FANDOM


Legends-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die Adelsfamilien könnten ergänzt werden und zum Ausgang der Klonkriege war Serenno ein wichtiges Ziel. --RC-3004 (Comm-Kanal) 15:25, 30. Mär. 2014

Darth Bane - Dynastie des Bösen fehlt komplett. Einzelnachweise wären auch praktisch.Advieser (Diskussion) 09:24, 29. Mai 2014 (UTC)

Serenno ist ein Planet im Äußeren Rand der Galaxis und einer der reichsten in der Galaktischen Republik. Er ist unter anderem der Heimatplanet des Machtnutzers Hetton[2] und des Sith-Lords Dooku, welcher dort 102 VSY geboren wurde.

Beschreibung

Serenno detail

Serennos Palast.

Es gab viele reiche und einflussreiche Adelshäuser, die die Republik zwar mit Geldern unterstützten, doch weiterhin sehr auf ihre Unabhängigkeit bedacht waren und bei zu starkem Einmischen oder aufdringlichen Forderungen seitens der Republik ihr eher distanziert begegneten. Gleichzeitig war Serenno eine Keimzelle für Separatisten und andere Anti-republikanischen Gruppierungen.[2]

Geschichte

53 VSY fand auf Serenno im Palast von Graf Vemec eine Konferenz statt, bei der über ein Projekt diskutiert wurde, bei dem geplant wurde, einen von Aqualishanern gebauten Hyperwellenverstärker im Celanon-Raum, der die Reichweite der HoloNetz Signale in den Korporationssektor ausdehnen würde. Weil dadurch der Verlauf der Hydianischen Handelsstraße leicht verändert würde, verlangte Celanon hohe Transitgebühren von Schiffen, die in den Celanon-Raum eintraten. Auf dem Treffen waren unter anderem die Jedi Jocasta Nu, Dooku, Sifo-Dyas und Qui-Gon Jinn, sowie der Muun Darth Plagueis, der unter seinem echten Namen auftrat, Hego Damask, der Chef von Damask Holdings. Plagueis interessierte sich weniger für die Diskussion, lieber sprach er mit den Jedi über die Zukunft der Republik und des Ordens.[4]

Nachdem Dooku den Sifo-Dyas ermordet und den Jedi-Orden verlassen hatte, begab er sich zurück nach Serenno, um den Adelstitel „Graf“ anzunehmen. Er scharte Verbündete um sich und gründete aus korrupten Senatoren und Separatisten schließlich die Konföderation unabhängiger Systeme, was schließlich in den Beginn der Klonkriege mündete. Während dieses galaxisweiten Krieges wurde Serenno wie viele andere Separatistenwelten gut geschützt, um eine Einnahme durch die Republik zu verhindern. Dooku nutzte den Palast auf seiner Heimatwelt als Rückzugsort und trat dort gelentlich auch mit seinem Meister in Kontakt.

Im fortlaufenden Krieg tötete der Jedi-Ritter Anakin Skywalker einen Klon von Dooku auf dem Planeten.

Später drang die Dunkle Jedi Asajj Ventress mit den Nachtschwestern Karis und Naa'leth in einer Mission in Dookus Palast ein, um ihren ehemaligen Meister zu töten, da er sie verraten hatte. Ventress' Vorgehen war jedoch nicht von Erfolg gekrönt.[3]

Quellen

Einzelnachweise