Fandom

Jedipedia

Soontir Fel

36.046Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion13 Teilen
Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Da fehlt alles nach der Schlacht von Yavin Flusswelt 15:30, 9. Mär. 2012 (UTC)

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png


Soontir Fel
Soontir Fel Pilot.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,83 Meter

Biografische Daten
Geburtsdatum:

29 VSY

Heimat:

Corellia

Familie:
Beruf/Tätigkeit:

Pilot

Zugehörigkeit:
„Ich habe das Auge in unserer letzten Schlacht gegen einen der zahlreichen Möchtegern-Kriegsherren hier draußen verloren. Die Möglichkeiten unserer Transplantationsmedizin sind beschränkt, daher entschied ich mich dafür, zu Gunsten einiger meiner Piloten, die eine Operation dringender brauchten, auf ein neues Auge zu verzichten. Außerdem bin ich auch mit nur einem Auge noch der beste Pilot im weitem Umkreis.“
— Baron Sontir Fel zu Mara Jade (Quelle)

Baron Soontir Fel galt nach Darth Vader als der beste Sternjägerpilot des Imperiums. Er war Kommandant der 181. Imperialen Jägergruppe und später Mitglied der Renegaten-Staffel. Des Weiteren war er Ehemann der Schauspielerin Wynssa Starflare und Vater von Davin Fel, Chak Fel, Jagged Fel, Cherith Fel, Cem Fel und Wynssa Fel.

Biografie

Frühes Leben

Soontir Fel wurde auf Corellia als erstes Kind eines Agr-Coporation-Mitarbeiters geboren. Er hatte die ruhige, aber harte Kindheit eines Farmerjungen. Diese gab ihm noch einige Lektionen, die er im späteren Leben sehr beherzigte. Soontir war fleißig, zielorientiert und dennoch meist bescheiden. Und wie viele Kinder von Farmern hatte er schon sehr früh den Traum vom Fliegen. Allerdings war er Realist genug, um einzusehen, dass es für ihn so gut wie unmöglich war, Corellia je zu verlassen und stellte so sein Flugtalent nur in regionalen Gleiterrennen unter Beweis. Nicht immer, aber oft war er der Sieger. Das Rennen, das er an seinem achtzehnten Geburtstag bestritt, war für ihn auf eine besondere Art entscheidend. Sein Vater hatte ihm einen Job als Mechaniker besorgt und da Soontir es nicht besser wusste, nahm er an. Als die Feierlichkeiten am Abend nachgelassen hatten, saß Soontir alleine und sah nachdenklich in den Himmel, bis ihn ein Schrei aus den Gedanken riss. Einige angetrunkene Jugendliche belästigten eine Freundin von ihm. Sein gut gemeinter Rat an die Jungs, sich von dem Mädchen fernzuhalten, wurde verhöhnt und Fel ließ sich auf eine Schlägerei ein und noch mehr. Er zeigte die drei beim corellianischen Sicherheitsdienst, dem CSD, an. Zu seinem Pech schlug einer der Übeltäter zurück und machte über den Chef von Agr Druck. Soontirs einzige Chance, seine Familie zu schützen, bestand darin, Corellia zu verlassen und sich bei der imperialen Akademie einzuschreiben.

Dienst im Imperium

Ausbildung auf Carida

Soontirs Gabe, alle möglichen Unannehmlichkeiten einfach zu ignorieren und an sich vorbei ziehen zu lassen, war die wichtigste Gabe, die ihm durch die Akademie half. Wie alle Kadetten wurde er angeschrien, fertig gemacht und bis an das Ende seiner Kräfte getrieben. Nur im Mannschaftssport Zoneball fand er eine angenehme Beschäftigung. Hier erlernte er das für Piloten sehr wichtige Teamspiel. Als man ihn schließlich das Fliegen der TIE-Jäger beibrachte, trainierte er zusammen mit Leuten wie Han Solo und Loka Hask. Solo war einer der wenigen, der Soontir regelmäßig im Simulator schlug.

Kampfeinsätze

Nach Abschluss seiner Ausbildung wurde Soontir dem 37. Imperiale Jagdgeschwader unter Captain Lun Tessra auf dem Dreadnaught-Kreuzer Abrogator zugeteilt. Der Kommandant war überaggressiv und ein Ruhmesjäger. So griff die Einheit auch mutwillig wehrlose Bodentruppen an. Soontir gefiel das in doppelter Hinsicht nicht, da sein Kommandant in einigen Fällen mit übertriebener Härte vorging und in anderen Fällen es verpasste, geflohene Rettungskapseln zu verfolgen.

Soontir wartete einfach ab, bis ihm der Zufall jede Entscheidung abnahm. Sein Commander wurde bei der nächsten Beförderung übergangen und versetzt. So bekam er sein erstes Kommando. Und so begann der frischgebackene Kommandant, seine Männer zu drillen. Er studierte mit ihnen Taktiken und Schiffe des Feindes, ließ sie bis zum Umfallen Raumkämpfe üben und analysierte abgeschlossene Gefechte bis in kleinste Detail. Der Fleiß machte sich bezahlt und noch vor Beginn seiner nächsten Einsatztour wurde er, als einer der jüngsten Personen innerhalb der imperialen Flotte, zum Captain befördert und erhielt das Kommando über den Dreadnaught Stolz des Senats.

4 VSY nahm Fel als Teil einer Flotte unter dem Kommando von Winstel Greelanx an der Schlacht von Nar Shaddaa teil. Schon vor Beginn der gesamten Operation stand er dem Schlachtplan des Admirals skeptisch gegenüber, da dieser im Gegner des Imperiums, den Schmugglern von Nar Shaddaa, nur einen unorganisierten Haufen sah, und die Starrheit des Plans an sich. Zudem war er beunruhigt darüber, dass die Order Basis Delta Zero ausgerufen wurde, also die vollständige Vernichtung der gesamten Oberfläche des Zieles. Nachdem die imperiale Vorhut überraschenderweise durch die Schmuggler aufgerieben wurde, befahl Greelanx den schwereren Dreadnoughts nachzurücken. Durch eine Täuschung der Illusionistin Xaverri gelang es den Schmugglern, die Großkampfschiffe in eine ungünstige Position zu manövrieren und diese mithilfe einiger Piraten unter dem Kommando von Drea Renthal schwer zu beschädigen, sodass Greelanx den Rückzug befahl. Dabei ließ sich Fel jedoch die Zeit, sämtliche noch lebenden TIE-Piloten aufzusammeln, woraufhin Greelanx ihm mit dem Ende seiner Karriere drohte. Der Admiral wurde jedoch von Darth Vader aufgrund seines Versagens exekutiert, was Fels Karriere rettete.

Zeit als Ausbilder

Nach der dieser Schlacht wurde Soontitr nach Prefsbelt IV beordert. Er sollte dort die Funktion eines Ausbilders übernehmen. Jeder andere Offizier hätte eine solche Versetzung als Beleidigung empfunden, nicht so Soontir Fel. Er empfand es als große Verantwortung, die neuen Piloten auszubilden. Und so ging er mit dem gleichen Elan, das er schon bei seiner alten Staffel gezeigt hatte, an die Sache heran. Und das Ergebnis war das beste, Fels Männer schnitten stets als Beste ab und waren sehr universell und einfallsreich.

Einige seine besten und bekanntesten Schüler waren Biggs Darklighter, Derek Klivian und Tycho Celchu. Besonders die ersten beiden sollten Fel noch Ärger bereiten. Als Darklighter und Klivian mit der gesamten Besatzung der Fregatte Rand Ecliptic aus dem imperialen Dienst desertierten, traf Soontir Fel die volle Wut seiner Vorgesetzten. Da er einige der Deserteure ausgebildet hatte, wurde ihm die Schuld gegeben. Und das forderte eine Strafversetzung in die marodeste Einheit des Imperiums – die 181. TIE-Gruppe unter Colonel Evir Derricote.

181ste TIE-Gruppe

„Ich bin Captain Fel und ich kommandiere euch jetzt... ihr habt hier viele Chancen vertan. Ihr werdet trainieren und arbeiten und noch mehr trainieren. Wenn ich mit euch fertig bin, ist die 2. Staffel der 181. eine Kampfeinheit.“
— Soontir Fel

Soontir Fels erster Eindruck von seiner neuen Einheit war mehr als schlecht. Schon allein ein Banner mit der Aufschrift "Die Vergessenen des Imperators", das im Aufenthaltsraum der Männer hing, wirkte mehr als entmutigend. Hinzu kam noch die Tatsache, dass viele der Piloten ein starkes Alkoholproblem hatten. Trotz alldem verstanden sich Soontir und Colonel Derricote auf Anhieb. Auch wenn der Colonel nicht den Eindruck eines Vorzeigeoffiziers machte, war er ein kompetenter Vorgesetzter und übertrug Fel das Kommando über die zweite Staffel. Wieder lag es allein in seiner Hand, die marode Truppe auf Vordermann zu bringen. Ein Unterfangen, das Wochen dauerte, aber Früchte trug.

Die Erfolge entgingen allerdings auch nicht Colonel Derricote und dieser hatte einen Auftrag für Fel. Die zweite Staffel sollte auf dem umkämpften Ord Biniir Luftunterstützung für die dortigen Bodentruppen fliegen. Dennoch hatte die Sache einen Haken, eine andere Einheit, die 233. TIE-Gruppe hatte es zuvor auch schon versucht und war von den Y-Flüglern der Rebellen schwer dezimiert worden. Soontir Fel musste mit seinen elf Piloten das schaffen, was ein anderer nicht mit 72 Piloten geschafft hatte. Und dennoch überlebte er, mehr noch: Er siegte ohne einen Mann zu verlieren. Sie schossen einen Y-Flügler nach dem anderen ab und vernichteten die Bodentruppen der Rebellen. Es war ein grandioser, allerdings nicht unglaublicher Sieg. Es gab nur einen Grund, warum die Schlacht von Ord Biniir so entscheidend für die Karriere Soontir Fels war. Als er und seine Männer die Jäger der Rebellen in Schrott verwandelten, explodierte in einem anderen Teil der Galaxis, im Orbit des Gasriesen Yavin, der mächtige Todesstern. Und Fels Erfolg war das beste Mittel, um den schweren Verlust zu vertuschen.

Auf Coruscant wurde Fel unter großem Pomp zum Major befördert und als Held des Imperiums gefeiert. Zu seinem Erstaunen stieß er auf der Gala auf die berühmte Schauspielerin Wynssa Starflare. Die beiden fanden einander auf Anhieb sympathisch. In der Folge trafen Fel und Starflare sich häufiger, was möglich wurde, da die 181. nach Coruscant versetzt wurde. Offiziell wurde sie immer noch von Colonel Derricote kommandiert, aber Fel war exekutiver Offizier, der neue Rekruten, darunter auch Turr Phennir, aussuchte. Bald war die 181. eine der gefürchtetsten Einheiten des Imperiums.

Nach etwa einem Jahr machte Fel Starflare einen Heiratsantrag. Sie war einverstanden, musste ihm jedoch ein Geheimnis gestehen: Ihr Name war Syal Antilles und ihr Bruder war der berühmte Rebellenpilot Wedge Antilles. Starflare fürchtete, dass nicht nur sie, sondern auch ihr Ehemann ins Unglück gestürzt würden, wenn diese Tatsache bekannt würde. Fel war verblüfft, beruhigte sie jedoch, da er ja nicht ihren Bruder heiraten würde, sondern sie. Insgeheim traf er jedoch Vorbereitungen für den Fall, dass Starflares wahre Identität ans Licht käme. Die Hochzeit der beiden imperialen Berühmtheiten Anfang des Jahres 1 NSY wurde zu einem großen Ereignis, das von der imperialen Propaganda ausgeschlachtet wurde. Kurz nach der Hochzeit wurde Starflare schwanger und brachte ihren Ersten Sohn Davin und später ihren zweiten Sohn Chak zur Welt. Da die junge Familie wegen Starflares Bruder ständig in Gefahr schwebte, wurden die Kinder vor der Öffentlichkeit geheim gehalten und wurden von Fels Verwandten auf Corellia großgezogen.

Operation Eiserne Faust

Während Kriegsherr Zsinj in den Schiffswerften von Kuat einen zweiten Sternzerstörer bauen ließ, lässt er sich von verschiedenen Staffeln Sternjägern begleiten, die für den Schutz des noch nicht vollständig ausgebauten Sternzerstörers sorgen sollten. Unter diesen Staffeln befanden sich die Flederfalken und die 181. da die Allianz von Zsinj's Plänen erfahren hatte. Dadurch kam es zu Kämpfen um den Sternzerstörer, in denen die Renegaten-Staffel gegen die 181. unter Führung Fels kämpften.

Rückkehr Thrawns

19 VSY kehrte Thrawn in Form eines Klons zurück, welcher in seiner eigenen Festung, Hand von Thrawn, auf Nirauan herangezüchtet wurde. Dort trafen auch Mara Jade und Luke Skywalker auf Fel. Fel war bis zu diesem Zeitpunkt lange verschollen und beide waren schockiert als sich herausstellte, dass der einstige Pilot der Renegaten-Staffel Baron Fel dort als imperialer Pilot und General arbeitete.

Quellen


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki