht in die auf den Planeten befindliche Kanone ziehen. Anderenfalls hätten der Sternzerstörer und mehrere TIE-Jäger sein Schiff und ihn selbst angegriffen. Anschließend musste Starkiller den nun auf den Planeten stürzenden Sternzerstörer zum Halten bringen, bevor dieser die gelandete Rogue Shadow gerammt und zerstört hätte.

Quellen


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.