FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Sagoro Autem war ein Söldner, der zur Zeit der Galaktische Republik lebte und in den Klonkriegen kämpfte.

Biografie

Karriere als Senatswache

Ursprünglich war Sagoro Autem im Dienst der republikanischen Senatswache tätig, wo Ehre und Pflichterfüllung zu den Grundprinzipien zählten. So auch Sagoro Autem, der diese Grundsätze uneingeschränkt verfolgte. Dafür bekam er von seiner Ehefrau Sula Autem und seinem Sohn Reymet vorgeworfen, er sei unvernünftig und würde sich zu sehr von seiner Familie entfremden. Die Tatsache, dass Sagoros älterer Bruder Venco ein Verbrecher war und häufig die Gesetze der Republik missachtete, machte die Angelegenheit nicht einfacher. Der erfahrene Leibwächter verfluchte Begegnungen dieser Art.

Senatswache Autem

Sagoro im Dienst der Blauen Garde.

Trotz der familiären Krisen war Sagoro Autem ein ausgezeichneter Leibwächter, der mit seinen disziplinierten Handlungen selbst seinen kriminellen Bruder nicht verschonen würde. Im Laufe seiner beruflichen Laufbahn wurden ihm Beförderungen angeboten, die ihn in weit weniger spektakuläre Ämter versetzt hätten. Da Sagoro kein Interesse an Verwaltungsaufgaben hatte, lehnte er derartige Angebote ab und gab sie an Zalin Bey weiter. Stattdessen setzte er seine Arbeit zusammen mit seinem Partner Isaru Omin fort.

Im Jahr 24 VSY, zwei Jahr vor Beginn der Klonkriege, erhielt Sagoro den Auftrag, die Ermittlungen zu einem Attentat auf Senator Jheramahd Greyshade aufzunehmen. Jheramahd kam bei diesem Anschlag ums Leben und als vorübergehende Schutzmaßnahme wurde dessen Nachfolger Simon Greyshade unter den Schutz der Jedi gestellt. Im Zuge seiner Nachforschungen, fand Sagoro heraus, dass sein Bruder an dem Anschlag beteiligt war. Nach dieser ersten Tat besorgte sich Venco durch die Beziehungen von Reymet die Zugangscodes zum Galaktischen Senat, mit denen er ungehindert in den Komplex eindringen konnte, um einen Anschlag auf den neuen Senator Greyshade zu verüben. Das Attentat konnte rechtzeitig verhindert und Greyshade geschützt werden. Anschließend versuchte Sagoro, seinen Bruder Venco festzunehmen. Dieser widersetze sich und Sagoro war gezwungen, seinen eigenen Bruder zu erschießen. Somit hatte er nicht nur seine Pflicht als Senatswache erfüllt, sondern auch sämtliche Verdächtigungen, die ihm an dem Attentat die Mitschuld einräumten, beseitigt.

Leben als Söldner

Als Sula Autem erfuhr, dass Sagoro seinen eigenen Bruder getötet hatte, verließ sie ihren Mann. Zusätzlich entzog sie ihm den Zugang zu seiner Tochter. Sagoro begriff, dass seine Arbeit als Senatswache seine Familie endgültig zerrüttete und er kam zu dem Entschluss, dass die Galaktische Republik das nicht wert war. So trat er aus seinem Amt als Senatswache aus und begann zusammen mit einem Devaronianer eine Karriere als Söldner. Doch wurde er während einer seiner Straftaten erwischt und in das Gefängnis von Brentaal IV eingeliefert. Der Devaronianer entkam hingegen und Sagoro schwor, sich an ihm zu rächen, sobald er die Freiheit wiedererlangte.

Schlacht von Brentaal IV

Im Gefängnis auf Brentaal IV lernte Sagoro die Zeltroner-Verbrecherin Lyshaa und den Wookiee-Krieger Ryyk kennen. Als im Jahr 22 VSY auf dem Mond die Schlacht von Brentaal IV ausbrach, beschlossen die Häftlinge, das Chaos der Ereignisse zu nutzen und aus dem Trakt auszubrechen. Während die drei die Gefängniswärter niederschlugen, trafen sie auf die Jedi Shaak Ti und Quinlan Vos, die in dem Gefängnis Zuflucht suchten. Angesichts der heiklen Situation, die die Jedi im Verlauf der Schlacht hatten, beschloss Shaak Ti, den Hauptverteidigungsturm der Konföderation unabhängiger Systeme anzugreifen. Diese Festung hielt durch ihre starken Geschütze und Schutzmechanismen die republikanischen Truppen im Orbit fest.

Unter der Bedingung, dass die Häftlinge die Freiheit gewinnen würden, unterstützen sie die Jedi bei ihrem Vorhaben. Der Angriff auf den Turm sollte auf drei verschiedene Weisen erfolgen. Quinlan Vos und Sagoro bildeten dabei eine Gruppe, die die Geschütztürme deaktivieren sollten, bevor die zweite Angriffswelle von republikanischen Truppen hereinbrach. Zunächst scheiterten die beiden, da Wachmänner sie entdeckten und festnahmen. Mithilfe der Jedi-Kräfte von Quinlan Vos, konnten sie die Wachen jedoch zurückschlagen und die Geschütze lahmlegen.

Nach diesem Einsatz hatte Sagoro seine Freiheit wiedergewonnen. Er hielt es sich offen, ob er nach seiner Familie suchte oder zuerst seinen früheren Devaronianer-Partner zur Rechenschaft heranzog.

Schlacht von Saleucami

Allerdings entschied sich Sagoro weiter dem Militär zu dienen. Er wurde in die Streitkräfte der Republik aufgenommen und stieg dort zu Captain auf. So kämpfte er kurze Zeit später in der Schlacht von Saleucami, wo er die Flotte kommandierte.

Hinter den Kulissen

Autem ist Latein und bedeutet "jedoch".

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.