FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png


BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt die Tochter von Ki-Adi-Mundi; für die mythologische Figur siehe Sylvn (Mythologie).

Sylvn war die Tochter des Jedi Ki-Adi-Mundi und seiner Hauptfrau Mawin. Sie lebte zur Zeit der Blockade von Naboo auf dem Planeten Cerea und gehörte der Spezies der Cereaner an.

Biografie

Frühe Jahre

Sylvn wurde im Jahr 49 VSY als Tochter von Mawin und Ki-Adi-Mundi geboren. Ihre impulsiven und rebellischen Charakterzüge kamen bereits in frühen Jahren zum Vorschein. Im Alter von sechs Jahren zeichnete Sylvn im Schulunterricht ein Bild mit einem zornigen Gesicht. Anschließend zeigte die Lehrerin das Bild Sylvns Eltern. Während Mawin sich über diese Entwicklung große Sorgen machte, erwiderte Ki-Adi-Mundi, dass dies lediglich ein Bild sei. In Wirklichkeit empfand Sylvn sehr große Ablehnung gegenüber ihren Eltern, da sich ihr Vater schon lange nach einem Sohn sehnte und zu diesem Zeitpunkt sieben Töchter auf die Welt brachte. In ihrem Stolz redete sie sich ein, dass sie unangemessen behandelt wurde, was sich bei ihr in Frustration niederschlug.

ProTech-Bewegung

Im Alter von sechzehn Jahren lief Sylvn von Zuhause weg, um sich mit ihrem Freund, einem Cereaner namens Maj-Odo-Nomor, zu treffen. Maj gehörte der ProTech-Bewegung an, die sich gegen die alte Cereaner-Generation auflehnte, um die Entwicklung von fortschrittlicheren Technologien auf ihrem Heimatplaneten zu legalisieren. In ihrer Liebe schloss sich Sylvn ebenfalls dieser Bewegung an und kehrte ihrer Familie somit den Rücken. Nachdem Maj versehentlich einen Passanten mit einem Lichtschwert tötete, wurde er von den cereanischen Behörden verfolgt. Sylvn beschloss, ihrem Freund zu helfen und geriet somit unwissentlich in die Fänge eines Schmugglerrings unter Ephant Mon und dem korrupten Senator Dorr-Femi-Bonmi.

Um der strafrechtlichen Verfolgung zu entgehen, flohen Maj und Ephant Mon mit einem Frachter von Cerea. Auch Sylvn entschied sich dazu, mit dem Frachter die Flucht vor ihren familiären Problemen zu ergreifen, um weiterhin bei Maj bleiben zu können. Doch der Frachter transportierte eine Ladung der Hutt-Delikatesse Divvik Pupae, die während des Fluges aus ihren Eiern schlüpfte und die Passagiere angriff. Ki-Adi-Mundi stürmte den Frachter, um seine Tochter zu retten. Durch einen Trick gelang es Ephant Mon zusammen mit Sylvn und Twin, die er nun offenkundig zu seinen Geiseln nahm, auf dem Planeten Tatooine notzulanden. Schockiert musste Sylvn dabei zusehen wie Ephant Mon ihren Freund Maj tötete, als sich dieser gegen den Schmuggler auflehnte.

Sylvn und Twin wurden an einen Ionen-Attraktor eines Wüstenskiffs gekettet, wodurch sie von dem Gewitter eines heraufziehenden Ionensturms getötet werden sollten. Während Ki-Adi-Mundi kurz darauf seine Tochter und Twin vor dem Gewitter rettete, nutzten Ephant Mon und sein Auftraggeber, Jabba Desilijic Tiure, die Zeit, um mit der Schmugglerware zu flüchten. Während ihrer Gefangenschaft und nach ihrer Rettung kam Sylvn zur Einsicht und entschuldigte sich bei ihrem Vater. Auch Ki-Adi-Mundi sah ein, dass seine Töchter ebenso wertvoll waren wie ein Sohn, den er sich so sehr wünschte.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki