FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Comic; für weitere Bedeutungen siehe Shaak (Begriffsklärung).

Shaak Ti ist eine Comicgeschichte von Klonkriege II – Im Visier des Bösen, dem 19. Sonderband von Dino-Panini. Der Comic wurde von John Ostrander geschrieben, von Jan Duursema gezeichnet und erzählt von den Geschehnissen fünf Monaten nach den Ereignissen von Episode II – Angriff der Klonkrieger (22 VSY).

Handlung

Fünf Monate nach der Schlacht von Geonosis begab sich eine Truppe von Klonkriegern unter der Leitung des Jedi-Meisters Shon Kon Ray nach Brentaal IV, um den Planeten vom Einfluss der Konföderation unabhängiger Systeme zu befreien. Die Jedi hatten ein Signal von Quinlan Vos erhalten, welches darauf hinweisen sollte, dass ein Angriff auf Brentaal IV möglich sei. Tatsächlich waren die Separatisten unter der Leitung von Shogar Tok in voller Einsatzbereitschaft und bescherten der Republik einen Verlust von über einem Viertel ihrer Streitmacht. Während Kon Ray die aussichtslose Lage Jedi-Meister Plo Koon berichtete, starb er, da sein TFAT/i-Kanonenboot von einem Laserstrahl getroffen wurde.

Jedi-Meister Shaak Ti und Agen Kolar ist es hingegen gelungen, zusammen mit einer kleinen Streitmacht auf dem Planeten zu landen und in den Nahkampf überzugehen. Es dauert nicht lange, bis Shaak Ti vom größten Teil ihrer Gruppe abgeschnitten und den Anschluss zu Agen Kolar verliert. Schließlich begibt sie sich in einen nahegelegenen Gefängniskomplex, wo bereits ein Aufstand der Häftlinge in Gange ist. Die Zeltroner-Verbrecherin Lyshaa, der Söldner Sagoro Autem und der Wookiee-Krieger Ryyk versuchen aus dem Gefängnis auszubrechen und treffen dabei Shaak Ti. Kurz darauf stößt auch Quinlan Vos hinzu.

Im Inneren des Gefängniskomplexes überlegt sich Shaak Ti eine neue Strategie, um aus der Schlacht von Brentaal IV doch noch siegreich hervorzugehen. Sie kommt zu dem Entschluss, den Hauptverteidigungsturm von Shogar Tok zu infiltrieren und lahmzulegen, um der republikanischen Streitmacht in einer zweiten Angriffswelle den Weg freizuräumen. Lyshaa, Sagoro und Ryyk erklären sich bereit den Jedi zu helfen, sofern sie nach dieser Mission in die Freiheit entlassen werden. Während Agen Kolar mit seinen Truppen einen Angriff auf die Nordseite des Turmes führt, kann sich die Gruppe unter Shaak Ti über die Kanalisation zur Südseite des Turmes schleichen. Dabei kommt es zu einem Kampf mit einem Kloaken-Monster, wobei Ryyk zu Tode kommt.

Bevor Shaak Ti, die Häftlinge und ein Klonkrieger in den Turm eindringen, teilen sie sich in drei Gruppen auf. Während Lyshaa und Ti versuchen, Shogar Tok zu stellen und zur Aufgabe zu zwingen, sollen Sagoro und Quinlan Vos die Ionengeschütze des Turmes deaktivieren. Ein einzelner Klonkrieger erhält dagegen die Aufgabe, den Verteidigungsschirm lahmzulegen. Alle drei Gruppen können ihr jeweiliges Missionsziel erfüllen, sodass ein nachfolgender Angriff durch die Republik-Streitkräfte erfolgreich ist. Dennoch hatte der Einsatz zur Zerstörung des Hauptverteidigungsturms seinen Tribut gekostet: Lyshaa starb, als sie in eine Todesfalle lief und der Klonkrieger opferte sich selbst, um den Schildgenerator zu zerstören.

Nach der Schlacht macht sich Shaak Ti Vorwürfe. Sie ist besorgt um die Entwicklung, die die Klonkriege annehmen und wie sie die Prinzipien der Jedi und der Galaktischen Republik verändern. Zusammen mit Plo Koon meditiert Shaak Ti, um den Krieg am nächsten Tag mit einem reinen Gewissen fortführen zu können.

Dramatis personae

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki