Fandom

Jedipedia

Shu Mai

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Aufstieg.png


Shu Mai
Shu Mai.jpg
Beschreibung
Spezies:

Gossam

Geschlecht:

Weiblich

Augenfarbe:

Blau

Biografische Daten
Tod:

19 VSY

Heimat:

Castell

Beruf/Tätigkeit:

Präsidentin

Zugehörigkeit:

Shu Mai war eine weibliche Gossam, die zur Zeit der Klonkriege lebte und Präsidentin der Handelsgilde war, was sie zu einem führenden Mitglied der Konföderation unabhängiger Systeme machte, als die Organisation Teil der separatistischen Allianz wurde. Mit der von ihr angeführten Organisation war sie vor allem um ertragreiche Geschäfte in Bezug der Zulieferung, Veredelung und Produktion von Rohstoffen beschäftigt. Obwohl Shu Mai einen skrupellosen Charakter hatte, versuchte sie, sich keine Gesetzeswidrigkeiten zu erlauben. Im Jahr 19 VSY fand sie, mit den restlichen Mitgliedern des Rats der Separatisten den Tod auf Mustafar, als Darth Vader den Befehl Palpatines ausführte den Rat auszulöschen.

Biografie

Frühe Jahre

Shu wurde auf dem Planeten Castell geboren. Noch vor dem Ausbruch der Klonkriege übernahm Shu Mai die Spitze der Handelsgilde und führte diese an. Mit ihrer Adjutantin Cat Miin unterstützte sie politisch das SoroSuub-Unternehmen, das den Planeten Sullust unter seine Kontrolle bringen wollte. Als ihre Heimatwelt der Republik angegliedert wurde, entschied sie sich 22 VSY zusammen mit ihrer Adjutantin Cat Miin, der Konföderation Unabhängiger Systeme unter der Führung von Graf Dooku anzuschließen.

Konflikt auf Ansion

Wenige Monate vor dem Beginn der Klonkriege verfolgte Sie den Plan den Planeten Ansion aus der Republik zu lösen und mit ihm viele andere Welten, da zwischen diesen und Ansion viele Verträge bestanden. Dazu tat Sie sich mit dem Senator von Ansion Mousul zusammen der dafür auf seiner Heimatwelt die politische Stimmung erzeugen sollte. Wichtig war ihr dass es nach außen hin wie eine eigene Entscheidung des Planeten aussah. Sie engagierte außerdem den örtlichen Verbrecherboss und Hutt Soergg Vosadii Bezhin um sich um die geschickten Jedi zu kümmern. Dieser hielt Sie auf dem Laufenden, meistens aber mit schlechten Neuigkeiten. Außerdem ließ sie vermutlich den Senator Nemrileo irm-Drocubac töten. Dieser gehörte zum Kreis der Verschwörer die um die Pläne mit Ansion wussten, jedoch äußerte er bei einem Treffen Zweifel.

Bei einer weiteren Besprechung in einem Schwebebus, wollten immer mehr Verschwörer ein offenes Vorgehen, da sie nicht länger auf die Entwicklungen auf Ansion warten wollten. Da die Mehrheit gegen ihren Plan des Abwartens war, stimmte sie zu, nur noch wenige Tage warten zu wollen. Als sich Ansion dann doch für den Verbleib in der Republik entschied, gab es ein privates Treffen zwischen ihr, Mousul und dem corallianischen Industriellen Tam Uliss. Dieser war einer der größten Kritiker ihrer abwartenden Haltung. Da er sich erneut nicht zurückhalten wollte, eliminierte Shu Mai ihn, indem sie ihn auf einer Brücke zwischen zwei Gebäuden einschloss und die Brücke dann abstürzen ließ. Danach gab sie ihren Bericht an Graf Dooku weiter, der dies zwar als Rückschlag, aber nicht als Niederlage einstufte.

Klonkriege

22 VSY reiste die Gossam mit ihrer Beraterin nach Geonosis, wo sich bereits mehrere führende Mitglieder verschiedener Großkonzerne aufhielten, und hörte sich die Vorschläge des ehemaligen Jedi Dooku an. Sie war einverstanden ihre Droiden-Streitkräfte mit denen der anderen Konzerne zu vereinen und sich offen gegen die Galaktische Republik zu stellen. Als die Republik jedoch den Planeten angriff, flüchtete sie von dem Planeten, um einer Gefangennahme durch die Republik zu entrinnen. Shu Mai flog mit Wat Tambor nach Zygerria, um dort Ehrengäste einer Sklavenauktion zu sein. Zygerria wollte ihre alten Kultur wiederaufleben lassen und hatte sich den Separatisten angeschlossen, um für ihre großen Sklavenauktionen genung Sklaven zu haben: Die Völker der Planeten, die die KUS überwältigt. Als Obi-Wan Kenobi, ein angesehener Jedi-Meister als Gefangener eingeführt wurde, flohen die beiden Separatisten in die Kernwelten. Wenig später wurde der Traum der Zygerrianer schon wieder zerstört, in der Schlacht von Kadavo. Später übermittelte sie auch Nute Gunray die Koordinaten des nächsten Treffpunkts des Separatistenrats, da sein Mechno-Stuhl in die Hände der Republik gefallen war und er keine Nachrichten mehr empfangen konnte.

Shu Mai: „Man hat uns eine Belohnung versprochen... Eine... stattliche Belohnung...“
Darth Vader: „Ich bin die Belohnung. Findet ihr mich etwa nicht stattlich?“
— Shu Mai vor der Ermordung durch Darth Vader (Quelle)

Nachdem der als Freund geglaubte Darth Sidious den Separatistenrat nach Mustafar lockte, um ihnen angeblich zu danken, kam sein Schüler Darth Vader, der den Rat vollständig auslöschte. Zu den Opfern zählt auch Shu Mai, die sich vor Darth Vader schmiss und den Sith-Lord mit Tränen in den Augen um Nachsicht bat. Sie machte auf die enorme Belohnung aufmerksam, die Darth Sidious den Separatisten versprochen hatte. Stattdessen enthauptete Vader sie mit seinem Lichtschwert.

Hinter den Kulissen

Der auffällige Halsschmuck Shu Mais erinnert an die traditionellen Halsringe der in Thailand und Birma heimischen Karen.

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki