FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die Schlacht von Parein II 4 war ein Gefecht zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme in der Zeit der Klonkriege. Sie fand 21 VSY auf dem vierten und unbewonhten Mond des Planeten Parein II statt.[1]

Schlachtverlauf

In dieser Schlacht trat zum ersten Mal das Landfahrzeug, der Tsmeu-6-Radgleiter, von General Grievous auf. General Grievous war auch in dieser Schlacht der Kommandant der Konföderation unabhängiger Systeme. Während sich Klonkrieger und Kampfdroiden untereinander bekriegten, wagte der General Sannen einen Versuch, dem Cyborg Grievous ein Ende zusetzen, um nicht nur in der Schlacht die Oberhand zu gewinnen, sondern um auch in den Klonkriegen einen Vorteil für die Galaktische Republik zu schaffen. Ein weiterer Ansporn für Sannen war, sich für die Jedi zu rächen, welche Grievous kaltblütig ermordete. Doch Sannens Versuch scheiterte, als eine IG-100-MagnaWache ihm mit einem Elektrostab einen Stromschlag verpasste. Da die IG-100-MagnaWache ihn am Hals traf, war Sannen sofort tot.[1][2][3]

Nach dem Tod von Sannen mussten Valin Draco und Colonel Tyneir Renz die Verantwortung auf sich ziehen und es stand derzeitig schlecht um die Klonkrieger der Galaktischen Republik. Valin Draco war von der Horde der Kampfdroiden zu stark überwältigt, weshalb er im Verlaufe der Schlacht starke Verletzungen erlitt. Obwohl er dem Tode sehr nahe stand, hatte man ihn alleine auf dem Schlachtfeld gelassen und ihm keine Hilfe geboten, was später dazu führte das er den Glauben am Orden und an der Republik verlor. Während Valin Draco verletzt und kampfunfähig auf dem Schlachtfeld lag, verordnete Tyneir Renz den Rückzug seiner Truppen, da er keineswegs an einem Sieg in dieser Schlacht glaubte.[1]

Folgen

Valin Draco geriet in einen schmerzvollen Kampf mit einem Nachtjäger, welchen beide fast nicht überlebten. Doch am Ende gewann Draco den Kampf gegen das Reptil. Jedoch tötete er den Nachtjäger nicht, sondern versorgte und pflegte ihn. Der Nachtjäger sah, dass Draco ihm das Leben rettete, weshalb er nun ein treuer Begleiter von ihm war.[4]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.