Fandom

Jedipedia

Schlacht von Haruun Kal

35.858Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png


Die Schlacht von Haruun Kal war ein Konflikt zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme, die während der Klonkriege im Jahr 22 VSY stattfand. Grund für diese Auseinandersetzung war die Tatsache, dass auf Haruun Kal viele machtsensitive Wesen lebten, welche vor der Konföderation unabhängiger Systeme verborgen bleiben sollten. Außerdem liegt der Planet an einem Schnittpunkt wichtiger Hyperraumrouten.

Vorgeschichte

Nachdem die Jedi Depa Billaba auf eine Mission nach Haruun Kal entsandt wurde, verlor der Jedi-Rat den Kontakt zu ihr. Allerdings erhielt der Republikanische Geheimdienst eine Aufzeichnung, in der Depa zu hören war. Daher wurde ihr ehemaliger Meister Mace Windu auf den Planeten geschickt, wo er nach Depa suchen sollte. Nach einiger Zeit fand er dort die Korunnai Nick Rostu, Besh, Chalk und Lesh, die im Besitz von Depas Lichtschwert waren. Diese konnten Mace durch den Dschungel zu ihr führen, allerdings starb Lesh auf dieser Reise am Wespenfieber.

Als Mace Depa schließlich fand, stellte er sie unter Arrest und forderte sie auf, mit ihm nach Coruscant zu kommen, um sich dort einer Untersuchung ihrer Aktivitäten auf Haruun Kal unterziehen zu lassen. Depa weigerte sich jedoch, da sie Kar Vastor versprochen hatte, nicht zu gehen, wenn dieser dafür Mace am Leben ließ. Aber Mace kämpfte gegen Vastor und wurde dabei stark verwundet. Er konnte Depa überreden, mit ihm zurück nach Coruscant zu kommen, allerdings erschien sie nicht am vereinbarten Treffpunkt. Mace hatte jedoch beschlossen, den Planeten nicht ohne Depa zu verlassen.

Schlacht

Raumschlacht

Nachdem die Flotte der Republik durch den Hyperraum im Al'har-System durch ein Asteroidenfeld gesprungen war, wurde sie von vielen Vulture-Klasse Droiden-Sternjägern angegriffen, die sich hinter im All treibenden Müll versteckt hatten. Diese zerstörten alle Begleitjäger der Halleck und beschädigten das TFAT/i-Kanonenboot, das Mace und Depa abhohlen sollte. Daher ordnete Mace Windu an, dass alle verbliebenen Landefähren nach Haruun Kal fliegen sollen, während die Halleck das System verließ.

Invasion

Die Luftlandetruppen der Republik landeten schnell und überprüften den Dschungel mithilfe elektronischer Rückengeräte auf Chemikalien. Danach begannen die Truppen der Republik, eine Stellung der Miliz, die durch Schutzschilde gedeckt war, zu bombardieren. Anschließend rückten die Klone vor, schalteten die Schildgeneratoren aus und richteten ein Massaker an, wobei die Klone die Soldaten auseinander trieben. Der Kommandant der Miliz forderte Luftunterstützung an, doch die Geschütztürme hielten sich gerade am Lorshan-Pass auf, um die Soldaten von der Stadt Oran Mas einzufliegen. Später kamen einige und entluden Irli-Soldaten. Die Geschütztürme schossen viele Akk-Hunde und Soldaten ab, Landefähren brachten jedoch neue Truppen und ein Geschwader neuer Jäger tauchte auf.

Mace, Chalk, Nick und Depa kaperten ein Geschützturm und gaben den weiteren Landefähren Deckung, die von den Sternjägern verfolgt wurden. 14 Fähren flogen zum Korunn-Hochland, wurden aber vernichtet. Die nachrückenden Fähren fielen einem Hinterhalt zum Opfer. Aber einige wenige Fähren kamen an, so auch die des Kommandanten CRC-09/571.

Ende der Schlacht

Das Kommandozentrum der Miliz in Pelek Baw wurde von den Klonkriegern in kürzester Zeit erobert. Die restlichen Teile des Raumhafens (Pelek Bow) wurden ebenfalls schnell erobert. Die Luftabwehreinrichtungen und alle Raumfahrzeuge wurden eingenommen und viele Gefangene festgenommen, darunter Major Stempel. Darauf kamen die Vuture-Droiden wieder in die Atmosphäre und flogen nach Pelek Baw, wo sie von den Turbolasern der Stadt und den Doppel-Vierlingskanonen der Republik beschossen wurden. Mace, Nick und Chalk in den Lagerhäusern von Pelek Bow starke Infanterietruppen der Miliz. Mace floh mit Nick und Chalk sofort aus dem Viertel. Danach breitete sich ein Inferno in der Stadt aus.

Danach machten sich Mace und eine kleine Gruppe Klonkrieger auf den Weg zum Waschsalon Grünem Hochland. Dort sollte sich nach Windus Angaben Colonel Geptun befinden. Die Klone stürmten den Waschsalon und sahen Milizsoldaten in Schutzposition. Mace legte seine Waffen ab, so gelang es ihm, zu Geptun zu kommen. Mace forderte, dass er kapitulierte und die Codes der Sternjäger herausgab sowie die Miliz ihre Waffen niederlegen mussten. Als Gegenleistung rettete Mace die Stadt Pelek Bow. Daraufhin gab Ceptun Maces Forderungen nach.

Nachwirkungen

Kar Vastor.jpg

Kar Vastor

Zwei Tage nach der Verhaftung von Kar Vastor landete ein Kampfverband der Republik problemlos auf Haruun Kal. Mace Windu richtete eine neue Ordnung auf den Planeten ein, was bedeutete, dass Haruun Kal kein Kriegsgebiet mehr war und durch die Korunnai-Gruppen entwaffnet wurde. Die Miliz wurde halbiert und ein Teil schloss sich der Großen Armee der Republik an. Colonel Ceptun wurde nichts nachgewiesen und er schloss sich ebenfalls der GAR an. Nick wurde zum Major der Republik befördert und auf Coruscant geheilt, sowie vom Senat ausgezeichnet, wie auch Chalk, die ein Offiziers-Patent bekam und ausgezeichnet wurde.

Pelek Baw wurde nach dem Brand wieder aufgebaut. Der Handel mit Thyssel blühte wieder auf und brachte soviel Geld ein, dass der Planet aus den Ruinen wieder auferstand. Sämtliche Klonkrieger wurden abgezogen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki