Fandom

Jedipedia

Sith-Imperialer Krieg

35.943Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion17 Teilen

30px-Ära-Legacy.png30px-lwa.png


„Ich habe der Galaxie das Rückgrat gebrochen.“
— Darth Krayt (Quelle)

Der Sith-Imperiale Krieg war ein galaktischer Konflikt zwischen dem Neuen Galaktischem Imperium und der Galaktischen Allianz, der rund einhundert Jahre nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg ausbrach. Der Krieg endete im Jahr 130 NSY mit der Kapitulation der Galaktischen Allianz und der Zerschlagung des Neuen Jedi-Ordens.

Das Auftauchen des Sith-Lords Darth Krayt und seines Neuen Ordens trug entscheidend dazu bei, dass der Krieg ausbrach und dass er später auch zu Gunsten des Imperiums wieder endete. Für Krayt war der Krieg Mittel zum Zweck, um anschließend den Thron des Imperators zu besteigen und der Galaxis seine Ansicht der Ordnungsmäßigkeit beizubringen.

Vorgeschichte

Das Ossus-Projekt

Ursächlich für den Ausbruch eines weiteren galaktischen Konflikts, der als Sith-Imperialer Krieg in die Geschichte eingehen sollte, war die intensive Zusammenarbeit der Jedi und der Galaktischen Allianz mit den Yuuzhan Vong. Mit dem Ossus-Projekt unternahmen der Jedi-Meister Kol Skywalker und die Yuuzhan-Vong-Gestalterin Nei Rin einen Versuch, um mithilfe der Biotechnologie der Yuuzhan Vong kranke Welten, die im Zuge des Yuuzhan-Vong-Kriegs verwüstet und unbewohnbar gemacht wurden, wiederherzustellen. Damit wollten sie nicht nur zahlreiche Welten der bekannten Galaxis wieder urbar machen, sondern im gleichen Zug das Ansehen der Yuuzhan Vong verbessern, die aufgrund ihrer Vergangenheit einen Ruf als Schlächter und Kriegstreiber hatten. Um diese Integration zu ermöglichen und die Biotechnologie der Yuuzhan Vong zu erproben, wurde der verwüstete Planet Ossus als Testobjekt herangezogen.[2] Die Zusammenarbeit zwischen den Jedi und den Yuuzhan Vong war jedoch keinesfalls unumstritten, da dieses Unterfangen von vielen als riskant oder sogar als gefährlich eingestuft wurde.[1]

Nei Rin auf Ossus.jpg

Yuuzhan-Vong-Gestalterin Nei Rin auf Ossus.

Das Projekt funktionierte – das Klima von Ossus regenerierte sich rasch und eine starke Vegetation trat ein, die den Planeten wieder aufblühen ließ. Nach diesem erfolgreichen Test wurde dieser Terraforming-Prozess auf insgesamt einhundert weiteren Welten angewandt.[3] Doch bald entwickelten sich die Villips und Biots der Yuuzhan Vong zu Mutationen, die auf allen bereits terraformten Welten eine Seuche freisetzten. Nachforschungen von Nei Rin ergaben schließlich, dass die Sith das Terraforming sabotierten. Allerdings kamen ihre Erkenntnisse viel zu spät, da der Krieg zu diesem Zeitpunkt bereits ausgebrochen war.[2]

Darth Krayts Intrige

„Manchmal muss man etwas zerstören, um es wiederaufbauen zu können. Wie ich die Macht meinem Willen unterworfen habe, so werde ich auch die Galaxie meinem Willen unterwerfen, und dann wird Ordnung einkehren.“
— Darth Krayt (Quelle)

Als Drahtzieher des Sith-Imperialen Kriegs zeichnet sich Darth Krayt verantwortlich, der zusammen mit seinem Sith-Orden im Hintergrund auf eine Gelegenheit wartete, um einen Kriegsgrund zu schaffen. Er wollte die vorherrschende Macht in der Galaxis zerschlagen, um selbst an die Macht zu kommen und um somit seine eigene Ordnung aufbauen zu können.[4] Im Ossus-Projekt und dem damit einhergehenden Terraforming der Yuuzhan Vong und der Jedi sah Krayt seine Gelegenheit gekommen und er nutzte diese Zusammenarbeit zwischen der Galaktischen Allianz und den einstigen Invasoren dazu aus, um das Neue Galaktische Imperium gegen die Galaktische Allianz aufzubringen. Auf dem Planeten Bastion schloss Krayt einen Pakt mit Großadmiral Morlish Veed und der Moff Nyna Calixte vom Imperium. Inständig hoffte Morlish Veed nämlich, durch seine Zusammenarbeit mit den Sith später die Rolle des Imperators einnehmen zu können und somit Roan Fel abzulösen. Während Veed den Moff-Rat manipulierte, sabotierten Krayt und seine Schergen das Terraforming der Yuuzhan Vong und sorgten dafür, dass auf zahlreichen terraformten Welten tödliche Seuchen ausbrachen.[5]

Darth Krayts Krieg.jpg

Darth Krayt, Drahtzieher des Krieges.

Das Imperium, das im Sinne der Sith handelte, bezichtigte die Yuuzhan Vong anschließend, eine Kriegshandlung zu begehen und stellte ein Ultimatum gegen die Galaktische Allianz. Da die Jedi jedoch an die Unschuld der Yuuzhan Vong glaubten, drängten sie die Galaktische Allianz dazu, das Ultimatum abzulehnen.[5] Der Moff-Rat erklärte daraufhin das im Pakt von Anaxes geregelte Friedensabkommen zwischen dem Imperium und der Galaktischen Allianz für ungültig und rief zum Krieg auf.[6] Der eigentliche Imperator Roan Fel wurde über einen Pakt mit den Sith nicht informiert, sodass auch er dem Glauben verfallen war, dass die Yuuzhan Vong vorsätzlich die Planeten verseuchte. Obwohl er und seine Imperialen Ritter sich weitestgehend aus den Kampfhandlungen heraus hielten, erachtete er den Krieg als notwendig an.[5]

Verlauf

Kapitulation der Galaktischen Allianz

„Gespalten begann die Galaktische Allianz gegen sich selbst zu kämpfen. Und so starb sie.“
— Darth Krayt (Quelle)

Durch die Tatsache, dass die Galaktische Allianz die Yuuzhan Vong in Schutz nahm und zum Beweis ihrer Unschuld sogar in den Krieg zog, sorgte dafür, dass Galaktische Allianz neben ihrem Ansehen auch zahlreiche Mitglieder verlor, was schließlich zu einer Spaltung führte.[1] Ein Jahr nach Ausbruch des Krieges meldeten sich die Sith unter Darth Krayt auch offiziell als Verbündete des Imperiums an, obwohl dies bereits im Hintergrund unter der Planung von Morlish Veed und Nyna Calixte längst geschah. Die Moffs stimmten einem Bündnis mit den Sith zu, da sie mittlerweile von Veed dahingehend manipuliert wurden.[5]

Eine Entscheidung im Krieg erbrachte schließlich die Schlacht von Caamas im Jahr 130 NSY, bei der die Streitkräfte der Galaktischen Allianz eine vernichtende Niederlage einfuhr, wobei sich überlebende Truppen unter dem Kommando von Admiral Gar Stazi sammelten, anschließend flohen und dem Imperium den Sieg überließen. Nachdem die Schlacht entschieden war kapitulierte der Flottenkommandant der Galaktischen Allianz, woraufhin die imperialen Streitkräfte unter dem Kommando von Morlish Veed das Feuer einstellten.[7] Noch während der Schlacht von Caamas erfuhr auch Imperator Roan Fel die Wahrheit über das heimliche Bündnis zwischen Morlish Veed, Nyna Calixte und Darth Krayt. Ferner erfuhr er, dass die Yuuzhan Vong von den Sith hereingelegt wurden und diese wider Erwarten doch unschuldig waren. Roan Fel konfrontiere Nyna Calixte mit seinen Erkenntnissen und bezichtigte sie des Verrats. Er wollte sie sogar mit seinem Lichtschwert töten, doch kam in diesem Moment die Nachricht über die Kapitulation der Galaktischen Allianz herein und er ließ sie am Leben.[5]

Da Roan Fel die Wahrheit hinter dem Sith-Imperialen Krieg zu spät erkannte, konnte er dessen Folgen nicht mehr Rückgängig machen. Dennoch veranlasste er einen Befehl, der die Verlagerung der Jedi vom Jedi-Tempel auf Coruscant in die Akademie auf Ossus genehmigte. Damit – so hoffte Fel – würde er die Jedi vor den Sith in Sicherheit bringen und eine Zerstörung des Ordens aufhalten.[5]

Schlacht von Ossus

Kampf auf Ossus.jpg

Kol Skywalker während der Schlacht von Ossus.

Wenige Tage später strebte Fel mit den Jedi Verhandlungen an, um sie dazu zu bewegen, sich dem Imperium anzuschließen. Doch was als diplomatische Mission vorgesehen war, endete in einem Gemetzel. Darth Nihl und viele weitere Sith fielen in die Jedi-Akademie auf Ossus ein und töten dort zahlreiche Jedi. Viele der Jünglinge konnte insbesondere dank des Einsatzes von Kol Skywalker noch vor Ort gerettet werden, während er selbst den Sith zum Opfer fiel. Laut der Gefallenenstatistik auf Ossus waren allerdings weniger als die Hälfte aller Jedi des Neuen Ordens zum Zeitpunkt des Massakers auf Ossus. Der Rest verstreute sich führerlos in der Galaxis, während sie weiterhin von den Sith gejagt wurden. Später erhob Darth Krayt auf flüchtige Jedi sogar eine Fangprämie, wobei es für lebende Jedi doppelt so viel Prämie gab wie für einen Toten.[4][5]

Unmittelbar nach dem Ossus-Massaker rief Roan Fel seinen Moff-Rat zu einer Besprechung ein, bei der er jedoch nicht selbst teilnahm. Da er noch vor der Besprechung von Nyna Calixte davor gewarnt wurde, dass Darth Krayt und seine Anhängerschaft die Besprechung stören würden und ihn zu töten versuchten. Daraufhin ergriff Roan Fel zusammen mit seinen Imperialen Ritter Antares Draco die Flucht von Coruscant, während einer seiner Doppelgänger an der Moff-Besprechung teilnahm und wie erwartet von Darth Krayt getötet wurde. Zur Überraschung der Moffs ernannte sich Darth Krayt anschließend selbst zum Imperator. Insbesondere Morlish Veed war über diesen Schritt entsetzt, da er sich mit der Zusammenarbeit der Sith eine Aussicht auf die Position des Imperators ausmalte.[5]

Mit dem Sith-Imperialen Krieg hatte Darth Krayt erreicht, was er wollte – die Galaktische Allianz war zusammen mit dem Jedi-Orden zerschlagen worden und er hatte sich zum neuen Imperator ausgerufen.[4]

Nachwirkung

Hauptartikel: Imperialer Bürgerkrieg

Nach seiner Flucht von Coruscant gelang es Roan Fel, eine Anhängerschaft um sich zu scharen, die dem rechtmäßigem Imperator noch immer loyal waren. Im Jahr 137 NSY eroberte Fel sogar den Planeten Bastion und machte ihn zu seinem Stützpunkt für seine Widerstandsbewegung.[4] Fortan war er bestrebt, ein Bündnis mit den Überresten der Galaktischen Allianz einzugehen, um gemeinsam mit ihnen den Kampf gegen Darth Krayt aufzunehmen.[8] Darth Krayt selbst verfolgte diese Entwicklung kritisch und befürchtete, dass es Roan Fel gelingen könnte, eine Allianz von Loyalisten aufzubauen, die sich dann zu einer Rebellion zusammenschließen könnten – ähnlich wie es bereits zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs der Fall war. Aus diesem Grund beauftragte Krayt die Sith Darth Talon damit, herauszufinden, wo sich Fel versteckte.[4]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki