FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png


Ros Lai war eine Nachtschwester auf dem Planeten Dathomir. Die Dunkle Seite der Macht faszinierte sie so, dass sie sich ihr anschloss. Sie war die Tochter der Hexen-Anführerin Zalem. Aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes wurde sie auch spöttisch „Der Rancor“ genannt. Ihr hässliches Aussehen war jedoch nur eine Maskerade, da sie in Wirklichkeit eine geübte Hexe war.

Aufgrund der Tatsache, dass sie von ihren eigenen Schwestern und sogar ihrer eigenen Mutter verspottet wurde, entwickelte sie einen Hass gegenüber ihren Clan. Da Zalem zusätzlich für den Tod ihres Vaters verantwortlich war, schwor sich Lai, Rache an ihrer Mutter zu nehmen.

Biografie

Alle Nachtschwestern auf Dathomir glaubten, dass Ros Lai verkrüppelt sei und misshandelten sie deshalb. Selbst ihre Mutter, Zalem, verspottete sie. Später kam aber heraus, als sie von Vonya, Yani und Leela beobachtet wurde, wie sie sich in ihre wahre Gestalt zurückverwandelte. Ros Lai tötete Leela, als diese um Vergebung bat. Sie erklärte, keiner von ihnen je verzeihen zu können. Yani floh daraufhin und ließ Vonya alleine mit Ros Lai zurück. Doch Vonya war zu stark für sie und war in Begriff, sie zu vernichten, wäre da nicht der Jedi Quinlan Vos gewesen, der Vonya in einem Kampf besiegte. Quinlan wurde aber wenig später von einer Horde Hexen überwältigt und festgenommen.

Der Rancor.jpg

Ros Lai in hässlicher Gestalt.

Ros Lai lief gegen Nacht zum Sternenkreuzer von Yag Shushin, wo der Givin nach ihr eintraf. Sie überredete ihn, das Schiff zu Quinlan zu fliegen, um ihn zu befreien. Zwar konnte der Plan erfolgreich in die Tat umgesetzt werden, doch wurde Quinlan während seiner Gefangenschaft mit Arterienwürmern vergiftet. Deshalb flößte Ros Lai ihm etwas von ihrem Hexenblut ein, weil dieses heilende Fähigkeiten besaß. Dann flogen sie in Richtung des Tors der Unendlichkeit, wo bereits Zalem mithilfe der Superwaffe den Planeten Coruscant zu vernichten. Während ihrer Reise wurden sie von Vonya entdeckt und beschossen. Yag fing den Schuss ab, der eigentlich Ros Lai und Quinlan Vos hätte töten sollen, und starb. Anschließend schoss ihr Schiff auf Vonyas und zerstörte dieses, sodass sie sich im Folgenden zu Zalem zur stellaren Kontrollstation des Tors begeben konnten.

Um Zalems Vertrauen zu gewinnen, erstach Lai Quinlan Vos mit ihrer Feuerklinge. In Wirklichkeit war dies jedoch nur eine Illusion, sodass Quinlan nicht getötet wurde. Stattdessen tötete Lai ihre Mutte Zalem und befahl den anderen Hexen als neue Anführerin, Quinlan endgültig zu töten. Dieser löste jedoch einen Mechanismus aus und tötete so die Hexen, nur Ros Lai betäubte er. Quinlan kehrte die Waffe um, so dass sich das Tor der Unendlichkeit selbst zerstörte. Er floh mit Ros Lai in Yags Sternenkreuzer nach Coruscant. Seine Begründung, Ros Lai am Leben gelassen zu haben, war, dass er Gutes in ihr spürte. Anschließend wurde Ros Lai auf Coruscant in Gewahrsam genommen.

Während der Klonkriege überließ sie den Jedi wichtige Informationen, die der Galaktischen Republik bei der Bekämpfung der Nachtschwestern halfen. Diese hatte sich nämlich unter der Führung von Yansu Grjak und deren Schwester Sai Sircu mit Graf Dooku und der Konföderation unabhängiger Systeme verbündet. Zum Dank erhielt Ros Lai eine Belohnung von der Republik.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki