FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


„Steckt die Felder in Brand. Verbrennt sie alle.“
— Tor Vizsla (Quelle)

Die Schlacht von Concord Dawn war eine der ersten Schlachten des Mandalorianischen Bürgerkriegs. Sie fand im Jahr 58 VSY auf dem dünn besiedelten und von Ackerbau geprägten Planeten Concord Dawn statt und führte zur Aufnahme des erst achtjährigen Jango Fett in die Bürgerkriegsfraktion der Wahren Mandalorianer.

Vorgeschichte

Nach dem Erlass des Supercommando-Kodex und seiner Ernennung zum Mand'alor der Mandalorianer führte Jaster Mereel lange Jahre einen Krieg gegen die Splittergruppe der Death Watch unter der Führung von Tor Vizsla. Die Death Watch akzeptierte Mereel nicht als neuen Mand'alor und weigerte sich, den Supercommando-Kodex als neuen Verhaltens- und Ehrenkodex anzuerkennen.

Mereels Anhänger, die Mando Ori'ramikade, schlossen sich unter dem Namen Wahre Mandalorianer zusammen, um für die Durchsetzung des Kodex zu kämpfen und die Death Watch zu stoppen.

Beide Fraktionen bekämpften sich, wo immer sie aufeinanderstießen. Im Jahr 58 VSY startete Vizsla einen Angriff auf Concord Dawn, die Heimatwelt Jaster Mereels, um seinen Erzfeind damit zu provozieren.

Die Wahren Mandalorianer ließen sich - wie geplant - nach Concord Dawn locken, wo die Death Watch es schaffte, ihre Truppen zu zersplittern und den versprengten Mereel mit einigen Begleitern zur Flucht zu zwingen. Mereel, Montross und einige weitere Männer flohen in ein Getreidefeld und die Death Watch begann, Jagd auf sie zu machen.

Die Farm der Fetts

Jester rettet Jango vor Death Watch

Jaster Mereel rettet Jango Fett vor seinen Verfolgern.

Jaster Mereel wandte sich hilfesuchend an den örtlichen Journeyman Protector Fett, der neben seiner Funktion als Ordnungshüter eine große Farm besaß. Fett versteckte Mereel und seine Männer in einem hohen Getreidefeld und versorgte sie einige Tage lang mit Nahrung, während die Death Watch die Umgebung durchkämmte.

Auf der Suche trafen Vizsla und seine Männer auf den Sohn des Protectors, den achtjährigen Jango Fett, der gerade eine Erntemaschine reparierte. Sie setzten das Kind unter Druck und fanden auf diese Weise heraus, dass sein Vater offenbar jemanden versteckte. Die Death Watch überfiel daraufhin die Farm der Fetts, wo sie den Vater schwer misshandelten, um aus ihm den Aufenthaltsort Mereels herauszupressen. Durch das beherzte Eingreifen von Jangos Mutter gelang dem Kind die Flucht in das Getreide, während Jangos Eltern und seine Schwester von der Death Watch ermordet wurden.

Anschließend nahmen Vizslas Männer die Verfolgung auf, stießen dabei jedoch auf Mereel, der Jango an sich nahm und sich zwischen ihn und Vizsla stellte. Angesichts der überlegenen Gegner ergriffen die Wahren Mandalorianer die Flucht und nahmen das Kind dabei mit. Vizsla hinderte seine Männer daran, sie in das Feld hinein zu verfolgen, sondern ordnete an, es stattdessen in Brand zu stecken.

Die Wahren Mandalorianer wurden vom Feuer eingeschlossen, da sie in den hohen Pflanzen orientierungslos waren, nur Jango wies ihnen den Weg hinaus und brachte sie in letzter Sekunde zu einem Entwässerungsrohr, durch das sie sich kriechend in Sicherheit brachten.

Kampf um die Stadt

„Die Stadt gehört uns... nehmt euch, was immer ihr wollt!“
— Vizsla zu seinen Männern
Jango Rache

Jango erschießt den Mörder seines Vaters.

Die Death Watch hielt Mereel und seine Männer für tot und kehrte in die Stadt zurück, die sie - als vermeintliche neue Herrscher - sogleich zu terrorisieren begannen. Vizsla patrouillierte mit seinem Panzerfahrzeug durch die Straßen und erlaubte seinen Männern einige Tage Freizeit, damit sie sich in der Stadt amüsieren und sie plündern konnten.

Mereel jedoch plante, seinen Erzfeind Vizsla ein für alle Mal aus dem Weg zu räumen. Getarnt schlichen sie sich in die Stadt; Montross bezog in einem leerstehenden Haus Stellung, ein weiterer Mann verkleidete sich als alter Bettler. Der Rest der Männer wartete zwischen den Häusern an der Hauptstraße. Als Vizslas Panzer vorbeifuhr und ein Death Watch-Mitglied den vermeintlichen Bettler beiseite stieß, eröffneten die Wahren Mandalorianer das Feuer auf ihre Gegner. Jango Fett nutzte das Gefecht als Ablenkung, um mit einem Sprengsatz unter den Panzer zu kriechen und ihn dort anzubringen. Anschließend kroch er unter dem Auto hervor und Mereel zündete die Ladung. In einer großen Explosion kamen zahlreiche Death Watch-Schocktruppen ums Leben, Vizsla selbst war dem Angriff jedoch entkommen und hatte rechtzeitig aus seinem Panzer fliehen können - wieder einmal war ihnen ihr Erzfeind entwischt.

Die Wahren Mandalorianer, die vollkommen in der Unterzahl waren, nutzten diesen Zwischenerfolg, um sich von Concord Dawn zurückzuziehen. Bei der Flucht stieß Jango Fett auf den Mann, der seinen Vater gequält und getötet hatte und erschoss ihn, bevor ihn dieser mit einer ausfahrbaren Klinge am Handgelenk umbringen konnte.

Nach der Schlacht

Jester KleinJango

Mereel nimmt Jango als seinen Sohn an.

Die Wahren Mandalorianer zogen sich aus der Stadt zurück, um den Planeten zu verlassen, während die Death Watch nach Moonus Mandel weiterzog. Jaster Mereel nahm Jango Fett mit, der ihn durch seinen Kampfgeist beeindruckt hatte, und zog ihn seit diesem Tag als seinen Ziehsohn auf.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki