FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png


Die Sicherheitsgarde war ein Teil der Sicherheitskräfte auf Naboo. Sie bildete die reguläre Sicherheitswache und Streitkraft und bestand größtenteils aus Freiwilligen, die ein oder zwei Jahre im Dienst blieben. Die Anzahl der Mitglieder wurde in Krisenzeiten stark erhöht.

Allgemeines

Die Sicherheitsgarde von Naboo war am ehesten als die Infanterie der Streitkräfte von Naboo zu verstehen. Sie bestand aus einer Reihe von etwa fünf- bis sechstausend Soldaten. In Gefahrenzeiten wurde diese Zahl jedoch erhöht und ließ sich ohne weiteres sogar verdoppeln. Die Gardisten leisteten in erster Linie Wach- und Streifdienst, ebenso unterstützten sie die lokale Polizei von Theed.

Die Sicherheitsgarde setzte sich aus sehr unterschiedlichen Rekruten zusammen. Ebenso wie im Falle der Palastgarde waren die Angehörigen oft Männer und Frauen, die außerhalb des Heimatplaneten gedient hatten, jedoch waren sie alle einheimische Menschen von Naboo. Die Anforderungen, um in die Sicherheitsgarde aufgenommen zu werden, waren jedoch im Gegensatz zur Palastgarde gering. Zudem dienten allerlei Angehörige von Adelshäusern und anderen Gesellschaftsschichten eine Zeit lang in dieser Organisation, ebenso wie pensionierte Palastgardisten im Anschluss an ihren höhergestellten und schwierigeren Dienst.

Das regelmäßige Training wurde von den Sicherheitsoffizieren geleitet. Es bestand aus regelmäßigen Übungseinsätzen und ständiger Hilfeleistung bei der Arbeit der Polizei von Theed.

Mitglieder der Sicherheitsgarde leisteten etwa fünfzehn Standardstunden Dienst pro Woche und blieben durchschnittlich ein bis zwei Jahre im Dienst - nur einen Bruchteil der Zeit, die ein Palastgardist diente und nicht zu vergleichen mit dem Dienst der Berufsoldaten, welche das Offizierskorps bildeten.

Ausrüstung

Die Sicherheitsgarde verwendete standardmäßig den CR-2 Blaster, eine um 32 VSY bereits in der Galaxis als antik angesehene Blasterwaffe. Dieser verfügte neben dem gewöhnlichen Schussmodus, welcher Plasmabolzen abfeuerte, auch über die sekundäre Funktion, Elektrizitätsbolzen zu verschießen, die der Betäubung des Ziels dienten. Die Waffe galt als eine der zuverlässigsten und haltbarsten, die jemals hergestellt wurden.

Die Uniformen der Sicherheitsgardisten beinhalteten elastische Panzerplatten, die ihre Schultern schützten, sowie einen Schienbeinschutz und elastische Brustpanzerung. Ihre Hosen waren traditionell weit geschnitten, der Unterarmschutz für den Einsatz im Nahkampf mit Nieten versehen.

Die Uniform der Sicherheitsgarde machte, ebenso wie alle anderen Uniformen der Sicherheitskräfte, in den Jahren von 32 VSY bis 22 VSY einen leichten Wandel durch. Anfangs noch in kräftigen Farben gehalten, wurde sie später dunkel und eintönig, veränderte sich allerdings wenig in der Beschaffenheit. So hatte 32 VSY die Farbe Gelb eine Zugehörigkeit zur Sicherheitsgarde symbolisiert, Rot stand für die Palastgarde und Blau für die Offiziere.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki