FANDOM


30px-Ära-NeuRep.png


Die Schlacht von Noquivzor war einer der ersten größeren Auseinandersetzungen zwischen dem Kriegsherrn Zsinj und der Neuen Republik.

Im Vorfeld

Nach dem Sieg der Neuen Republik bei Borleias wurde die Galaxis wieder aufmerksam auf die ehemalige Rebellen-Allianz, da sich hierdurch ein Angriff auf Coruscant abzeichnete. So erkannte auch Zsinj, dass die Neue Republik ihm ein Dorn im Auge sein könnte und beschloss, ihre neue Errungenschaft auszuspionieren. Er entsandte einen getarnten Frachter, doch die Renegaten-Staffel entdeckte die Falle und konnte Zsinjs Schiffe aufbringen. Erzürnt über seinen Verlust unternahm er mit der Eisenfaust einen Vorstoß gegen die Operationsbasis der Renegaten-Staffel auf Noquivzor.

Die Schlacht

Überraschend erschien der Kriegsherr mitsamt seines Exekutor-Klasse Supersternzerstörers im System, welches nicht sonderlich bewacht wurde, da sich die Rebellenflotte für einen Angriff auf Coruscant sammelte. Er setzte ein Geschwader TIE-Jäger ab und bombardierte danach die Basis. Hierbei zerstörte er große Teile der Kasernen und andere Einrichtungen, sodass ein großer Teil des Stützpunktpersonals und der Bodencrew der Renegaten-Staffel getötet wurde.

Ergebnis

Zum Glück für die Neue Republik, war die Basis größtenteils unterirdisch angelegt, sodass die Zerstörungen nicht so groß ausfielen wie es sich Zsinj erhofft hatte. Zusätzlich verfehlte er die Zerstörung des Hangars, sodass die Jäger der Renegaten-Staffel unbeschädigt blieben. Für die Öffentlichkeit wurde zudem gesagt, dass Tycho Celchu bei diesem Angriff ums Leben kam. Dies entsprach jedoch nicht der Wahrheit, da sich dieser zum Zeitpunkt des Angriffes auf einer geheimen Mission auf Coruscant befand.

Neben den moderaten Verlusten hatte dieser Angriff zur Folge, dass die Neue Republik ihre Bemühungen, Coruscant zu erobern, beschleunigte, um sich anschließend auf Zsinj zu konzentrieren. Der erhoffte Sieg über die Renegaten-Staffel blieb für den Kriegsherrn aus, da sie sich zur Zeit des Angriffes auf Coruscant befand und nicht auf Noquivzor, wie die Rebellen ihn alle glauben lassen wollten.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki