FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-lwa


„Ich bringe die Dunkelheit.“
— Silri (Quelle)

Silri war eine der Nachtschwestern vom Planeten Dathomir und hatte dort eine Führungsposition inne. Um Rache am Imperium zu üben, das sie und ihren Clan eingesperrt hatte, schloss sie sich dem Zann-Konsortium an.

Biografie

Rache am Imperium

Urai Fen: „Ihr seid nicht in der Position, Tyber in Frage zu stellen. Also schweigt, oder ich führe Euch meine Klingen vor - eine Aufgabe, die ich übrigens sehr reizvoll fände.“
Silri: „Eure Klingen träfen bloß auf meine Peitsche.“
— Reiberei zwischen Urai Fen und Silri (Quelle)
Silri Käfig

Silri im Käfig.

Nach der Annektierung Dathomirs durch das Imperium gerieten viele Nachtschwestern in Gefangenschaft, darunter auch Silri. Auf der Suche nach einem Benutzer der Dunklen Seite kamen auch Tyber Zann und Urai Fen auf den Planeten. Die beiden befreiten einige gefangene Dathomiri und handelten mit Silri eine Allianz aus, die von Urai jedoch mit einer gehörigen Portion Skepsis versehen war. Im weiteren Verlauf der Schlacht konnte Die Dathomir-Hexe Rache am imperialen Gouverneur üben, der sie hatte einsperren lassen.

Bei der Analyse des Sith-Holocrons erkannte Silri schnell dessen wahren Wert, verschwieg dies aber Tyber Zann. Die beiden fuhren weiterhin Konfrontationskurs und provozierten sich gegenseitig. Tyber kündigte dann den Verkauf des vermeintlich wertlosen Artefakts an, was Silri fassungslos und boshaft kommentierte. Nach dem Verlust des Holocrons an das Imperium durch den Verrat Bossks musste Silri kleinlaut zugeben, dass es doch mehr Informationen enthielt, worauf Zann ihr eine gehörige und lautstarke Schelte verpasste.

Das Holocron

„Während Ihr selbstzufrieden auf Eurem Thron hockt, hat Bossk sich das Artefakt geschnappt und an das Imperium verkauft! Und Ihr glaubt doch wohl nicht, Dunkle Lords wie Vader oder der Imperator wüssten nicht, wie man dessen Kräfte nutzt!“
— Silri erbost zu Tyber Zann (Quelle)
Konsortium-Coruscant

Silri trifft überraschend auf Tyber und Urai.

Darauf aktivierte Tyber den Peilsender im Artefakt, was Silri vollkommen überraschte, und verfolgte es bis nach Coruscant zurück, von wo aus er den Zentralcode des Imperators stehlen wollte. So bot sich auch Silri eine gute Gelegenheit, das Holocron zurückzubekommen. Entgegen ihrer Anweisungen verließ sie dazu zusammen mit ihrem Rancor Knuddel ihren Posten (sie sollte die Fluchtmöglichkeit bewachen) und suchte das Artefakt im Museum des Imperators. Auf dem Rückweg musste sie sich mit einigen zurückgebliebenen Dunklen Truppen beschäftigen, nur um danach festzustellen, dass sie in der Falle saß. Glücklicherweise kamen in diesem Augenblick Tyber und Urai dort vorbei. Überrascht und erzürnt über ihren Ungehorsam schlossen sie sich trotzdem wieder zusammen und machten sich auf zum Tresor. Nachdem sie den Code bergen konnten, musste die Gruppe sich noch einem Macht-Teleporter stellen, den sie durch den Einsatz von Ysalamiri-Käfigen besiegen konnten.

Triumph

„Ich spüre eine große Erschütterung der Macht. Das Pendel des Gleichgewichts schlägt aus - fort von der Dunklen Seite.“
— Silri spürt den Tod Vaders und Palpatines (Quelle)

Der Tod des Imperators und Darth Vaders in der Schlacht von Endor bot dem Konsortium weitere Möglichkeiten, seine Ziele zu verwirklichen. Nach dem erfolgreichen Angriff auf die Schiffswerften bei Kuat und der Übernahme der Eclipse I gelang es Silri endlich, die Daten des Holocrons zu entschlüsseln. Unbemerkt von Tyber Zann, der endlich die korrumpierenden Daten des Imperators gefunden hatte, machte sie sich auf den Weg zu einem bislang unbekannten Planetoiden, der im Holocron verzeichnet war. Dort setzte sie das Sith-Artefakt in eine Vorrichtung ein, die eine verborgene Tür öffnete, hinter der sich eine in Karbonit eingefrorene Sith-Armee aus den Alten Sith-Kriegen befand. Mit dieser wolle sie Tyber Zann und der Galaxis zeigen, was wahre Macht bedeute. Ob Silri die Armee nutzen konnte, ist bislang unbekannt.

Silri-Konzept

Eine Konzeptzeichnung mit Lichtpeitsche.

Eigenschaften

Wie viele Angehörige ihres Volkes legte auch Silri einen verdorbenen Charakter an den Tag und war nur am persönlichen Vorteil interessiert. Im Kampf vertraut sie auf ihre Machtfähigkeiten der Dunklen Seite und ihre Lichtpeitsche.

Außerdem konnte sie ihren eigenen Rancor Knuddel mit Hilfe der Macht rufen, der ihr dann treu zur Seite stand. Anscheinend bekam sie Knuddel bereits als Kind, da er ihr auch ohne permanente Kontrolle durch die Macht gehorchte und sie beschützte.

Hinter den Kulissen

In der englischen Version von Forces of Corruption lieh Kari Wahlgren Silri ihre Stimme.

Weblinks

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.