Fandom

Jedipedia

Sarkli

36.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Imperium.png


„Das Imperium ist die Ordnung. Und Typen wie du stören diese Ordnung!“
— Sarkli im Kampf über Geonosis (Quelle)

Sarkli war ein imperialer Schläfer-Agent, der direkt nach der Schlacht von Yavin in die Renegaten-Staffel eintrat.

Biografie

Sarkli war ein Neffe des imperialen Admiral Firmus Piett. Er selbst diente dem Imperium als Schläfer-Agent, er wusste allerdings, dass er ein Imperialer war. Er war in keiner Weise programmiert worden wie Jahre später angeblich Tycho Celchu. Allerdings lebte Sarkli bis zu seiner Aktivierung ein völlig anderes Leben. Als Pilot der Rebellen glaubte er an die Ideale der Allianz und kämpfte auch tapfer dafür.

Was er bis zur Schlacht von Yavin getan hatte, ist nicht bekannt, aber nach der Schlacht wurde er aufgrund seines Talents als Kampfpilot in die Renegaten-Staffel aufgenommen, wobei er als Ersatz von Biggs Darklighter fungierte.

So war er auch während der Evakuierung der Basis auf Yavin IV einer der Staffelkameraden von Luke Skywalker. Nachdem Luke einige imperiale Landungstransporter zerstört hatte setzte sich ein TIE-Jäger hinter ihn. Dieser wurde wiederum von Sarkli abgeschossen. Ein weiteres Mal an diesem Tag rettete Sarkli Luke und Wedge Antilles, als diese nach einem Versuch General Jan Dodonna zu retten am Hangar der Yavin-Tempel von AT-STs eingekesselt wurden. Somit hatte Sarkli sich schon das Vertrauen der Rebellen erschlichen.

Er begleitete Luke auch auf einer Mission auf Dantooine, wo sie sich mit dem imperialen Pilot Tycho Celchu treffen sollten. Dieser war desertiert und wollt nun zur Rebellion überlaufen. Sarkli gelang es sich mit Luke von den anderen abzusetzen und einige Spürtruppen ausfindig zu machen. Nach einem kurzen Gefecht mit den Imperialen nahm Luke eines der Düsenschlitten und befahl Sarkli am Sammelpunkt zu warten. Widerwillig gehorchte er.

Bei einer Rettungsmission nach Ralltiir fungierte Sarkli als Lukes Bordschütze in ihrem T-47 Luftgleiter. Es gelang ihm spezielle Sprengsätze mit der Harpunenkanone zu treffen und diese gegen imperiale AT-ATs zu schleudern. Auf Ralltiir zeigte Sarkli seinen bisherigen Kameraden aber sein wahres Gesicht. Er gehörte den Imperialen Sturmkommandos an, und deren dauerhafter Befehl war es, dem Imperium neue Technologien zu beschaffen, welche es auch auf Ralttiir gab. Wissenschaftler hatten dort einen unglaublich starken planetaren Schild gebaut und diesen wollte Sarkli haben. Allerdings hatte er nicht mit Luke Skywalker gerechnet, der durch die Ruinen der Städte des Planeten einen Fluchtweg zu einer bereit stehenden Corellianischen Korvette fand und die Pläne des Schildes samt ihrer Erfinder rettete.

Sarkli wurde erst Monate später wieder von Wedge Antilles gesehen. Der Imperiale hatte die Wissenschaftler die Wochen zuvor während der Schlacht von Hoth in Gefangenschaft geraten waren bei einem Befreiungsversuch der Renegaten-Staffel im Bakura-System entführt.

Über Geonosis stellten seine früheren Kameraden ihn. Wedge Antilles zerstörte die Triebwerke von Sarklis Geleitschiff, worauf dieses auf den Planeten stürzte. Auch Wedge hatte etwas abbekommen und ging in der Nähe des Verräters zu Boden. Er sah noch wie der ehemalige Kamerad in ein altes, aber noch funktionsfähiges TFAT/i-Kanonenboot einstieg und setzte die vernichtende Feuerkraft des alten republikanischen Schiffes gegen den Rebellen Helden ein. Wedge gelang es allerdings das Relikt aus den Klonkriegen schwer zu beschädigen. Mit qualmenden Triebwerken flog das schwere Schiff um eine Canyonbiegung und kurz darauf erschütterte eine Explosion die Erde. Der Verräter war tot, zumindest glaubte Wedge das.

Aber noch einmal sollte Sarkli auftauchen und das in einem ziemlich kritischen Moment. Während der Schlacht von Endor war Sarkli auf dem Mond stationiert, er überlebte die schweren Kämpfe in den Wäldern und verbarg sich im Generator-Bunker. Als sich die Kommandos der Rebellen wieder in die Wälder zogen und nur noch General Han Solo im Bunker war, um persönlich die letzten Sprengladungen zu installieren, trat Sarkli auf den General zu und versuchte ihn zu töten, aber der Corellianer zog schneller und erschoss den imperialen Offizier. Sarklis toter Körper wurde von der Explosion des Generator-Bunkers zerstört.

Hinter den Kulissen

Sarklis Charakter findet eine gewisse Anlehnung an Erisi Dlarit aus der X-Wing-Reihe, ähnlich der Anlehnung Kasan Moors aus Rogue Squadron an Soontir Fel.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki