FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Roshti war der Gouverneur der Togruta-Kolonie auf dem Planeten Kiros während der Klonkriege.

Biografie

Die Togruta entschieden sich, dass sie während der Klonkriege neutral bleiben und weiterhin friedlich leben wollten. Roshti hatte Geschichten von unschuldigen Personen gehört, die zwischen die Kampfdroiden der Konföderation unabhängiger Systeme und Klonkrieger der Galaktischen Republik geraten waren.

Als Graf Dooku im Jahre 22 VSY auf dem Planeten mit C-9979 Landungsschiffen landete, wunderte sich Roshti, wieso Dooku die Invasion befohlen hatte. Dooku sah die Invasion als eine friedliche Besetzung zum Schutz vor der Republik. Er bot den Togruta Asyl in einer sicheren Zuflucht an, bis der Konflikt beendet war. Roshti sah keine andere Wahl und beugte sich Dookus Entscheidung.

In seinem Büro sprach er per Hologramm mit dem Jedi-Meister Yoda. Er erzählte von der friedlichen Geschichte der Togruta-Kolonie und dass er, wenn möglich, mit Dooku verhandelt. Yoda warnte den Gouverneur, doch Roshti hatte schon mit Dooku einen Pakt geschlossen.

Roshti wurde mit den anderen Togruta zum Planeten Zygerria gebracht, wo er versteigert werden sollte. Er ließ die anderen seines Volkes im Stich, wurde getrennt und wurde in den Katakomben unter dem Zygerrian Royal Palace eingesperrt. Als Obi-Wan Kenobi, Ahsoka Tano und Klon-Captain Rex auf der Suche nach einem Eingang in den Palast waren, liefen sie an Roshtis Zelle vorbei. Sie stahlen einer Wache die Zellenschlüssel, befreiten Roshti und Ahsoka versprach, dass sie die anderen Togruta finden würden.

Weil sie von einer zygerrianischen Wache entdeckt wurden, sprangen Roshti und Obi-Wan auf ein großes Tier, Rex und Ahsoka auf das andere. Mit den Tieren durchbrachen sie eine Mauer des Palastes und flohen durch die Stadt. Ahsoka sollte zu Anakin Skywalker in den Palast kommen, weshalb Obi-Wan und Roshti anhielten, um ihnen Zeit zu verschaffen. Sie wurden mit einem Netz gefangen und bewusstlos.

Letztendlich konnten alle Togruta in der Schlacht von Kadavo gerettet werden. Der Planet Kiros wurde dann aufgeräumt und ein paar Truppen blieben zur Sicherheit dort. Des Weiteren ließ sich das Volk den Umgang mit Blastern zeigen.

Quellen