FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

Der TIE/in-Abfangjäger, auch TIE/IN oder kurz TIE-Abfangjäger genannt, war ein sehr schneller und manövrierfähiger Abfangjäger der TIE-Serie der Sienar-Flottensysteme, der vom Galaktischen Imperium genutzt wurde.

Beschreibung

Skystrike-Akademie

Patrouille um imperiale Basen

Der Abfangjäger besaß im Gegensatz zum TIE/ln-Raumüberlegenheitsjäger angewinkelte, 9,6 Meter lange Solarzellenflügel mit Aussparungen, an denen die vier Laserkanonen saßen. Ebenfalls besaß er weder Schutzschilde noch Hyperantrieb, konnte mit seinem verbesserten Ionenantrieb jedoch 1.250 km/h in der Atmosphäre und 110 MGLT im All erreichen, was ihn zu den schnellsten Schiffen überhaupt zählen ließ. Auch seine Manövrierfähigkeit wurde dadurch gesteigert, wodurch er ideal zum Bekämpfen von anderen Sternjägern geeignet war. Manche Abfangjäger führten Torpedos oder Erschütterungsraketen mit sich.

Geschichte

EndorTIEin

In der Schlacht von Endor

3 VSY wurde der Abfangjäger erstmals in Dienst gestellt. 2 VSY gelang es drei TIE/in-Jägern, eine RZ-1-A-Flügler-Staffel und ihren Transporter ohne Verluste zu zerstören. Auch eine CR90-Korvette wäre ihnen fast erlegen, wenn sie nicht in den Hyperraum gesprungen wäre. 4 NSY waren hunderte Abfangjäger an der Schlacht von Endor beteiligt und versuchten, die Sternzerstörer zu verteidigen. A-Flügler waren inzwischen modifiziert worden und ihnen in Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit überlegen. Viele B-Flügler vielen den Abfangjägern zum Opfer, dennoch gelang den Schweren Angriffsjägern der Blade-Staffel die Zerstörung mehrerer TIE/ins und der Devastator. Nach Endor erhöhte das Restimperium eine Nutzung von Abfanjägern.

Quellen