Fandom

Jedipedia

Schubvektorsteuerung

36.153Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-Real.png


Als Schubvektorsteuerung wird eine bewusste Richtungsänderung der Schubkraft bezeichnet, die zur Steuerung sowohl bei Star Wars-Raumschiffen als auch bei realen Flugzeugen verwendet wird.

Prinzip

Meist werden Fluggeräte mithilfe von Steuerklappen oder auch zusätzlichen Düsen gedreht, damit die Schubkraft des starr eingebauten Antriebs sie in eine andere Richtung treibt. Bei der Schubvektorsteuerung hingegen wird stattdessen die Schubrichtung geändert, um das Fahrzeug zu drehen. Durch die veränderte Kraftwirkung stellt sich eine Drehbewegung ein, die mit Korrekturen der Schubrichtung gesteuert werden kann. Die Wirkung ist je nach Fahrzeugtyp und Antriebssystem unterschliedlich, auch die Position des Triebwerks ist entscheidend.

Anwendung

Realität

Erreicht wird die Veränderung der Schubwirkungsrichtung (Schubvektor) in der Realität entweder mit Umlenkblechen hinter dem Triebwerk oder einem schwenkbaren Triebwerksauslass, mit denen sich der Schubstrom des Propellers oder der Turbine in die gewünschte Richtung lenken lässt. Da die technischen Möglichkeiten für die Luftfahrt noch nicht lange bestehen, wird das Prinzip noch nicht sehr lange angewandt. Beispiele für Flugzeuge mit Schubvektorsteuerung sind zum Beispiel der britische Harrier und die US-amerikanische F-35 von Lockheed Martin, die mit einem frei drehbaren Turbinenauslass ausgestattet ist. Beiden sind durch schwenkbare Trubinenauslässe Senkrechtstarts möglich. Hovercrafts verfügen schon seit längerer Zeit über Steuerklappen hinter ihren Antriebspropellern, die Ruder überflüssig machen.

Star Wars-Fahrzeuge

Bei Raumschiffen werden meist Steuerungslemente mit Elektromagneten verwendet, so wie beim Y-Flügler oder dem YT-1300-Frachter. Sie befinden sich in Form von Ringen oder speziellen Platten an den Antriebselenten und sind im Raum besonders nützlich, da Steuerklappen dort keine Wirkung hätten und zusätzliche Düsen einen erhöhten Treibstoff- und Wartungsaufwand bedeuten. Schubvektorgesteuerte Schiffe überzeugen mit ihrer Wendigkeit und sind daher bei den Piloten beliebt.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki