FANDOM


Legends-30px

Das Scharmützel um die Adamant fand 23 NSY statt und war ein Konflikt zwischen der Neuen Republik und dem Zweiten Imperium. Ziel war es, die Adamant samt den von ihr transportierten Hyperantriebskernen und Turbolaserbatterien zu kapern. Dies gelang dem Zweiten Imperium auch. Auf Befehl des Kommandeurs Qorl ließ das Imperium die komplette Besatzung, darunter Admiral Ackbar, in einer Rettungskapsel aus dem Schiff.

Die Schlacht

Die vom TIE-Piloten Qorl angeführte Streitmacht schlug in einem blitzschnellen Überraschungsangriff zu. Die Neue Republik wunderte sich sehr darüber, dass sie mit TIE-Jägern angegriffen wurden, da diese bekanntlich keinen Hyperantrieb hatten. Was die Republik nicht wusste, war, dass die getarnte Schattenakademie direkt vor ihren Türen lauerte. Von dort kamen auch die TIE's. Mit den Corusca-Gemmen, die das Zweite Imperium zuvor in Yavin von Lando Calrissian gestohlen hatte, schnitt Qorl ein Loch in die Adamant. Dann stürmte das Imperium das Schiff und schlug die Besatzungsmitglieder nieder. Einige wurden auch gestunnt. Admiral Ackbar lieferte sich noch einen kurzen Kampf mit Qorl, als er versuchte, ihn auszuschalten. Jedoch wurde er von Qorl mit seiner harten Droidenhand niedergestreckt. Dann wurden sie auf den Befehl von Qorl in einer Rettungskapsel freigelassen. Das Imperium war so schnell verschwunden, wie es gekommen war – samt Schiff und Ladung.

Quellen