FANDOM


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Da geht schon etwas mehr. Eventuelle Quelle: The New Essential Guide to Weapons and Technology --Yoga Diskussion 20:06, 7. Okt. 2010 (CEST)

30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Endor shield

Der Schildgenerator auf Endor.

Schildgeneratoren sind Apparaturen, die ein Kraftfeld, oft vereinfacht als Schutzschild oder Schild bezeichnet, erzeugen. Die dafür benötigte Energie wird von Energiegeneratoren (bei großen Anlagen) oder von Energiezellen (etwa bei Persönlichen Schutzschilden oder Transportablen Modellen) bereitgestellt. Wird der Schildgenerator oder die Energiezufuhr außer Gefecht gesetzt, so bricht auch der Schild zusammen. Bei größeren Anlagen, wie bspw. dem Schildgenerator auf Endor, kann dies etwa durch Sabotage geschehen. Verhältnismäßig kleinere Schilde, wie etwa auf Raumschiffen, könne auch durch Beschuss etwa mit Ionen-Kanonen zur Überlastung und damit zum zusammen brechen gebracht werden.

Varianten

Generell unterscheidet man zwischen drei Arten von Schildgeneratoren: Strahlen-, Partikel-, und Deflektorschildgeneratoren, wobei letztere die Fähigkeit der beiden ersten Kombinieren. Der Einsatz hing dabei auch immer von dem angestrebten Zweck ab. Persönliche Schilde, wie sie etwa von Droidekas eingesetzt wurden, waren Energieschilde. So konnten sie zwar jedwede Art von Energiewaffen abwehren, wie etwa Blasterfeuer oder Lichtschwerter. Das hielt allerdings feste Objekte wie etwa Thermaldetonatoren nicht davon ab sie zu durchdringen. Eine entscheidende Schwäche dieser Droidengattung. Schilde wie sie auf Imperialen Sternzerstörern eingesetzt wurden, waren dagegen Deflektorschilde, die von den charakteristischen "Kugeln" links und rechts der Brücke erzeugt wurden. Sie blockten zwar Projektile und Energiewaffen-Feuer gleichermaßen, überlasteten aber schnell und fielen aus, sobald die Generatoren zerstört wurden.

Die Schilde schützen vor Angriffen von Raumschiffen und vor Angriffen, die von außerhalb des Schildes aus durchgeführt werden. Um den Schildgenerator selbst zu zerstören, muss man also als erstes unter den Schild gelangen. Den Schild zu durchdringen ist möglich, man wird jedoch langsamer, während man mit dem Schild in Berührung ist.

Schildgeneratoren wurden unter anderem von den Gungans, von den Separatisten auf Christophsis und der Rebellen-Allianz auf Hoth eingesetzt. Der Schild der Gungans löste sich auf, als es den Kampfdroiden schafften, die Schildgeneratoren selbst zu zerstören. Auf Christophsis gelang es dem Jedi Anakin Skywalker mit seinem Padawan Ahsoka Tano, unter den Schild zu kommen und den Schildgenerator zu sprengen. Auf Hoth beschossen imperiale Bodentruppen den Energiegenerator, bis dieser explodierte, wodurch der Schild deaktiviert wurde. Der imperiale Schildgenerator auf Endor, der den Todesstern schützte, wurde deaktiviert, als die Spezialeinheit der Rebellen den Energiegenerator zerstörte.

Quellen