FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-lwa


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die Ereignisse auf Mandalore können noch ausführlicher geschrieben werden. Das Ereignis mit dem Rekrutierungsversuch der Hutten fehlt auch. Gruß Akt'tar (Komlink) 15:34, 29. Jul. 2014 (UTC)

„Du wirst lernen, deine Gefühle in Stärke zu verwandeln. Hass sei dein Lehrmeister. Fühle nie mit dem Feind, nicht einmal für den kleinsten Moment.“
— Asajj Ventress zum verwandelten Savage Opress (Quelle)

Savage Opress war ein während der Klonkriege lebender dathomirischer Zabrak und Stammesmitglied des Nachtbrüder-Clans auf dem Sumpfplaneten Dathomir. Da sich die Clanbrüder jedoch dem Willen der ebenfalls auf Dathomir heimischen Nachtschwestern zu unterwerfen hatten, waren sie gezwungen, sich im Kampf für eine Angehörige dieser Hexen, Asajj Ventress, die auf Rache an Count Dooku, ihrem ehemaligen Meister, aus war, zu bewähren. Einzig Savage war in der Lage, ihre umfangreichen Prüfungen erfolgreich zu bestehen, während der Rest seiner Clanbrüder, außer Feral, der ihm am nächsten stand, ihr Leben verloren. Daraufhin wurde er zu einem Werkzeug in den Ränkespielen Ventress' und Mutter Talzins, die Savages Dienste Dooku anbieten wollten, um diesem, wenn die Zeit reif war, sein Leben zu nehmen. Nachdem er sich in den Augen Dookus bei der Eroberung eines Außenpostens der Galaktischen Republik bewährt hatte, wurde er von ihm als dessen neuer Lehrling angenommen und anschließend hart in den Künsten der Dunklen Seite der Macht geschult. Danach sandte Dooku ihn auf die wichtige Mission, den König der Toydarianer von dessen Planeten zu entführen und ihn seinem Meister lebend auszuliefern. Nachdem er Katuunko allerdings getötet hatte, war für Ventress die Zeit gekommen, an ihrem ehemaligen Meister Rache zu üben. Im folgenden Schwertkampf verriet Ventress Savage jedoch, woraufhin dieser zurück nach Dathomir floh und bei Mutter Talzin Zuflucht suchte. Daraufhin schickte sie ihn in einen entlegenen Winkel der Galaxis, damit er einen alten Clanbruder mit Namen Darth Maul im Exil aufsuchte, um von diesem unterrichtet zu werden. Zusammen gründeten sie mit weiteren kriminellen Organisationen das Schatten-Kollektiv und übernahmen anschließend den Planeten Mandalore. Dort starb Savage 20 VSY durch die Klingen des Sith-Lord Darth Sidious.

Biografie

Leben im Clan

Talzin: „Ihr habt doch von dem Sith-Krieger gehört, Darth Maul, oder etwa nicht?“
Dooku: „Ja… Er wurde auf Naboo getötet – durch die Hand von Obi-Wan Kenobi.“
Talzin: „Ein paar seiner Blutsverwandten sind noch am Leben. Diese Männer wohnen auf der entlegenen Seite von Dathomir. Was wäre, wenn ich Euch einen dieser Männer zur Verfügung stellen würde?“
— Dooku und Talzin im Gespräch (Quelle)
SavageVentressTest

Savage bei der letzten Prüfung von Ventress.

Der Zabrak Savage Opress wurde auf dem Planeten Dathomir,[1] der gewissermaßen eine Kolonie seiner Spezies von ihrem eigentlichen Heimatplaneten Iridonia war,[5] geboren und wuchs dort in einem abgelegenen Dorf zusammen mit vielen Stammesmitgliedern des Clans der Nachtbrüder auf.[1] Als erfahrener und gut trainierter Krieger genoss er in späteren Jahren hohes Ansehen beim Anführer seiner Sippe,[5] während ihm selbst jedoch sein Clanbruder Feral am nächsten stand.[1] Als sie um das Jahr 21 VSY während einer Schlacht von ihrem Meister Count Dooku verraten wurde, floh die Dunkle Jedi Asajj Ventress auf ihren alten Heimatplaneten Dathomir, um bei Talzin, der Clanmutter ihres Stammes der Nachtschwestern, Hilfe zu suchen. Zusammen mit ihr plante sie Rache an ihrem ehemaligen Meister, doch nach einem gescheiterten Versuch, Dooku für seine Taten büßen zu lassen,[2] nahm Talzin Kontakt zu diesem auf, um ihm einen neuen Schüler männlichen Geschlechts von Dathomir anzupreisen.[1] Wenn dieser insgeheim auch den Nachtschwestern als Marionette dienen sollte, so musste er sich doch vorübergehend seinem neuen Meister unterstellen, bis die Zeit für Ventress' Rache gekommen war.[2] Da Dooku unbedingt einen neuen Lehrling und Attentäter brauchte, suchte Ventress augenblicklich das Dorf der Zabrak, in dem Savage und seine Stammesbrüder lebten, auf, um dort einen geeigneten Schüler für Dooku ausfindig zu machen.[6] Da sich Savages Stamm dem Willen der Nachtschwestern zu unterwerfen hatte, stellte Viscus, der Anführer des Clans der Nachtbrüder, Ventress bereitwillig auserkorene Krieger vor, von denen die Dunkle Jedi dann einige wenige auswählte, um in einer Reihe von Tests gegen sie anzutreten. Unter den Erwählten befand sich sowohl Savage als auch sein Clanbruder Feral, jedoch mahnte Savage Feral des Öfteren zur Vorsicht.

„Beginnen wir die Tests. Ich brauche drei von euch. Wer überlebt, wird mein Gewinner sein und in meinem Dienst stehen.“
— Ventress zu den erwählten Kämpfern (Quelle)
Savage tötet Feral

Savage tötet seinen Clanbruder Feral.

Savage und die übrigen auserwählten Krieger mussten sich daraufhin in einer Arena Ventress in einem offenen Kampf auf Leben und Tod stellen. Wenn sie auch sehr kampferfahren und leistungsfähig waren, so zeigte sich doch bald, dass sie keine Aussicht auf Erfolg hatten. Ventress verwendete allerdings keine Waffen, sondern benutzte die von den Kriegern gebrauchten Vibro-Waffen gegen sie, um sie zu töten. Dadurch verloren viele ihr Leben, bis am Ende des Tests nur noch Savage und Feral sowie zwei andere Mitstreiter übrig waren. Danach prüfte Ventress die restlichen Krieger in einem weiteren Kampf, der allerdings bei Dunkelheit stattfand.[5] Um die Reaktionsfähigkeit und die Behändigkeit der Krieger zu testen, ließ sie eine Axt mittels der Macht auf die übrigen zuschießen. Nachdem dadurch zwei weitere Kämpfer ihr Leben verloren hatten, rannte Savage in die Axt, die gerade im Begriff war, seinen Clanbruder Feral zu töten, und ergriff sie. Ventress war von seinem Reaktionsvermögen beeindruckt und lobte ihn.

Daraufhin kam es zum letzten Test. In derselben Arena, in der die erste Prüfung stattgefunden hatte, standen nun Feral und Savage Ventress gegenüber, während aus der Arena mehrere Steinblöcke in die Höhe schossen. Mit der Anweisung an Feral, bei Savage zu bleiben, rannten sie los, doch schon nach wenigen Metern trennten sich ihre Wege wieder. Während Savage nach seinem Freund suchte, tauchte Ventress mit einem Mal auf und schlug Feral nieder. Gerade als sie ihn mit dem Macht-Würgegriff ermorden wollte, ergriff Savage die Dunkle Jedi und schleuderte sie gegen eine Wand. Darauf kam es zu einem heftigen Zweikampf, den Savage und Ventress mit bloßen Händen und Füßen austrugen. Nachdem ihn Ventress besiegt hatte, bot ihr Savage sein Leben und seine Dienste an, und die Nachtschwester nahm dieses Angebot kurzerhand an. Danach verließen die beiden das Dorf, um die Clanmutter Talzin aufzusuchen. Nachdem sie das Dorf der Nachtschwestern erreicht hatten, äußerte sich Talzin bewundernd über die Stärke und den Hass des Zabraks und ließ diesen mit Hilfe der Macht in eine Art Trance fallen. Hierbei sorgten die Nachtschwestern während eines Rituals, das auf einer dicken Steinplatte durchgeführt wurde, dafür, dass Savage an Stärke, Kraft und Körpergröße zunahm. Das Ritual beeinflusste aber auch den Geist von Savage, sodass er von nun an jedem Befehl der Nachtschwestern Folge leistete. Um seine Loyalität auf die Probe zu stellen, ließ Ventress Feral herbeirufen und befahl Savage, ihn zu exekutieren. Tatsächlich führte Savage ihren Befehl nach einem kurzen Augenblick des Zögerns aus. Anschließend flogen die Clanmutter und Savage mit einigen Nachtschwestern als Begleitschutz mit einem Raumschiff der Sheathipede-Klasse nach Serenno, um Dooku zu treffen.[1]

Werkzeug des Bösen

Dooku: „Ich sehe voraus, dass wir Großes zusammen erreichen. Ich beschreite mit dir die Pfade der Dunklen Seite. Bald wirst du ebenso stark sein wie der große Sith-Lord Darth Maul. Wir werden selbst mächtiger sein als Lord Sidious. Gemeinsam können wir über die Galaxis herrschen, mein Lehrling.“
Savage: „Ich bin Euer Diener, Meister.“
— Dooku beschließt, Savage als Lehrling anzunehmen (Quelle)
Savage Dooku Training

Savage wird von Dooku trainiert.

Auf Serenno erwartete Dooku bereits seinen neuen Schüler und Attentäter. Obwohl Talzin die Stärke und die Fähigkeiten des Zabraks lobend hervorhob, war Dooku anfangs eher skeptisch. Um Savage zu testen, schickte er ihn auf den Planeten Devaron, wo er allein die Kontrolle über den Tempel von Eedit erlangen sollte, der jedoch nur als Fassade für die militärischen Operationen der Republik diente. Nach der Landung auf der Dschungelwelt machte sich Savage daran, die feindlichen Linien gut ausgebildeter Klonkrieger zu vernichten.[1] Nachdem er sich bis zum Haupteingang des Tempels vorgekämpft hatte, erwarteten ihn bereits der Jedi-Meister Halsey und dessen Padawan Knox.[5] Es war Savage jedoch möglich, die beiden Jedi in kurzer Zeit zu eliminieren, was dazu führte, dass die Republik ihre Stellungen auf Devaron nicht mehr halten konnte. Nach der erfolgreichen Durchführung von Dookus Auftrag kehrte Savage wieder zu seinem Meister zurück. Dieser zeigte sich sehr glücklich darüber, einen so fähigen Schüler zu haben.[1]

Mit der Zeit trainierte der Sith-Lord seinen Schüler immer mehr in den Wegen der Dunklen Seite der Macht. Beispielsweise brachte er Savage bei, wie er Verbindung zu seinen Gefühlen wie Hass aufnehmen konnte, um noch mächtiger zu werden. Savage erhielt sogar ein doppeltes Lichtschwert, wie es der Sith-Lord Darth Maul gehabt hatte, der auf Naboo getötet worden war. Savages Fähigkeiten waren zwar noch nicht voll entwickelt, aber Dooku war davon überzeugt, dass Savage einen wichtigen Auftrag auf Toydaria erfolgreich abschließen werde. Er sollte Katuunko, den amtierenden König der Toydarianer, gefangen nehmen und Dooku lebendig ausliefern. Ursprünglich lehnte Katuunko die Separatisten und die damit verbundene Errichtung einer militärischen Aufklärungsbasis ab, und die Toydarianer gestatteten stattdessen der Republik, einen Außenposten auf ihrem Mond zu errichten. Deswegen war es für die Separatisten wichtig, den König zu fassen und seinen Planeten gewaltsam zu übernehmen, um diesen Sektor für Dookus Pläne zu gewinnen.[4]

Nachdem er auf Toydaria angekommen war, eliminierte Savage zuerst einige Wachen, die den Haupteingang zu Katuunkos Palast bewachten. Nachdem er die Tür aufgebrochen hatte und alle übrigen Wachen im Thronsaal getötet hatte, gelang es ihm, Katuunko gefangen zu nehmen. Allerdings betraten bald darauf die beiden Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker den Palast. So kam es zu einem harten Kampf, in dessen Verlauf Katuunko zu fliehen versuchte, woraufhin ihn Savage mit einem Macht-Würgegriff eliminierte. Als er den beiden Jedi schließlich entkommen war, kehrte er mit Katuunkos Leiche zur Laderampe seines Schiffes zurück und stieß das Raumschiff der Jedi in die Tiefe, um zu verhindern, dass sie ihn verfolgten.[4]

Dooku: „Du ungehobelte Bestie! Ich sagte doch, dass ich ihn lebend will!“
Savage: „Vergebt mir, mein Meister.“
Dooku: „Die Dunkle Seite kennt keine Vergebung!“
— Dooku nach Savages Versagen (Quelle)
Ventress Savage Angriff

Ventress und Savage greifen zusammen Dooku an.

Danach traf er seinen Meister auf einem Zerstörer der Providence-Klasse. Dooku war angesichts des Misserfolges seines neuen Schülers unzufrieden und wütend und folterte diesen zur Strafe mit Macht-Blitzen. Kurz darauf erschien jedoch Asajj Ventress, die Dooku eröffnete, dass Savage eigentlich unter ihrer Kontrolle stehe. Sie befahl dem Zabrak, zusammen mit ihr ihren ehemaligen Meister zu attackieren. Während des nun folgenden Kampfes erkannte Savage jedoch, dass der Count zu stark war, als dass sie ihn gemeinsam hätten besiegen können. In einem Wutausbruch würgte er die beiden Kontrahenten und schleuderte sie von sich weg. Als Dooku daraufhin floh und ihm Ventress folgte, wurde Savage allerdings durch das Eintreffen Kenobis und Skywalkers an der Verfolgung gehindert. So wurde er in einen Kampf mit den beiden Jedi verwickelt. Dabei kämpfte sich Savage bis auf eines der Hangardecks des Zerstörers vor, wo er jedoch bereits von mehreren Kampfdroiden erwartet wurde, die ihn nun auf Dookus Befehl angriffen. Savage schaffte es jedoch, in den im Hangar stationierten Segler einzusteigen und zurück nach Dathomir zu fliehen. Im Dorf der Nachtschwestern ersuchte er Talzin um Hilfe. Diese teilte ihm mit, dass er seine Kräfte und Fähigkeiten weiter entwickeln könnte, sofern er einen neuen fähigen Meister hätte.[4] Der besagte Meister war Darth Maul,[6] der im Äußeren Rand der Galaxis im Exil lebte und von Savage aufgesucht werden sollte. Mit einem Talisman, das ihm den Weg weisen sollte, verließ Savage Dathomir, um sich auf die Suche nach Maul zu begeben.[4]

Ein neuer Lehrmeister

Savage Obi-Wan

Savage kämpft gegen Obi-Wan

Der Talisman von Mutter Talzin führte den Sith nach Coruscant, da Darth Maul, sein verschollener Bruder und zukünftiger Lehrmeister, dort einst lebte. Savage ging durch eine Bar und griff die Kunden an, sodass der Barbesitzer Lou seinen Droiden Marwigo anwies die Polizei zu rufen. Savage ging durch die Bar und wurde vom Talisman in einen Frachter geführt. Savage befragte den Piloten, da der Staub der Kisten den Talisman zum leuchten brachte, woher die Ladung stamme. Der Pilot sagte das die Fracht von dem Planeten Lotho Minor stamme und somit befahl Savage dem Piloten ihn dorthin zu geleiten. Der Pilot gehorchte und brachte ihn zu dem besagten Schrottplaneten. Auf dem Planet angekommen warf Savage den Pilot aus dem Frachter und landete. Doch als Savage bloß ein paar Schritte auf den Planet setzte fiel der Talisman aus. Savage ließ einen wütenden Schrei von sich, dieser zog einen Anacondaner namens Morley an. Dieser redete auf Savage ein, ihn führen zu können doch der Zabrak versuchte ständig ihn abzuwimmeln, ohne Erfolg. Morley sprach Savage darauf an das es auf dem Planeten nicht nur Müll gäbe und somit führte Morley den Sith durch die vielen Gefahren des Planeten wie die Feuerspeier oder die Müllsammler. Auf dem Weg wurde der Planet von einem Säureregen heimgesucht sodass Savage und Morley eine schnelle Zuflucht unter einem Dach fanden. Savage stand auf einer leichten Metallplatte sodass er von Morley verraten wurde und einen tiefen Schacht hinunterstürzte. Dort befand er sich in einem unterirdischen Tunnelsystem, wo er seinen gesuchten Bruder fand. Er verfolgte seinen Bruder bis zu einem Raum wo ein Feuer brannte und versuchte ihm zu verstehen zu geben das die beiden Brüder seien. Savage brachte Maul auf einen dunklen Platz wo Mutter Talzin auftauchte und das spinnenähnliche Hinterteil von Maul mit Schmerzen durch brauchbare Droidenteile zu ersetzen. Talzin stellte Mauls Erinnerung wieder her und verschwand dann wieder. Der wiederauferstandene Sith hatte nun nur noch ein Zeil, den zu töten der für sein elendes Dasein verantwortlich war: Kenobi. Maul wusste, dass er Hilfe brauchte um Kenobi herzulocken, weshalb er Savage nach Raydonia begleitete. Dort angekommen landeten sie mit dem Frachter vor einem Dorf. Als die beiden Sith ausstiegen, kamen Kinder hergeeilt, um die neuen Besucher zu beachten. Darth Maul nahm eine Gruppe der ErwachsenenKinder und filmte, wie er jeden einzelnen nacheinander tötete. Diese Nachricht spielte er Obi-Wan zu und Darth Maul sagte währenddessen, dass er Rache verüben würde. Rache dafür, dass er sein Leben zerstört habe. Als Obi-Wan auf Raydonia eintraf, bewegte sich dieser durch das Dorf und kam an Leichen und zerstörten Häusern vorbei bis er schließlich an eine Hochebene gelangte, die hinter dem Dorf lag. Dort angekommen wurde Kenobi's Weg von Darth Maul gekreuzt. Maul stand auf dem letzten brennendem Gebäude.

Da zündete Kenobi sein Lichtschwert, bereit erneut den Kampf mit Maul aufzunehmen als hinter Obi-Wan Savage auftauchte und die drei in einen Kampf gerieten worauf Kenobi besiegt wurde. Auf dem Schiff folterte Maul Kenobi solange bis Ventress dazwischen kam, die sich in das Schiff geschlichen hatte. Ventress lieh Kenobi eines ihrer Lichtschwerter, worauf ein Kampf zwischen den alten Feinden entbrannte. Ventress verlor eines ihrer Lichtschwerter und Kenobi erlangte seines von Darth Mauls Gürtel zurück. Nach einem langen Kampf gelangten Kenobi und Ventress in das nächste Cockpit, wo sie den beiden Sith knapp entkamen. Savage und sein Bruder trieben daraufhin in dem Frachter im Weltall und Maul meinte, dass er lange auf Kenobi gewartet hätte und ruhig noch länger warten könne.

Outer Rim

Als Savage mit seinem Bruder Maul in einem Raumhafen im Outer Rim waren, stellten sich ihnen die Jedi Finn Ertay und ein Nikto entgegen. Savage konnte den Nikto allerdings töten und Ertay, die dem Nikto helfen wollte, wurde von Maul hinterrücks durchbohrt.

Gefecht auf Florrum

Maul savage droiden

Savage mit Darth Maul auf der Cybloc Transfer Station

Nach dem Kampf gegen Ventress und Kenobi, gelangten die Brüder zu einer Raumstation des InterGalaktischer Bankenverbandes. Sie vernichteten alle Droiden, die die Besatzung darstellten, und Savage stahl alle Credits. Maul erwiderte daraufhin, dass er die Galaxis beherrschen wolle und woraufhin Savage erwiderte, dass auch er gerne mit ihm als Partner regieren könne. Der Lord aber, welcher sich noch immer an die Regel der zwei hielt, sagte, dass nur als Meister und Schüler zu gebieten sei, worauf ein Duell zwischen denn beiden ausbrach, wer der Meister sein sollte. Maul besiegte Savage, was dieser einsah und sie machten sich auf nach Florrum. Dort konnten Savage und Maul Teile der Piraten auf ihre Seite ziehen. Doch bald trafen Adi Gallia und Obi-Wan Kenobi auf dem Wüstenplaneten ein und es entbrannte ein Kampf zwischen den Jedi und den Sith. Savage duellierte sich mit Gallia und konnte diese töten als er sie gegen ein festes Massiv schubste und seine Hörner in ihren Bauch rammte. Gemeinsam mit seinem Bruder konnten sie auch Kenobi und Hondos Männer in die Flucht schlagen. Maul und Savage verfolgten Kenobi bis in eine Tunnel, wo Kenobi nun auch mit Gallias Lichtschwert kämpfte. Dadurch gelang es ihm dem Zabrak einen Arm abzutrennen. Die Sith flohen daraufhin in ihr Schiff, dicht gefolgt von Kenobi. Einer der Piraten schoss ihnen eine Rakete hinterher doch den beiden gelang es knapp in das nächste Cockpit zu entwischen wodurch sie überlebten und flohen.

Das Schatten-Kollektiv

Maul Savage Vizsla

Savage, Darth Maul und Pre Vizsla

Nach ihrer Flucht aus Florrum verloren Savage und Maul das Bewusstsein, als ihrer Rettungskapsel der Sauerstoff ausging. Danach drifteten sie in die tiefen Weiten des Weltraums. Schließlich wurden die Brüder durch die Mandalorianer-Organisation Todeswache und ihrem Anführer, Pre Vizsla, entdeckt, der von dem Duo fasziniert war, nachdem er Mauls Lichtschwert auf dem Boden des Ramschiffes sah, sowie von ihrem besonderen Aussehen. Vizsla und seine Soldaten brachten die noch arbeitsunfähigen Brüder in das Todeswachen-Lager auf Zanbar, sodass ihre Wunden behandelt werden konnten. 

Als Savage erwachte, regte er sich auf und zerstörte dabei einige der Medi-Droiden. Darauf erschien der bereits aufgewachte Maul, um ihn zu beruhigen und ihn über ihre neuen Verbündeten, die sie aus dem Weltraum retteten, aufzuklären. Opress fragte, ob sie gefangen gehalten wurden, aber Maul erklärte, dass die Todeswache nützlicher für ihre Pläne sind, als die Piraten jemals gewesen wären, weil sie über ihre Ehre verfügen. Während Savage die Ehre als Schwäche empfanden erklärte Maul, dass seine Pläne besser von ihnen durchgeführt werden können und, wenn sie Mandalore erstmal erobert hätten, könnten sie die Ressourcen des Planeten für ihre eigenen Pläne verwenden. Dann erschienen Vizsla und sein LeutnantBo-Katan, und verkündeten, dass sie der Allianz zustimmen. 

Die neue Allianz ging nach Mustafar, um die Schwarze Sonne in die Armee der Todeswache zu integrieren. Maul glaubte, dass ihre Ressourcen, entscheidend für ihren Plan waren. Der Vorsitzende der Schwarzen Sonne, Xomit Grunseit, weigerte sich zunächst sich ihnen anzuschließen, da sie keine Verbrecher waren und befahl den Tod von Maul, Vizsla und Savage. Vizsla hielt seine Pistole an den Kopf einer Wache und Opress nahm eine unglückliche Wache, brach ihr das Genick und warf die Leiche auf den Tisch. Maul gab eine letzte Warnung, doch Grunseit verweigerte erneut. Maul gab Savage ein Zeichen und Savage warf sein Lichtschwert durch den Rat und enthaupte sie alle, worauf das Kommando über diese Fraktion der Schwarzen Sonne auf den Hauptmann der Wache fiel: Ziton Moj, der sich ihnen anschloss. 

Als sie nach Zanbar zurückehrten in ihre Planung weiter, bemerkten sie im Lager landende Raumschiffe. Sie wurden vom Pyke-Syndikat, angeführt von Lom Pyke, begrüßt, der bereitwillig mit seinen Kumpanen ihrem neuen Schatten-Kollektiv anschloss. Das Trio flog schließlich nach Nal Hutta, wo sie versuchten, die Hutten zu rekrutieren. Als Maul erklärte, dass sie kein Geld oder sonstige Wertsachen zu bieten hatten, weigerten sich die Hutten und ordneten ihre Kopfgeldjäger an sie zu töten. Zuerst, warf Sugi ein Messer an Maul und Savage fing es mit der Macht.  

Es brach ein Kampf aus. Embo kämpfte mit Savage und erwies sich als ein agiler und starker Kämpfer, härter als die meisten, er verwendete seinen großen Hut sowohl als Waffe als auch Schild gegen Savages wilde Attacken. Schließlich durchbrach Opress brutal die Abwehr des Kyuzos und schlug ihn nieder. Die Kopfgeldjäger wurden von ihren Kameraden, die sich versteckt hatten gerettet. Der Todeswache gelang es einen ältere Hutten, Oruba, gefangen zu nehmen, der ihnen sagte, sie müssen zu Jabbas Palast gehen, nachdem sie ihn bedroht. Maul lies Savage, Oruba töten. Darauf griffen sie Jabbas Palast an. Den Hutten war klar, dass sie verloren hatte. 

Chaos auf Mandalore

SavageMandalore

Savage auf Mandalore

Als die Schlacht des Schattenkollektivs abgeschlossen war, begannen sie die Planung für die Übernahme von Mandalore. Laut Darth Mauls Plan, sollen Kriminelle wie das Pyke-Syndikat und die Schwarze Sonne Sundari angreifen und terrorisieren, um Herzogin Satine Kryze als schwach erscheinen zu lassen. Pre Vizsla und die Todeswache erschienen dann als Helden und inszenieren die Erfassung und Haft der Verbrecher und sogleich auch die Absetzung und Inhaftierung von Satine Kryze. 

Savage spielte eine Rolle in der Falschmeldung, als der Leiter eines Teams, welches das Gewölbe des mandalorianischen Bank-Zentrums ausrauben sollten. Er nutzte Sprengstoff, um alle verbleibenden Polizisten die er vorher nicht schon selbst abgeschlachtet hatte, auszuschalten. Als er und seine Handlanger flohen wurden sie durch Pre Vizsla aufgehalten und die beiden hielten ein Show-Duell mit ihren Lichtschwertern ab und Pre besiegte Savage, der aufgrund des Erfolgs der List grinste. Opress, zusammen mit anderen Führern der Gangster wurden vor den Menschen Sundaris als Gefangene vorgeführt. 

