FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Ära KlonkriegeHandwerklich gut


Stak: „Ist das nicht der Ort, wo das Massaker stattfand?“
Razor: „Muss ein schreckliches Blutbad gewesen sein.“
— Razor und Stak (Quelle)

Razor war der Rufname eines Klonkriegers, der in der Sprinter-Staffel der Großen Armee der Galaktischen Republik diente und unter anderem an der Schlacht von Ryloth teilnahm. Er unterstand, zusammen mit seinem Bruder Stak, dem Kommando von Jedi-General Mace Windu und wirkte bei der letzten Offensive gegen die Hauptstadt Lessu mit.

Biografie

Ausbildung

Wie fast jeder andere Klonkrieger, wurde Razor auf dem Planeten Kamino aufgezogen und ausgebildet. Da er ein Meister der Aufklärung und ein hervorragender Krieger war, erhielt er ein Zusatztraining zum Advanced Recon Force Trooper. Dabei wurde er bereits früh im Umgang mit verschiedenen Fahrzeugtypen geschult, darunter auch der wendige AT-RT. Nach Ausbruch der Klonkriege teilte man ihn schließlich der Sprinter-Staffel zu, die zu diesem Zeitpunkt dem Kommando von Commander Ponds unterstand.

Schlacht um Ryloth

Razor: „Wie kommt ihr darauf, dass die Rebellen hier sind, General? Stimmt was nicht, Sir?“
Mace Windu: „Die Widerstandskämpfer reiten auf einheimischen Kreaturen. Diese Spuren hier sind frisch.“
Razor: „Was bedeutet, dass sie in der Nähe sind.“
— Razor und Mace Windu (Quelle)
Während der Eroberung des umkämpften Planeten Ryloth wurde Razor, zusammen mit dem Rest der Sprinter-Staffel, dem Jedi-General Mace Windu unterstellt. Gemeinsam mit einer großen Anzahl an AT-TEs, AT-OTs und Klonkriegern, wurden die AT-RTs von den Landungsschiffen der Republik auf die Planetenoberfläche befördert, um dort mit Windu die Hauptstadt Lessu einzunehmen, in die sich der Anführer der Separatistenarmee, Wat Tambor und sein Taktikdroide TA-175 zurückgezogen hatten.
Razor-Angriff

Razor beim Angriff auf die Panzerstellungen.

Allerdings geriet der Konvoi bei seinem Vormarsch unter Beschuss durch mehrere AATs und wurde, durch das zusammenbrechen des vordersten Läufers, in dem sich auch der Commander befand, gestoppt. Um die Verluste gering zu halten und schnell gegen die Feinde vorrücken zu können, wurde der Weg von Mace Windu freigeräumt. Währenddessen beorderte Commander Ponds die Sprinter-Staffel zu ihrer Position, um mit Hilfe deren Wendigkeit und Schnelligkeit die feindlichen Linien der Kampfdroiden zu durchbrechen. Nachdem die ARF-Soldaten und deren Läufer am Zielort eingetroffen waren, übernahm der Jedi das Kommando über die Staffel und führte die Attacke gegen die Panzerstellungen persönlich an. Auch Razor war an diesem Gefecht beteiligt und folgte dem General in einem schnellen Tempo. Er zerstörte durch den Einsatz eines Thermaldetonators einen AAT und beendete somit dessen Beschuss.

Suche nach den Widerstandskämpfern

Mace, Razor und Stak

Das Team bei der Suche nach den Twi'leks.

Als Ponds nach dem Gefecht den Jedi über ihre Verluste informierte, entschied dieser, die Widerstandskämpfer aufzusuchen und mit ihnen über ein Bündnis gegen die Droidenarmee zu verhandeln, da er erkannte, dass sie zu wenig Truppen für die Eroberung der Hauptstadt hatten. Er ließ darauf Razor und Stak zu sich rufen, da er aufbrechen wollte, um mit dem Anführer der Twi'lek-Rebellen zu sprechen. Auf ihrem Weg hielten sie an einem Twi'lek-Friedhof an, der anscheinend nach dem Massaker von den Überlebenden als Gedenkstätte aufgebaut wurde. Hier entdeckten Mace, Razor und Stak die frische Spur eines der einheimischen Tieres, welche vermutlich von den Aufständischen gezüchtet und gehalten wurden.
Team in Deckung

Das Team versteckt sich vor den Kampfdroiden.

Er und seine Männer begaben sich daraufhin in die Nähe eines zerstörten MTT, da dort die Spur zu enden schien und eine Droidenpatrouille in der Nähe war. Sie versteckten sich und warteten darauf, dass die Rebellen die Droiden für sie erledigten, was dann schließlich auch geschah. Im Eilschritt rannte das Team zum Schauplatz des Geschehens, wo sie mit Cham Syndulla und den Twi'leks zusammentrafen. Diese waren allerdings nicht gerade von der Ankunft des Jedi und der Klonkrieger erfreut. Dennoch führte sie die kleine Gruppe in ihr Versteck und nach mehreren Stunden gelang es Mace Windu, die Twi'leks auf seine Seite zu ziehen, womit der Angriff auf Lessu beginnen konnte.


Letzter Schlag gegen Lessu

„Klappe!“
— Razor zu einem Kampfdroiden (Quelle)
Angriff auf Transporter

Razor, Stak und Mace Windu beim Angriff auf den MTT.

Nachdem die vereinte Armee in Lessu eintraf, stand sie vor einem neuen Problem: Der einzige Weg in die Stadt war eine Plasma-Brücke, die von den Separatisten gehalten wurde. Um doch in die Stadt gelangen zu können, entschied Mace Windu einen der Transporter zu kapern und im Schutze des Panzers die Plasma-Brücke zu überqueren. Aus diesem Grund brach Windu mit Razor und Stak auf, um in die Stadt zu gelangen und die Brückenkontrolle einzunehmen. Dabei versteckten sie sich an Bord eines MTTs, den sie zuvor geentert hatten, und gelangten auf die Brücke, wo sie allerdings in eine Droidenpatrouille gerieten. Sie wurden daraufhin vom Scannerteam entdeckt und vernichteten es, damit sie einer vermeidlichen Entdeckung entgehen konnten. Jedoch bemerkten die Droiden in der Brückenkontrolle die Anwesenheit des Feindes und beschlossen kurzerhand, die Brücke zu deaktivieren, obwohl sie dadurch ihre wertvolle Fracht verloren. Razor und Stak gelang es gerade noch, mit Hilfe eines Machtstoßes von Mace Windu, die andere Seite zu erreichen. Allerdings stürzte dann alles von der Brücke hinab in die Tiefe. Doch Windu konnte sich mit einem STAP retten und eilte mit den Klonen in die Stadt, wo sie von unzähligen Kampfdroiden bereits erwartet wurden.
Mace Windu auf Ryloth

Mace und die beiden ARF-Soldaten beim Ansturm auf die Stadt.

Im Eilschritt passierten sie das Haupttor, worauf der erfahrene Jedi die beiden ARF-Soldaten zur Brückenkontrolle schickte, um diese in ihre Gewalt zu bringen. Er selbst blieb zurück und hielt die Droiden auf. Als die beiden Klonsoldaten den Kontrollraum stürmten, gelang es ihnen gerade noch rechtzeitig, die Brücke zu aktivieren, um die restlichen Klonkrieger und Freiheitskämpfer in die Stadt zu lassen. Doch kaum hatten sie das geschafft, wurden sie von einer weiteren Gruppe Kampfdroiden angegriffen. Die beiden ARF-Soldaten schafften es jedoch, diese ziemlich schnell niederzuschießen, bis sie plötzlich mit zwei Kommandodroiden konfrontiert wurden. Razor wurde blitzschnell von einem der Droiden an die Wand geschleudert und der Droide begann, ihn zu würgen, als es Stak gelang, den Kommandodroiden mit seinem Blaster zu treffen. Als Razor frei war, musste er mit ansehen, wie Stak entwaffnet worden war und auf dem Boden lag. Sofort sprang Razor vor und schleuderte den Kommandodroiden zu Boden, ehe dieser Stak töten konnte.

Aussehen und Ausrüstung

Da Razor teil der ARF-Truppen war, trug er bei jedem seiner Einsätze eine ARF-Rüstung. Allerdings gab er nur seinem Helm ein besonderes Aussehen, da der Rest seiner übrigen Rüstung in den typischen Standardfarben der Klonkrieger gehalten wurde. An seinem Helm befanden sich auf der linken Seite (oben) insgesamt vier dunkelblaue Streifen, die womöglich als ein besonderes Erkennungsmerkmal von ihm angebracht wurden. Weiter unten befand sich ein rotes Symbol, welches vermutlich als Zeichen seiner Einheit diente. Dieses konnte auch auf der anderen Seite des Helmes betrachtet werden. Im übrigen besaß sein Helm einige sandgrüne Streifen, die hauptsächlich im vorderen Teil des Visieres zu finden waren.

Zu der typischen Ausrüstung eines ARF-Troopers zählten unter anderem der DC-15S Blasterkarabiner sowie bei nächtlichen Einsätzen am Helm montierte Lampen und gegebenenfalls ein AT-RT, den sie für Aufklärungseinsätze nutzten. All dies besaß auch Razor, obwohl er dabei nicht oft bei nächtlichen Einsätzen anzutreffen war und manchmal auch zu Fuß ging, ohne seinen AT-RT zu gebrauchen. Ansonsten hatte er immer Taschen für Energiezellen, Reservemunition und andere nützliche Gegenstände dabei, die er an einem Gürtel an seiner Rüstung befestigte.

Beziehung

Stak

Mit Stak verband Razor eine ganz freundschaftliche und kameradschaftliche Beziehung, da sie immer zu zweit unterwegs waren. Jedes mal wenn Razor in der Klemme steckte kam Stak und half ihm, was wiederum Razor auch für Stak tat. Auf dem Schlachtfeld gaben sich beide immer gegenseitig Deckung, wie zum Beispiel als sie von Kommandodoiden auf Ryloth angegriffen wurden. Razor wurde blitzschnell von einem der Droiden an die Wand geschleudert und der Droide begann, ihn zu würgen, als es Stak gelang, den Kommandodroiden mit seinem Blaster zu treffen. Als Razor frei war, musste er mit ansehen, wie Stak entwaffnet worden war und auf dem Boden lag. Sofort sprang Razor vor und schleuderte den Kommandodroiden zu Boden, um seinem Freund zu helfen.

Hinter den Kulissen

  • Razor“ ist englisch und bedeutet soviel wie „Rasiermesser“.
  • Im Jahre 2012 stellte Lego eine ARF-Trooper Figur her, die Razor sehr ähnlich sieht.
  • Es gibt auch von Hasbro eine Figur, die ihm ähnelt, aber nicht nach ihm benannt ist.
  • Am besten ist Razor an den vier blauen Streifen zu erkennen, die an seinem Helm zu finden sind.
  • Obwohl Razor teil der Sprinter-Staffel war, steht es nicht fest, ob er auch an der Schlacht von Kashyyyk im Jahre 19 VSY und der darauffolgenden Order 66 teilnahm.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.