FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


„Wir betrachten es als Urlaub“
— Climber (Quelle)

Die Schlacht von Murkhana war ein Konflikt in den Klonkriegen zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme. Sinn dieses Angriffs, der von Seiten der Republik ausging, war es, die Kommunikationseinrichtung der Separatisten unschädlich zu machen, sowie Passel Argente, den Vertreter der Handelsallianz, die ein Teil der Konföderation unabhängiger Systeme bildete, gefangen zu nehmen. In dieser Schlacht kam es außerdem zu einem der wenigen bekannten Fälle, dass Klonkrieger die Order 66 nicht ausführten.

Vorgeschichte

Kurz vor der Schlacht von Utapau gelang es der Republik, herauszufinden, dass sich das Hauptquartier der Handelsallianz auf Murkhana befand, einem der Gründerplaneten der Konföderation. Die Separatisten besaßen dort außerdem ihre beste Kommunikationseinrichtung in diesem Teil des Äußeren Randes. Bevor eine Invasion gestartet werden konnte, zerstörte ein Planetares Geschütz einen Acclamator-Sternzerstörer.

Schlachtverlauf

„Man muss mich falsch programmiert haben. Ich dachte die ganze Zeit, dass die Große Armee und die Jedi-Ritter der Republik dienten. Niemand hat mir etwas darüber gesagt, in erster Linie Palpatine zu dienen.“
— Climber zu Commander Salvo

Eine Invasion auf der Hauptlandeplattform von Murkhana City wurde zunächst durch einen Schild verhindert. Da aufgrund der vielen Zivilisten auf Murkhana kein Orbitalbeschuss durch den Victory-Klasse-Sternzerstörer Gallant durchgeführt werden sollte – der Planet sollte erobert und nicht verwüstet werden – landeten zunächst einige TFAT/i-Kanonenboote am Strand. Zu diesem Landungstrupp gehörten die Jedi-Meister Roan Shryne und Bol Chatak, Chataks Padawan Olee Starstone und das 32. Luftkampfgeschwader unter Commander Salvo.

Roan Shryne gelang es mit Hilfe des Ion-Teams, den Energieschildreaktor ausfindig zu machen. Er befand sich in einem Krankenhaus, sodass Shryne auch hier – trotz des schwierigen Anmarsches und gegen den Einspruch Salvos – einen Orbitalbeschuss ablehnte. Daher begaben sich die Jedi und das Ion-Team selbst in das Krankenhaus und zerstörten den Generator. Dabei rettete Shryne dem in Bedrängnis geratenen Climber das Leben.

Nun stand einer Invasion der Klonkrieger nichts mehr im Wege, sodass viele TFAT/i-Kanonenboote ihre Besatzung auf der Landeplattform abluden. Die Schlacht nahm an Heftigkeit zu, doch die Republik gewann rasch an Boden. Kurz nach der Zerstörung des Schildgenerators wurde die Order 66 ausgegeben, doch Climber erschien sie unrealistisch – er befürchtete eine Kriegslist der Separatisten – weshalb er den Jedi, die sich bei ihm befanden, die Flucht ermöglichte. Drei andere auf Murkhana eingesetzte Jedi, unter ihnen Saras Loorne, wurden aber getötet, da die anderen Kloneinheiten keinerlei Bedenken hatten.

Während die Jedi also als Söldner getarnt zu fliehen versuchten, gewann die Republik die Oberhand. Roan Shryne und seine Gefährten versuchten, ein Schiff der Republik zu übernehmen, um zu fliehen, da inzwischen vom Jedi-Tempel ein Befehl ausgegeben worden war, der alle Jedi nach Coruscant beorderte. Gerade als die Jedi sich auf die Landeplattform begeben hatten, wurden die Kampfdroiden abgeschaltet und die Jedi zusammen mit separatistischen Söldnern gefangen genommen. Allerdings wurden sie, da sie getarnt waren, nicht als Jedi erkannt.

Nachwirkungen

Als Climbers Befehlsverweigerung dem Imperator bekannt wurde, landete Darth Vader auf Murkhana, da er sich um das Ion-Team kümmern sollte. Shryne – der immer noch unter den Gefangenen auf der Landeplattform war – staunte darüber, dass der Mann mit der schwarzen Rüstung ein scharlachrotes Lichtschwert besaß und somit ein Sith sein musste. Da nun eine Flucht der drei Jedi nahezu unmöglich war, opferte sich Chatak für die Gruppe und griff Vader an. Vader tötete Chatak, während Shryne und Starstone unerkannt zusehen mussten. Mit einem Macht-Trick brachte Shryne nach Vaders Abflug einen Klonkrieger dazu, ihn und Starstone freizulassen, während die anderen Gefangenen nach Agon Neun gebracht wurden.

Da Shryne den auf Murkhana lebenden ehemaligen Vigo der Schwarzen Sonne, Cash Garrulan, kannte, arrangierte er mit diesem seine Flucht und die Täuschung der Imperialen, die nun den Planeten kontrollierten. Tatsächlich gelang ihm und Starstone die Flucht von Murkhana, aber starb Cash durch die Hand des Imperiums.

Wie auch überall in der Galaxis, begann nun auch auf Murkhana die Herrschaft des Imperiums.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.