FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Slabin war eine Chemikalie, die als Verdünnungsmittel für Getränke verwendet wurde. Bei falscher Dosierung wirkte es jedoch toxisch. Während der Klonkriege wurde mit Slabin verdünnter Tee von einigen mooganischen Schmugglern nach Sundari importiert.

Geschichte

Vergifteter Tee

Ein Mädchen trinkt mit Slabin vergifteten Tee.

Einige Mooganer unter Tee Ka schmuggelten während der Klonkriege Tee illegal nach Sundari, der Hauptstadt von Mandalore. Sie hatten ihn mit Slabin verdünnt, um ihren Profit zu verdoppeln. Nach der Landung bestachen sie einen Beamten, damit dieser sie nicht registriert. Der Tee wurde von Siddiq an einen Schuldirektor gegeben, welcher diesen unwissend von der Gefahr an seine Kinder verteilte. Diese wurden jedoch ernsthaft krank und klagten über heftige Bauchschmerzen. Dies machte Herzogin Satine und Padme aufmerksam und sie verfolgten die Herkunft des Tees bis zu den Schmugglern. Satine ließ diese festnehmen und das Warenhaus mit dem vergifteten Tee abbrennen. Anschließend verteilte sie ein Gegengift an alle betroffenen Kinder.

Quellen