FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die Schlacht von Nelvaan war ein Konflikt in den Klonkriegen zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme und fand im Jahr 19 VSY statt. Der Grund dieses Angriffes, der von Seiten der Republik ausging, war die Suche nach General Grievous.

Vorgeschichte

Kanzler Palpatine musste Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker so weit wie möglich von Coruscant weglocken, um seinen geheimen Plan durchzuführen. In einer Nachricht berichtete er ihnen, dass General Grievous auf Nelvaan gesichtet worden sei. Entschlossen, den Krieg zu beenden, machten sich die beiden Jedi auf den Weg.

Im Orbit des Planeten angelangt, erkannten die Sensoren ihres Sternzerstörers der Venator-Klasse keine Droiden. Auf den Wunsch von Anakin hin, „merkwürdige geothermische Aktivitäten“ zu untersuchen, landete ein kleiner Trupp auf der verschneiten Oberfläche. Die Klonkrieger wurden alle von einer einheimischen Bestie getötet. Als Anakin das Monster mit einem gezielten Schwertstich in die Stirn besiegt hatte, kamen nelvaanische Eingeborene und nahmen sie mit in ihr Dorf.

Im Dorf bemerkten die Jedi, dass es dort nur Frauen und kleine Kinder gab. Obwohl die Nelvaaner kein Basic sprachen, konnte Obi-Wan sie verstehen, und für Anakin übersetzen. Ein Unheil habe den ewigen Winter auf Nelvaan ausgelöst. Ein Krieger nach dem anderen wurde losgeschickt, doch keiner kehrte zurück. Aufgrund seiner ArmArmprothese, die die Nelvaaner für magisch hielten, wurde Anakin als nächster Krieger vorbereitet, und ausgesandt, die Krieger zu retten und das Unheil zu zerschlagen.

Verlauf der Schlacht

Befreiung der Nelvaaner

In einer Höhle hatte Anakin eine Vision, die sowohl die Geschichte Nelvaans als auch seine eigene Tragödie zeigt. Er sah einen Mann im schwarzen Anzug und Atemmaske. Als er den unterirdischen Komplex untersuchte, fand er eine geheime Basis der Techno-Union. In riesigen Tanks waren die nelvaanischen Krieger eingesperrt. Doch waren ihre Körper seltsam verformt. Die Separatisten wollten unbesiegbare Mutanten erschaffen. Der letzte Krieger wurde gerade für die Prozedur vorbereitet, als Anakin einschritt. Ein leitender Skakoaner schickte die Mutanten in den Kampf, während er und der Rest der Techno-Union floh. Der schon zur Hälfte mutierte Krieger befreite sich und griff seine Brüder an. Ihre Gehirne wurden mit Gurten um ihre Körper kontrolliert. Sobald diese zerstört waren, kamen die Nelvaaner wieder zur Besinnung.

Die Verständigung zwischen den Nelvaanern und Anakin gestaltete sich schwierig, da sie einander nicht verstanden. Dennoch wurde ein Plan geschmiedet: Die nelvaanischen Krieger befreiten die Gefangenen und Anakin sollte den Energiekristall zerstören, der die Station mit Strom versorgte. Dabei verlor Anakin seinen rechten Arm. Die Separatisten, die zu ihren Schiffen flohen, wurden von den Nelvaanern aufgehalten bis Anakin dazukam und sie mit der Macht tötete. Bei dem leitenden Skakoaner verwendete er den Macht-Würgegriff, den er so oft noch verwenden sollte.

Rückkehr

Im Dorf, wo Obi-Wan mit den anderen gewartet hatte, kam es zu einer Überraschung: Die Männer kamen zwar wieder, aber sie sahen nicht aus, wie die Männer, die losgezogen waren. Die Frauen waren verwirrt. Nur die Kinder erkannten ihre Väter wieder. Sie wurden wieder ins Dorf aufgenommen und es gab ein großes Freudenfest. Auf ihrem Sternzerstörer erhielten Obi-Wan und Anakin eine Nachricht von Mace Windu, dass Coruscant angegriffen wurde. Mit den Vorbereitungen für den Sprung in den Hyperraum begann ein neues Abenteuer für die beiden Jedi.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.