FANDOM


30px-Ära-NeuRep


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Raumschiff, für weitere Bedeutungen siehe Sunrider (Begriffsklärung).

Die Sunrider war ein Raumschiff im Besitz des Jedi-Meisters Ikrit. Er fand sie im Hangar von Burg Bast, und taufte sie nach der legendären Jedi Nomi Sunrider. Bekannt ist lediglich, dass es ein sehr altes Schiff war.

Geschichte

Als Ikrit, Tionne Solusar, Anakin Solo und Tahiri Veila zusammen mit R2-D2 und Uldir auf dem Planeten Vjun landeten um in der Burg von Darth Vader nach dem lange verschollenem Lichtschwert von Luke Skywalkers erstem Meister Obi-Wan Kenobi zu suchen, wurden sie von einem Magier namens Orloc überrascht. Nach einer kurzen Auseinandersetzung fielen Ikrit und Tionne einem seiner Tricks zum Opfer und sie landeten in einer Kammer. Von dort aus suchten sie einen Weg zu den jungen Jedi-Schülern um ihnen im Kampf gegen Orloc beizustehen. Nach einiger Zeit trafen sie auf einen Hangar in dem ein altes, aber noch funktionionstüchtiges Schiff stand. Ikrit, der in seinen jungen Jahren eine gute Figur als Pilot abgab, nahm das Schiff nach gewonnenem Kampf ansich und flog damit zurück zum Jedi-Praxeum. Auf dem Flug überlegte er sich einen Namen und kam schließlich auf Sunrider.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.