FANDOM


Ära Widerstand


Kanon

Legends halbtransparent

Das Restimperium, auch als Imperiale Überreste oder Überreste des Imperiums bekannt, von Mitgliedern meist Galaktisches Imperium oder nur Imperium genannt, war ein Netzwerk aus ehemaligen Institutionen und Systemen des Galaktischen Imperiums nach dessen Niederlage bei der Schlacht von Endor.

Geschichte

Auflösung des Imperiums

Nach der Zerstörung des Zweiten Todessterns und dem damit einhergehenden Tod von Imperator Sheev Palpatine und Darth Vader brach Chaos im einst geeinten Galaktischen Imperium aus. Viele Sektoren und Systeme waren vom Rest der Galaxis abgeschottet. Teile der Imperialen Flotte sonderten sich ebenfalls ab oder fielen Piraten zum Opfer.[1] Neben einigen unabhängigen Systemen und Planeten stachen hier vor Allem das Imperiale Sicherheitsbüro und die Imperiale Flotte heraus, die zwar beide ein hohes Maß an Desertion und Verlusten hatten, allerdings im Falle der Flotte den größten verbliebenen Anteil der Streitkräfte darstellten und im Falle des ISB Coruscant kontrollierten.[2]

Erster Versuch der Wiedervereinigung

Um innerhalb der eigenen Reihen die Disziplin wiederherzustellen, das Imperium zu einen und zu alter Größe zurückzuführen und die Neue Republik zu besiegen, entschloss sich Rae Sloane, die derzeit die Kontrolle über die Überreste der Imperialen Flotte und damit über den Supersternzerstörer Ravager besaß, eine Versammlung mehrerer hochrangiger imperialer Offiziere, darunter Großmoff Valco Pandion, General Jylia Shale, Arsin Crassus und Yupe Tashu, auf Akiva einzuberufen. Auf Akiva kam man einer Lösung der Probleme allerdings aufgrund der verschiedenen Anschauungen über die Zukunft des Imperiums nicht wirklich näher. Stattdessen wurden die Gipfelteilnehmer im Palast des Satrapen von Norra Wexley und einigen Mitstreitern sowie der später hinzugerufenen Flotte der Neuen Republik gestört. Bei diesem Angriff kamen Arsin Crassus und Valco Pandion ums Leben, Jylia Shale und Yupe Tashu wurden gefangen genommen. Nur Rae Sloane gelang die Flucht.[1]

Gallius Rax' Imperium

Zu diesem Zeitpunkt hatte Gallius Rax bereits die Kontrolle über das Restimperium übernommen und steuerte die Geschehnisse von den meisten unbemerkt.[1] Wenig später begann er jedoch, auch offen in Aktion zu treten: Er gründete den Schattenrat, eine Institution, die die Geschicke des Imperiums von nun an leiten sollte. Rax begann insgeheim auch mit der Planung einer Attacke auf Senatoren der Neuen Republik am Tag der Befreiung auf Chandrila. Bei diesem Ereignis hinterging er Rae Sloane und ließ diese auf dem feindlichen Planeten zurück.[2] Er ernannte sich daraufhin zum Konzilar des Galaktischen Imperiums und einte zum ersten Mal seit der Schlacht von Endor einen Großteil der imperialen Überreste unter sich, darunter auch die Flotte und den ISB. Militärische Aktionen wurden nach dem Angriff auf Chandrila eingestellt und die gesamte Streitmacht des Imperiums nach Jakku verlegt, Rax' Heimat. Dies geschah im Einklang mit einer Anweisung des Imperators für den Fall seines Todes, nach der Rax sowohl die Überreste des Imperiums als auch die "Rebellen" vernichten und sich mit einigen anderen in die Unbekannte Regionen zurückziehen solle. Auf Jakku bereitete er die letzte Schlacht des Imperiums und die Zerstörung des Planeten zur Erfüllung der Order des Imperators vor, als er bei deren Beginn von Sloane und einigen Rebellen überrascht wurde, die die Zerstörung verhinderten und Rax töteten. Das Imperium verlor die Schlacht von Jakku und Mas Amedda, offiziell noch immer Oberhaupt des Imperiums, unterzeichnete die Galaktische Konkordanz.[3]

Vermächtnis

Trotz des Scheiterns Rax' ging der Plan des Imperators auf: Brendol Hux floh mit Sloane nach der Vernichtung der letzten Streitkräfte des Imperiums in die Unbekannten Regionen.[3] Das dabei neu gegründete "Imperium" überdauerte einige Jahre, bis es zusammen mit einem Verbrecherkartell, einigen zentristischen Senatoren und einigen imperial-nostalgischen Terrorgruppen wie den Amaxinen-Kriegern die Erste Ordnung bildete,[8] die zwischen 28 NSY und 34 NSY offen auf den Plan trat und sogar den Senat der Neuen Republik mitsamt des Hosnian-Systems zerstörte.[6]

Organisation

Im direkten Anschluss an die Schlacht von Endor setzten sich viele Admiräle und Kapitäne mitsamt kleiner Teile der Flotte ab. Einige andere Schiffe vielen der Neuen Repbulik oder Piraten in die Hände. Ordnung und Struktur herrschten aufgrund des Fehlens einer zusammenhaltenden Kraft wie Palpatine nicht. Außerdem beförderten sich in dieser Zeit einige ohnehin bereits hochrangige Offiziere selbst.[1] Einige Moffs und Gouverneure schotteten die ihnen unterstellten Systeme, Sektoren oder Planeten vom Rest der Galaxis ab.[2] Im Anoat-System ließ Gouverneur Adelhard beispielsweise verbreiten, der Imperator sei noch am Leben, während er gleichzeitig mithilfe der Eisernen Blockade verhinderte, dass Personen hinein oder hinaus kamen. Die aus diesem Grund verbreitete Propaganda der Neuen Republik erreichte den Sektor dennoch[4] und neben ihm noch viele weitere Welten. Auf Kashyyyk wurden die Wookiees weiterhin als Sklaven zum Arbeiten gezwungen. Das änderte sich erst, als ein Einsatzteam der Neuen Republik ohne deren Legitimation die technischen Kontrollwerkzeuge, die zum Versklaven der Wookiees eingesetzt worden waren, zerstörte und Moff Lozen Tolruck tötete.[2] Kaplan, ein Offizier, der zu noch Jahre später von der Ersten Ordnung geehrt wurde, gründete eine Splittergruppe, die einige Bekanntheit erlangte und noch über die Schlacht von Jakku hinaus aktiv war.[6] Ordnung kehrte erst nach der offiziellen Machtübernahme durch Gallius Rax ein. Er etablierte sich mit Hilfe Berater Yupe Tashus und des vom ISB zu Propaganda-Nachrichten gezwungenen Mas Amedda als Nachfolger des Imperators und erlangte großen Einfluss auf die Truppen. Trotzdem disziplinierte er sie nicht wieder, stattdessen ließ er sie verrohen. Das führte zu großer Grausamkeit untereinander und gegenüber der Zivilbevölkerung Jakkus. Unter seiner Führung schlossen sich nicht nur die meisten der vielen in der Galaxis verstreuten Überreste der Flotte wieder zusammen, auch der ISB stand hinter ihm. Nur die abgeschotteten Sektoren blieben nach wie vor auf sich allein gestellt.[3]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.