Als sein Griff auf Mandalore sicher war, verriet Vizsla Maul und seinen Bruder und inhaftierte sie ins Sundari Gefängnis. Allerdings konnten Savage und Maul leicht aus ihrer Zelle entkommen und besiegten die Gefängniswärter, wobei sie selber unverletzt blieben. Sie gingen durch das Gefängnis, auf der Suche nach politischen Ausgestoßenen, die sie als Marionettenherrscher einsetzen konnten. Sie fanden, Satine Kryze und Almec, Almec erzählte Maul, dass er Vizsla zu einem Zweikampf herausfordert und gewinnen würde, sodass er als neuer Herrscher den Planeten regieren kann.

Savages Bruder forderte den Anführer der Todeswache zu einem harten Duell heraus, welches endete, als Maul Vizsla enthauptete. Viele Mitglieder der Death Watch schworen Maul ihre Treue, obwohl einige unter Bo-Katan widerstanden.

Tod

SidiousVSMaulundSavage

Savage und Darth Maul kämpfen gegen Sidious

Savage und sein Bruder Maul übernahmen durch eine List die Herrschaft von Mandalore und regierten, während Premierminister Almec ihre Marionette war. Doch dann bekam der Lord der Sith Darth Sidious Wind davon, dass Maul noch am Leben war. Er kam persönlich nach Sundari, in den Thronsaal, wo Maul auf dem Thron saß und seinen ehemaligen Meister damit begrüßte, dass er vor ihm niederkniete und sich ihm unterwarf. Sidious sagte darauf, dass Maul nicht länger sein Schüler, sondern sein Rivale sei und nutzte die Macht, um Maul und Savage gegen die Wand zu schleudern. Darauf entbrannte ein heftiger Kampf mit ihren Lichtschwertern. Sidious nutzte zwei davon gleichzeitig. Er trieb die beiden zurück und nachdem er Maul kurz zu Boden gestoßen hatte, durchstach er Savage mit seinen beiden Klingen. Maul kam wieder auf die Beine und war bei ihm, als das Leben aus ihm wich.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

„Das ist nicht das Werk eines Sith-Lords oder eines Jedi. Eher eines brutalen, unbeherrschten Tieres.“
— Obi-Wan über Savage (Quelle)
Savage Opress

Savage Opress in voller Rüstung.

Anfangs war Savage Opress ein sehr ehrenvoller Zabrak mit einer starken Fürsorge für seinen Clanbruder Feral. Während der drei Prüfungen von Asajj Ventress riskierte er sogar mehrmals sein Leben für Feral. Er wusste, dass sein Clanbruder schwächer war als er, was auch dadurch bezeugt wird, dass Savage Feral des Öfteren zur Vorsicht ermahnte.[1] Selbst als Savage nach seiner sowohl physischen als auch psychischen Veränderung zum Beweis seiner Loyalität gegenüber den Nachtschwestern den Auftrag bekam, seinen Bruder zu töten, zögerte er einen Moment, den Befehl auszuführen.[5] Als er nach dem Ritual wieder erwachte, war er tatsächlich versucht, Ventress, die ihm das angetan hatte, zu erwürgen. Er war jedoch gezwungen, jedem Befehl, den ihm die Nachtschwestern gaben, Folge zu leisten. Aus diesem Grund veränderte sich auch seine Persönlichkeit vollkommen. Nun zeigte er weder Reue noch Mitgefühl, wenn er andere tötete, und dies galt sogar für diejenigen, denen er am nächsten stand, denn er glich nun einer ungezügelten und brutalen Bestie.[1][4]

Als er von Dooku als neuer Schüler angenommen wurde, zeigte sich indes, dass Savage noch viel Feingefühl für den Lichtschwertkampf sowie den Kontakt zu seinen Gefühlen zu lernen hatte. Erst wenn er bereit war, sich seinem Hass vollständig hinzugeben, würde er in der Lage sein, ein mächtiger Attentäter in den Ränken des Sith-Lords zu werden. Während seines Auftrages, den republikanischen Außenposten auf Devaron einzunehmen, zeigte sich deutlich seine gewaltsame und barbarische Art, die eine Folge des Rituals war[5], denn er eliminierte sowohl die Klonsoldaten und die Jedi als auch die Kampfdroiden, die eigentlich auf seiner Seite standen, ohne Rücksicht auf Verluste. Selbst mit dem erfahrenen Jedi-Meister Halsey hatte er leichtes Spiel, weil er diesen allein mit seiner rohen Gewalt und immensen Kraft besiegen konnte.[1] Als Savage jedoch bemerkte, dass er nur als ein Werkzeug für die Machenschaften von Ventress fungierte, lehnte er sich gegen seinen Herrn auf und versuchte nach Dathomir zur Clanmutter Talzin zu fliehen. Dabei kam es allerdings zu einem erneuten Kampf mit den beiden Jedi Kenobi und Skywalker, die er wiederum auf brutalste Art zurückschlug, was jedoch in Anbetracht seiner nachlässigen Technik Wirkung zeigte. Um Rache üben zu können, war er allerdings gezwungen, seine Fähigkeiten erheblich zu verbessern. Daher musste er sich einen neuen Meister suchen, bei dem er sein wahres Potential entfalten sollte.[4]

Ausrüstung

„Deine Technik ist erbärmlich. Schlampig.“
— Dooku während des Trainings zu Savage (Quelle)
Vibro-AxtOpress

Die Vibro-Axt von Savage.

Als vollwertiger Krieger seines Stammes war Savage im Umgang mit Vibro-Waffen und insbesondere mit der Vibro-Axt geschult.[5][6] Zu dieser Zeit trug er eine einfache Hose. Er trug jedoch kein Oberteil, was es ihm erlauben sollte, im Kampf effektiver, schneller und mit mehr Reaktionsvermögen einzugreifen.[5] Nach seiner Transformation erhielt er von den Nachtschwestern zusätzlich noch eine mit Zauberkräften versehene Axt, die jedoch nur ein wichtiges Teil seiner außergewöhnlichen Ausrüstung darstellte.[1] Eine blasterresistente Rüstung, die in einem metallischen Grau gehalten war, schützte ihn darüber hinaus vor unerwarteten Angriffen aus der Ferne. Während seiner Trainingszeit bei Count Dooku erhielt er von diesem sogar ein Doppel-Lichtschwert, wie es der Sith Darth Maul einst verwendet hatte.[4] Sein Lichtschwert-Kampfstil sollte daher auch dem Darth Mauls ähneln, was jedoch in Anbetracht seiner rohen Kraft und Brutalität sehr schwierig zu sein schien.[6]

Hinter den Kulissen

OpressKonzept

Konzeptzeichnung von Savage.

  • Savage Opress hatte seinen ersten Auftritt in der Folge Monster des Multimediaprojekts The Clone Wars auf, in der Savages Augenfarbe mehrmals von wässrigem Blau zu dem bekannten Sith-Gelb wechselt. Ob dies gewollt ist, um möglicherweise seine Entscheidung zwischen der guten und bösen Seite zu symbolisieren, oder ob es ein einfacher Filmfehler ist, wurde nie bekannt gegeben.
    In der darauffolgenden Episode Hexen des Nebels sind auch einige Unzulänglichkeiten zu beobachten. Beispielsweise schießen die Klonsoldaten bei seinem Auftrag auf Devaron ein Loch in seine Rüstung, das kurz darauf verschwunden ist.[1] Ebenso verhält es sich mit den Verletzungen, die ihm die Kampfdroiden vor seiner Flucht nach Dathomir im Hangar des Kreuzers der Providence-Klasse zufügen.[4] Des Weiteren fügt er dem Jedi-Meister Halsey beim Zweikampf keinen sichtlichen Schaden zu, denn die Leiche scheint anschließend unberührt zu sein.[1]
    Damage Cover

    Savage Opress unten Rechts auf dem Cover von Damage.

    Außerdem schneidet er die Tür auf Toydaria mit seinem Lichtschwert nur auf einer Seite auf. Zudem verliert Savage zwischen seiner Konfrontation mit Dooku und der mit den Kampfdroiden ein Horn. Es ist allerdings nicht zu sehen, wie sich der Verlust zuträgt, weil er in dieser Zeit in keinen Kampf verwickelt wird.[4]
  • Savages Rüstung ist eine Anlehnung an die Schienenpanzer römischer Legionäre.[5]
  • Im englischen Original leiht Clancy Brown Savage seine Stimme.[5] In der deutschen Version wird die Rolle indes von Tobias Kluckert gesprochen.[7]
  • Die Nachtbrüder sind wie Savage Opress allesamt an das Design von Darth Maul angelehnt. Vor allem für das Aussehen der Zabrak-Kämpfer ohne Hemd hielt sich die The-Clone-Wars-Crew an Entwürfe von Iain McCaig, die Darth Maul für einen Comic mit freiem Oberkörper zeigen.[5]
  • Savage ist ein englisches Wort für brutal, während oppress unterdrücken bedeutet.
  • Opress sollte in einem Darth Maul-Spiel erscheinen, welches in dem Jahr unter dem Codenamen Damage gecancelt wurde, auftauchen. Savage erschien sogar auf dem Cover des Produkts.[8]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.