FANDOM


30px-Ära-NeuRep


Die Schlacht von Bilbringi fand im Jahre 9 NSY statt. Die Neue Republik plante einen Angriff auf die imperialen Schiffswerften von Bilbringi. Als Ablenkungsmanöver suggerierte die neue Republik einen Angriff auf die Allgegenwärtigkeitsbasis auf Tangrene. Das Manöver wurde jedoch von Großadmiral Thrawn durchschaut und es gelang ihm, den ehemaligen Rebellen eine taktische Falle zu stellen. Thrawns Plan wurde jedoch durch zwei Faktoren vereitelt:

  • Eine Gruppe von Schmugglern um Talon Karrde hatte sich in die Schiffswerfen geschlichen, um eine KGF-Anlage zu erbeuten. Sie unterstützten im Kampf die Kräfte der neuen Republik.
  • Der Noghri Rukh, Leibwächter Thrawns, rächte durch die Ermordung des Großadmirals den Verrat des Imperiums an seinem Volk. Mit Thrawns Tod zog sich die imperiale Flotte sofort zurück.

Ursache des Angriffs

Thrawn hatte zuvor durch einen taktischen Glanzzug mehrere getarnte Asteroiden in die Umlaufbahn Coruscants geschleust, wodurch der intergalaktische Verkehr unmöglich wurde. Die Tat glich einer Belagerung. Der Angriff der neuen Republik auf Bilbringi zielte auf das Erobern einer KGF-Anlage durch deren Hilfe die Belagerung beendet werden könnte. Die Schmuggler um Karrde gingen davon aus, dass die ehemaligen Rebellen Tangrene angreifen würden und planten ihrerseits die Anlage der Schiffswerft von Bilbringi zu stehlen um sie dann an die neue Republik zu verkaufen. Durch diese Verkettung waren die Flotte der neuen Republik und die Schmuggler gleichzeitig vor Ort.

Schlachtverlauf

Da Thrawn einen Angriff der Neuen Republik vorausahnte, zog er einen großen imperialen Flottenverband um die Schiffswerft von Bilbringi zusammen. Mithilfe zweier Abfangkreuzer holte er die Flotte der Neuen Republik vorzeitig aus dem Hyperraum. Als er sicher war, dass alle feindlichen Schiffe eingetroffen waren, zog er die Abfangkreuzer so zurück, dass kein Gegner hätte entkommen können. Es war aber keineswegs seine Absicht, alle zu vernichten. Einige sollten auf Coruscant Bericht erstatten können, und so die Regierung auf die Idee zu bringen, verraten worden zu sein. Dank der Unterstützung der Schmuggler unter Aves konnten Wedge, sein Sondergeschwader und die beiden republikanischen Angriffsfregatten eine der den Weg zu den Raumwerften blockierenden Golan-II-Kampfstationen vernichten und so die Wende herbeiführen. Als Thrawn einen Bericht von Wayland vorlas, in dem stand, dass die republikanischen Angreifer Hilfe von Noghri erhalten hatten, wurde er von seinem Noghri-Leibwächter Rukh erstochen und Pellaeon befahl den Rückzug.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki