Fandom

Jedipedia

Scharmützel von Helska IV

35.943Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-NeuJedi.png


» Nächste:

Mission auf Sernpidal

Scharmützel von Helska 4
Konflikt:

Yuuzhan-Vong-Krieg

Datum:

25 NSY

Ort:

Helska 4

Ergebnis:

Sieg der Yuuzhan Vong

Kontrahenten

Neue Republik

Yuuzhan Vong

Kommandeure

Kyp Durron

Truppenverbände
Verluste
  • alle außer Kyp Durron
  • Miko Reglia gefangen genommen

> 12 Korallenskipper

Das Scharmützel von Helska 4 bezeichnet die erste offene Auseinandersetzung zwischen den Yuuzhan Vong und der Neuen Republik. So markiert sie den Beginn des Yuuzhan-Vong-Krieges im Jahr 25 NSY und endete mit einem Sieg der Yuuzhan Vong und der Gefangennahme des Jedis Miko Reglia.

Verlauf

Die Yuuzhan Vong hatten ihre ersten Weltschiffe in die Galaxis gebracht und unter Präfekt Da'gara eine Basis auf Helska 4 errichtet.

Nachdem die Sternjägerstaffel des Jedi Kyp Durron - Das Dutzend und zwei Rächer - von Dubrillion aufgebrochen war, hatten sie die Information erlangt, dass eine Fähre von Belkadan ins Helska-System geflogen war und folgten ihr.

Als die Staffel nach einem Hyperraumsprung dort ankam, erhielten die Piloten Signale vom vierten Planeten und flogen diesen an. Kyp vermutete dort Schmuggler oder Piraten und ließ die Waffensysteme der Jäger bereitmachen. Sofort erkannten sie Bewegung von der Oberfläche und hielten die auf sie zukommenden Himmelskörper zuerst für Asteroiden. Doch schnell wurde klar, dass es Sternjäger waren und sofort wurden sie in einem Kampf verwickelt. Die Korallenskipper konnten viele Treffer ertragen, aber anfangs auch die Schilde der Sternjäger nicht durchdringen.

Dann fanden die Dovin Basale einen Weg, die Schilde auszuschalten, was sich zuerst bei Mikos Jäger bemerkbar machte. Sein Droide machte Schwerkraftsprobleme dafür verantwortlich und Kyp ordnete die Flucht an. Er warf sich in die Schlacht, um seiner Staffel Rückendeckung zu geben, doch die Jäger wurden einer nach dem anderen abgeschossen. Auch Mikos Jäger wurde getroffen und er stürzte ab, als seine Triebwerke versagten.

Kyp floh zusammen mit einem A-Flügler, sie waren die einzigen Überlebenden und konnten den langsameren Korallenskippern entkommen. Doch die Yuuzhan Vong ließen Grutchins frei, die Kyps X-Flügler und den A-Flügler beschädigten. Sie führten einen blinden Hyperraumsprung durch und Kyp fühlte, dass der A-Flügler-Pilot nicht überlebt hatte. Sofort kehrte er wieder in den Realraum zurück und bemerkte, dass die Grutchins immer noch an seinem Jäger saßen und ihn beschädigten. Außerdem zerstörten sie Kyps Astromechdroide R5-L4.

Kyp schaffte es, sich der Geschöpfe zu entledigen und wurde später vom Millennium Falken gefunden und gerettet.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki