Fandom

Jedipedia

Saatpartner

36.139Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen

Saatpartner wurden auf Zonama Sekot dazu benutzt, um lebende Schiffe herzustellen. Hierzu wurde die Person, die das Schiff bestellt hatte den Saatpartnern vorgestellt und dieser verbanden sich mit der Person, sofern sie diese akzeptierten. Allgemein ging man davon aus, dass eine Person, die stark in der Macht ist mehr Saatpartner anziehen würde. Um ein Raumschiff zu bauen, benötigte man zumeist etwa drei Saatpartner; dies war auch die normale Anzahl für einen Kunden. Als Anakin Skywalker ein Sekotanisches Raumschiff im Auftrag des Ordens kaufte, schlossen sich ihm zwölf Saatpartner an, so viele, wie sich nie zuvor für eine einzelne Person entschieden hatten. So wurde dann auch sein Raumschiff, für das zudem noch drei weitere Saatpartner von Obi-Wan Kenobi zur Verfügung standen, außergewöhnlich. Manchmal stießen die Saatpartner jedoch auch einen Kunden ab, wie es etwa mit dem Blutcarver Ke Daiv geschah.

Die Saatpartner entstehen aus einem Potenzium. Aus diesem kann im Glauben der Bewohner von Zonama Sekot im Gegensatz zur Macht nur Gutes entstehen. In einer feierlichen Zeremonie werden Anakin und Obi-Wan in eine Kammer in Mittelferne gebracht, wo sie auf die Saatpartner als Einheiten des lebenden Teils des Planeten, Sekot, treffen. Die Saatpartner, ein wenig größer als menschliche Köpfe, erfüllen den Raum mit wimmelndem Leben und sind stachlige runde Bälle. Wollen sie sich mit Kunden verbinden, lösen sie sich von den Wänden, geben klingende Laute von sich und heften sich an sie. Während dem folgenden Prozess, indem die Saatpartner unter anderem geschmiedet, gestaltet und schließlich zum Schiff vereint werden, spürt man die deutliche Verbindung zwischen den Kunden und ihren Saatkugeln. Was sie spüren, was das Schiff später spürt, wird auch ihr Partner und Pilot fühlen und umgekehrt.

Während der Schlacht von Coruscant im Yuuzhan-Vong-Krieg bot Zonama Sekot auch den Jedi Kyp Durron, Corran Horn, Saba Sebatyne und Alema Rar an, ihnen sekotanische Schiffe zu bauen, um bei dessen Verteidigung zu helfen. Da Sekot jedoch die Yuuzhan Vong als seine Kinder erkannt hatte, konnten die Jedi mit ihren ansonsten sehr überlegenen sekotanischen Schiffen die Yuuzhan Vong-Schiffe meist nur verwunden, jedoch nicht zerstören. Sekot wollte ihnen nicht mehr Schaden als nötig zufügen. Trotz dieser Einschränkung konnte verhindert werden, dass Zonama Sekto Schaden zugefügt wurde, und die Schlacht konnte durch die Galaktische Allianz gewonnen werden.

Hinter den Kulissen

Die Anzahl der Saatpartner von Anakin Skywalker und seinem Schiff Jabitha ist nicht genau geklärt, da die Bücher Planet der Verräter und Wider alle Hoffnung von zwöf Saatpartnern sprechen, während in der New Essential Guide to Vehicles and Vessels, sowie die Datenbank auf starwars.com von 15 die Rede ist. Eventuell könnte dieser Unterschied daher kommen, dass Anakin selbst zwölf Saatpartner bekam, für das Schiff aber auch die drei Saatpartner von Obi-Wan zum Einsatz kamen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki