FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Ich würde sagen, das war eine erdrückende Vorstellung.“
— Anakin zu Obi-Wan über die Vernichtung der Droidekas (Quelle)

Die Schlacht von Farquar III war eine von vielen Schlachten die während den Klonkriegen ausgetragen wurden.

Geschichte

Auf Farquar III befand sich eine Kampfdroiden-Fabrik, die von der Handelsföderation finanziert wurde. Die Galaktische Republik entsandte eine Flotte, die von den drei Jedi-Generälen Kenobi, Skywalker und T'Teknulp befehligt wurde und das 7. Luftwaffenkorps unter Kenobis Führung, auf dem Planeten, absetzte. Während der Landung wurde Kenobis Division von den anderen Generälen getrennt und, nach der Landung in einem städtischen Park, von Raketen beschossen. Seine Klonkrieger bauten AV-7 Fahrzeugabwehrgeschütze auf, die die meisten Raketen aufhielten und das Feuer erwiderten. Kenobi selbst hielt die Stellung an forderster Front und wurde von einer Schwadron Kampfdroiden, die aus einer der Gassen kam, angegriffen. Er benutzte sein Lichtschwert, um ihre Schüsse abzulenken und vernichtete sie damit. Doch weitere Droiden rückten vor. Diese hielt er ebenfalls mit ihrem eigenen Feuer auf, doch dann kamen sechs Droidekas angerollt und entfalteten sich, wovor Klon-Kommandant Cody seinen Vorgesetzten gerade noch rechtzeitig warnen konnte. Kenobi erkannte, dass es zwecklos wäre, direkt auf sie zu schießen, da ihre Energieschilde sie vor Blasterfeuer schützten. Er befahl also seinen Klonen der Boden um sie herum unter Beschuss zu nehmen, um den Boden aufbrechen zu lassen. Seine Methode zeigte wenig Wirkung und auch die Raketenabwehreinheiten konnten sie nicht zerstören, lediglich kurzzeitig aufhalten. Obi-Wan rief also über sein Comlink um Hilfe und erreichte General T'Teknulp, der angab, in spätestens fünf Minuten an Kenobis Position zu landen, da er eine "wilde Begrüßung" der Separatisten hatte. Das Nächste was passierte war, dass Anakin mit seinem Kanoneboot ankam, dieses jedoch kurz nach seinem Absprung zerstört wurde. Anakin sprang auf ein Vordach, das direkt über der Gruppe Droidekas hing und schnitt mit seinem Schwert Stützstreben durch. Daraufhin brach das Vordach über den Killerdroiden herunter und zerquetschte diese. Anakin landete wohlbehalten und berichtete, dass T'Teknulp direkt hinter seinem Kanonenboot gewesen wäre. Dann kam Cody hinzu und berichtete vom Tod des Generals und dessen Division. Die Jedi waren schockiert, wollten den Angriff auf die Fabrik jedoch weiterführen.

Quellen