Fandom

Jedipedia

San Hill

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion19 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Aufstieg.png


Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Hier fehlt noch einiges! Grüße, Dunkler Darth der Sith, Lord Dreist (Dunkle Frequenz) 11:39, 21. Dez. 2013 (UTC)

BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt den Muun San Hill; für den gleichnamigen Menschen siehe San Hill (Mensch).
San Hill
San Hill.jpg
Beschreibung
Spezies:

Muun

Geschlecht:

Männlich

Augenfarbe:

Gold

Körpergröße:

1,91 Meter

Biografische Daten
Tod:

19 VSY

Heimat:

Muunilinst

Familie:

Familie Hill

Beruf/Tätigkeit:

Vorsitzender des Intergalaktischen Bankenverbands

Zugehörigkeit:
„Im Namen der Führung der Konföderation Unabhängiger Systeme möchte ich der Erste sein, der...“
„Ja. Ihr sollt der Erste sein.“
— San Hill vor der Ermordung durch Darth Vader (Quelle)

San Hill war Vorsitzender des Intergalaktischen Bankenverbands und ab 22 VSY Mitglied der Konföderation unabhängiger Systeme und somit der zweitgrößte Truppenlieferant der Droidenarmee. Er wurde 19 VSY von Darth Sidious' Schüler Darth Vader getötet, nachdem die Separatisten nicht mehr für Sidious' Pläne nötig waren.

Biografie

San Hill wurde vor der Zeit der Klonkriege, als Sohn von Larsh Hill, einem hochrangigen Mitglied von Damask Holdings, auf dem Planeten Muunilinst geboren, einer Welt des Äußeren Randes und dem Sitz des einflussreichen InterGalaktischen Bankenverbandes. Die blasse Hautfarbe von San Hill ist nicht artspezifisch, sondern ist auf seinen langjährigen Arbeitsplatz, im Inneren von dunklen Gebäuden, zurückzuführen. Der eigentlich vorsichtige Bankier unterstützte später als Vorsitzender des Intergalaktischen Bankenverbandes die Konföderation unabhängiger Systeme, wobei er sich bei diesem Pakt zusätzliche Rechte sicherte. Dennoch hatte San Hill während der Klonkriegen keinerlei Hemmungen beide Seiten des Konfliktes zu finanzieren, um selbst von den ökonomischen Turbulenzen des Krieges Profit zu schlagen.

Einige Wochen nach dem Beginn der Klonkriege mit der Schlacht von Geonosis reiste San Hill zu der verschuldeten Welt Aargau, um dort Geld für die Konföderation einzutreiben. Dafür kontrollierte er die komplexe Handelsmitte Aargaus, verhandelte Abkommen mit kriminellen Unterhändlern, um schließlich den Reichtum der Separatisten zu fördern.

Die Klonkriege erreichten auch San Hills Heimat- und Bankenwelt Muunilinst, wo er seine Droidenstreitmächte von einem Kriegsraum aus befehligte und sich selbst hinter eine Legion Kampfdroiden und dem Kopfgeldjäger Durge versteckte.
Hill Grievous.jpg

San Hill spricht mit dem schwer verletzten Grievous.

Der Republik gelang es dennoch die Quartiere des Bankiers zu stürmen, um mit ihm im Konflikt zu Verhandeln. San Hill war es jedoch gestattet zu flüchten, wodurch er später zu einem Mitglied des Rates der Separatisten wurde und dabei die Wiederherstellung von Grievous finanzierte, obwohl er vorher durch eine in Grievous' Shuttle platzierte Bombe für dessen Absturz verantwortlich war. So wollte er sich die Loyalität des Droidengenerals sichern.

Von Grievous, der unter Sidious' Befehlen stand, erhielt der Rat der Separatisten die Anweisung sich auf dem Planeten Mustafar zu verstecken, da sie dort sicherer vor den Angriffen der Jedi seien. Tatsächlich war dies nur ein Vorwand um die Separatisten gemeinsam in eine Falle zu locken, sodass Darth Vader den Rat komplett vernichten konnte. An der Seite von Poggle dem Geringeren starb San Hill durch einen Hieb von Vaders Lichtschwert. Er war der Erste, der von Lord Vader vernichtet wurde.

Hinter den Kulissen

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki