Fandom

Jedipedia

Special Edition

35.480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Real.png


Special-Edition-Poster.jpg

Poster zur Special Edition

Als Special Edition bezeichnet man die Star-Wars-Filme, welche im Jahr 1997 in überarbeiteter Form erneut in den Kinos veröffentlicht wurden, dazu zählen die ursprünglichen Filme der sogenannten Originaltrilogie Episode IV – Eine neue Hoffnung, Episode V – Das Imperium schlägt zurück und Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter.

Die vorgenommenen Änderungen umfassen eine Restaurierung des Filmmaterials, zusätzliche und überarbeitete Spezialeffekte, kleinere Korrekturen im Handlungsverlauf und das Einfügen komplett neuer Szenen. George Lucas selbst betrachtet die Special Edition als eine Filmfassung, die er über die originalen Filme stellt, da die überarbeiteten Filme seiner Vorstellung von Star Wars näher entsprechen würden.

Special Edition

Krieg der Sterne

Die Special Edition von Krieg der Sterne enthält eine ganze Reihe bedeutender Verbesserungen. Für die Ankunft in Mos Eisley ließ Lucas beispielsweise das unglaubwürdige Kraftfeld unter Lukes schwebendem Landspeeder korrigieren und die verschwommenen Retuschierungen der Räder des Fahrzeugs durch digital aufgearbeitete Luft ersetzen. Der Anflug des Landspeeders auf Mos Eisley wurde grundlegend überarbeitet, so dass der Raumhafen ein weitaus größeres Gelände darstellt, das von nichtmenschlichen Besuchern, exotischen Droiden und schwerfälligen Lasttieren besucht wird.

Die größte Überraschung war die wiedereingefügte Begegnung von Han Solo mit Jabba dem Hutten. Lucas hatte die Szene aus dem Film gestrichen, da sie sich mit der damaligen Technik nur schwer hätte verwirklichen lassen. Die spätere Realisierung in Die Rückkehr der Jedi-Ritter hatte dem Zuschauer eine konkrete Vorstellung von der Figur vermittelt, die Lucas in computergenerierten Form in der Special Edition nachzustellen versuchte. Ironischerweise genügte die Szene mit dem digitalen Jabba George Lucas Ansprüchen nicht und Jabba wurde für die DVD-Veröffentlichung des Films noch einmal überarbeitet.

Das Imperium schlägt zurück

Die Restaurierung von Das Imperium schlägt zurück beschränkte sich im Großen und Ganzen auf visuelle Effekte, besonders bei den Maskenabgrenzungen in der Winterlandschaft von Hoth. Das Wampa-Eiswesen ist in der ursprünglichen Fassung nur kurz zu sehen. Dagegen kam in der Special Edition ein neues Kostüm mit drahtgesteuerten Mechanismen für zusätzliche Nahaufnahmen zum Einsatz. Der Anflug des Millennium Falken auf die Wolkenstadt Bespin wurde um eine Panoramaeinstellung erweitert, in der die verkehrsreichen Luftwege nachvollziehbar dargestellt werden. Außerdem wurden die Szenen in der Wolkenstadt selbst ergänzt, so dass die zuvor kahlen Korridore nun große Fenster mit Ausblick auf Bespin haben.

Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Für die Special-Edition-Fassung von Die Rückkehr der Jedi-Ritter wurde der Sarlacc, das unterirdische Monster, dessen klaffendes Maul Luke Skywalker und seine Freunde auf Tatooine bedroht, mit zusätzlichen, sich windenden Tentakel und einem schnappenden Schnabel ausgestattet. Lucas bat zudem John Williams, für eine mit Computer erstellte Szene, die an Stelle der ursprünglichen Vergnügungen in Jabbas Palast treten sollte, ein neues Musikstück zu komponieren und ein neues Lied als Ersatz für jenes zu schreiben, das bei den Abschlussfeierlichkeiten auf dem Waldmond Endor gespielt wird. Die Feierlichkeiten wurden außerdem durch eine Einstellung ergänzt, die den Jubel der Massen auf dem Planeten Coruscant, dem Sitz des Imperiums, zeigt. Für die DVD-Veröffentlichung wurde außerdem noch eine Sequenz auf Naboo eingefügt.

Kinostart

Die Special Edition von Krieg der Sterne feierte am 31. Januar 1997 US-Premiere. Die resultierenden Einnahmen überstiegen dabei Lucas Erwartungen und stellten einen neuen Rekord für Kinostarts in den Monaten Januar und Februar auf. Der Gesamtumsatz von Krieg der Sterne erhöhte sich auf 400 Millionen US-Dollar. Schon bald eroberte sich die Special Edition den Status der erfolgreichsten Wiederveröffentlichung eines Films in der Kinogeschichte. Als Nächstes kam am 21. Februar die Special-Edition-Version von Das Imperiums schlägt zurück in die amerikanischen Kinos und übertraf den Erfolg des Vorgängers, diesmal als erfolgreichste Februar-Premiere. Und schließlich folgte am 14. März der US-Kinostart von Die Rückkehr der Jedi-Ritter in der Special Edition. Die drei Filme erreichten zusammen Platz fünf in der Rangliste der erfolgreichsten US-Filmpremieren des Jahres.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki