FANDOM


30px-Ära-Sith


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die gesamte Zeit im Spiel, als gefährte der Jedi-Ritter Klasse (Held von Tython) fehlt! Solorion Talk-icon 20:02, 19. Nov. 2013 (UTC)

T7-O1 war ein maskulin programmierter Astromech-Droide. Er konnte im Laufe von mehr als zweihundert Jahren ohne Speicherlöschung eine ausgeprägte Persönlichkeit entwickeln und diente Jedi-Meister Ven Zallow während des Großen Galaktischen Krieges.

Biografie

Der Droide wurde über zweihundert Jahre vor dem Ausbruch des Großen Galaktischen Krieges erbaut und war für den Wartungs- und Flugdienst gedacht. Er erhielt jedoch in den folgenden zweihundert Jahren keine Gedächtnislöschung, was es ihm ermöglichte, eine sehr eigenwillige Persönlichkeit zu entwickeln. In seiner Dienstzeit hatte T7 mehrere Besitzer, zu denen Oodora, der Senator des Planeten Manaan, der Captain Nico Okarr, diverse weitere Offiziere und Schmuggler und zudem auch der Jedi-Meister Ven Zallow zählten. Diesem war T7 während der Kämpfe des Großen Galaktischen Krieges unterstellt und begleitete ihn auf seine Missionen. Im Jahr 3653 VSY war T7 mit dem Jedi im Jedi-Tempel auf Coruscant stationiert. Dabei drang der Sith-Lord Darth Malgus in den Tempel ein, wo sich ihm Zallow mit zahlreichen anderen Jedi in den Weg stellte. Allerdings brach kurz darauf ein Shuttle durch die Tempelwand, welches dutzende weitere Sith absetzte. In den folgenden Kämpfen beobachtete T7, wie Zallow im Kampf gegen Darth Malgus starb, woraufhin er aus dem Tempel flüchtete und die Zerstörung des Bauwerks überdauerte.

In Anschluss kehrte er zurück, um nach Überlebenden zu suchen. Einen Tag später fanden Aryn Leneer und Zeerid Korr den Droiden im Tempel und erklärte ihnen die Vorfälle. T7-O1 übergab Aryn das Lichtschwert ihres Meisters Zallow, der bei dem Angriff gefallen war und der Droide es aufsammelte. Aryn kam nach Coruscant, um dessen Mörder zu stellen. T7 half ihr an Daten des Überwachungssystems zu gelangen – der Mörder war der Sith-Lord Darth Malgus. Nachdem sie eine Kopie machte, trennten sich die drei. Zeerid suchte einen Transporter, um an den im Orbit befindlichen Kreuzer Malgus' zu gelangen, T7 und Aryd verweilten derweil in einem Appartement. Nach einiger Zeit verließ Aryd die Wohnung allerdings einfach und ging zurück zum Jedi-Tempel, zur Leiche ihres Meisters. Als Zeerid zurückkehrte machten er und der Droide sich auf den Weg zum Tempel. Im Tempel entbrannte ein Duell zwischen Darth Malgus und Aryd, der sie bereits erwartete, wobei Zeerid ihr mit einem Speeder zur Flucht verhalf.

Um ihre Rachegelüste besser stillen zu können und Malgus mehr Schmerzen zuzufügen, wollte sie dessen Geliebte, eine Twi'lek namens Eleena Daru umbringen. Folglich flogen sie alle zu einem Raumhafen, wo diese sich ihren Informationen nach aufhielt und sie gleichzeitig ein Fluchtschiff vorfänden. Mithilfe des Droiden konnte man das Sicherheitssystem des Hafens hacken und eine mögliche Treibstoffexplosion vortäuschen, sodass sie durch die geöffneten Türen bis zu den Schiffen vordringen konnten. T7 bekam das Angebot, dass Zeerid ihn an Bord seines geklauten Schiffes mitnimmt, lehnte jedoch ab. Aryd ließ unterdessen davon ab, Eleena zu töten. Nach dem erneuten Duell mit Malgus, wo sie den Kürzeren zog, gewährte dieser ihr die Flucht. T7 und Aryd verließen anschließend den Planeten. Er schloss sich im Kalten Krieg dem Held von Tython an. 3 Jahre nach dem Ende des Krieges half er Lana Beniko den Fremdling aus dem Karbonit zu befreien.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Durch die Tatsache, dass mehr als zweihundert Jahre lang keine Eingriffe wie Speicherlöschungen oder Umprogrammierungen an T7 vorgenommen wurden, konnte dieser eine eigene Persönlichkeit ausbilden. Im Laufe der Jahre zeichnete der Droide jede Mission auf, auf die er seinen jeweiligen Herrn begleitete, wodurch er eine äußerst große Wissensdatenbank errichtete. Im Laufe der Zeit bekam T7 ein starkes Unabhängigkeitsbestreben, was ihm jedoch keiner seiner Besitzer übel nahm, doch sah sich T7 immer mehr als volles Wesen und mochte sich daher keiner Person mehr direkt unterstellen. Vielmehr bevorzugte er es, seine organischen Besitzer als Partner zu bezeichnen und diesen Status auch bei ihm innezuhaben. Dies bedeutete jedoch nicht, dass T7 seinen Partnern nicht treu ergeben war. Tatsächlich machte sich T7 stets große Sorgen um die Sicherheit seiner Partner, die seinem Empfinden nach verletzlich waren. So kam es, dass er manchmal große Risiken einging, um andere vor Schaden zu bewahren.

T7 war ursprünglich erbaut worden, um als gewöhnlicher Astromechdroide mit Wartungsarbeiten oder anderen Arbeiten an Bord von Raumschiffen betraut zu werden. Daher war er technisch versiert und konnte diese Arbeiten gut ausführen. Des Weiteren besaß er jedoch eine ganze Reihe von Modifikationen, die es ihm erlaubten, auch auf Schlachtfeldern von großem Nutzen zu sein.

Hinter den Kulissen

Der Droide T7-O1 wird einer der computergesteuerten Gefährten sein, die sich dem Spieler zur Unterstützung anschließen können. Er ist hierbei als Begleiter der Jedi vorgesehen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.