FANDOM


30px-Ära-Legacy.png


„Das kann doch nicht Ihr ernst sein! Leutnant, wir sollen auf unsere eigenen Leute schießen?“
— Jes Gistang zu Gil Cassel (Quelle)

Die Schlacht von Borosk war ein Konflikt innerhalb des gespalteten Neuen Galaktischen Imperiums, der auf der einen Seite mit Darth Krayts Truppen und auf der anderen Seite mit den aufständischen Streitmächten des rechtmäßigen Imperators Roan Fel ausgetragen wurde. Die Schlacht fand im Jahr 137 NSY auf dem Planeten Borosk statt.

Vorgeschichte

Nachdem der Sith-Lord Darth Krayt den rechtmäßigen Imperator des Neuen Galaktischen Imperium, Roan Fel, vom Thron verdrängte und anschließend selbst an dessen Stelle regierte, setzte sich Fel auf dem Planeten Bastion ab. Zahlreiche Einheiten des Neuen Imperiums waren Fel noch immer treu ergeben und so gelang es dem rechtmäßigen Imperator, eine Armee von Loyalisten zusammenzustellen, um gegen Darth Krayts Herrschaft vorzugehen. Einer dieser Einheiten, die sich Roan Fel anschlossen, war die 908. Sturmtruppler-Division von Captain Jared Cassel. Die 908. Division konnte auf dem Planeten Borosk im Äußeren Rand einen imperialen Stützpunkt einnehmen, doch verloren sie ihre Transportmittel, sodass sie auf dem Planeten gestrandet waren.

Großadmiral Morlish Veed, der seinen Treueschwur für Krayts Fraktion abgeleistet hatte, plante daher eine militärische Operation, die die Zurückeroberung des Stützpunktes zur Folge haben sollte. Da Veed und der Moff-Rat den Stützpunkt erhalten wollte, wurden ausschließlich Bodentruppen eingesetzt. Hierfür rief man die 407. Sturmtruppler-Division von Leutnant Gil Cassel auf den Plan. Somit kämpften nicht nur zwei Sturmtruppler-Divisionen gegeneinander, sondern mit Jared und Gil Cassel auch zwei Brüder. Um zu verhindern, dass die 407. Division ebenfalls abtrünnig wird, stellte Krayt sie unter das Oberkommando von einem seiner Häscher namens Darth Maleval.

Verlauf

Eine der ersten Einheiten innerhalb der 407. Sturmtruppler-Division, die den Planeten Borosk erreichten, war die Joker-Einheit mit Sergeant Harkas und den Soldaten Anson Trask, Jes Gistang, Hondo Karr und Vax Potorr im Team. Die Einheit begann sofort mit dem Sturmangriff auf den von der 908. Division eingenommenen Stützpunkt, wobei sie sich anfangs auf das Geschütz und die Abschirmstellungen an der Peripherie des Hauptquartiers konzentrierten, um diesen strategisch bedeutsamen Teil einzunehmen und zu sichern. Neben der psychischen Belastung, die den Soldaten durch den Kampf gegen andere Sturmtruppen abverlangt wurde, erwies es sich als schwierig, Freund und Feind zu unterscheiden, da sie ja mit der gleichen Rüstung kämpften. Auch Darth Maleval war im Kampf involviert, wodurch er zahlreiche feindliche Sturmtruppen mithilfe seines Lichtschwerts oder seine Peitsche tötete.

Darth Maleval tot.jpg

Trask hat Darth Maleval erschossen.

Bis zum Ende des ersten Tages hatte die 407. Division sämtliche Geschützplattformen eingenommen und erhielt schließlich die Erlaubnis, sich für die Nacht einzurichten. Auch Gil Cassel hielt den Kampf gegen andere Sturmtruppen moralisch bedenklich, sodass er gegenüber Darth Maleval eine Kapitulation vorschlug, um weitere unnötige Verluste zu verhindern. Doch der Sith lehnte ab und befahl, den Kampf fortzusetzen bis jeder Soldat der 908. Division besiegt worden war. Zum einen wollte er dadurch ein Exempel für andere abtrünnige Sturmtruppen statuieren und zum anderen beschlich Maleval der leise Verdacht, dass Cassel lediglich deshalb ans Aufgeben dachte, weil sein eigener Bruder die feindlichen Truppen befehligte.

Der zweite Tag der Schlacht verlief insbesondere für die Joker-Einheit sehr schlecht. Während eines Sturmangriffs auf die Hauptmesse des Stützpunkts trat Vax Potorr in eine Tretmine und starb in der folgenden Explosion. Kurz darauf wurde auch Jes Gistang von einem quer schlagenden Blasterschuss erwischt, der zufällig eines ihrer Powerpacks traf und eine weitere große Explosion auslöste. Unterdessen war es Darth Maleval allerdings gelungen, den feindlichen Captain Jared Cassel gefangen zu nehmen. Als er ihn zu Gil Cassel brachte, forderte der Sith von ihm, seinen eigenen Bruder zu töten und die Schlacht zu beenden. Gil weigerte sich jedoch und so wurde er von Maleval zusammen mit seinem Bruder ermordet. In diesem Moment griff Hondo Karr zu seinem Vibro-Messer und attackierte den Sith, der ihn jedoch in die Schranken weisen konnte. Während Maleval versuchte, seinen Angreifer zu töten, wurde er gleichzeitig von Anson Trask mit einem Blaster erschossen. Nach diesem Vorfall desertierte Hondo Karr und tauchte unter.

Die Schlacht endete schließlich wie geplant mit der Zurückeroberung des Stützpunktes und der völligen Vernichtung der 908. Division. Im abschließenden Bericht war später zu lesen, dass Maleval in den Kämpfen starb und Hondo Karr in derselben Explosion ums Leben kam, wie auch Jes Gistang.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki