FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

Der TIE/sa-Bomber, kurz TIE-Bomber war eine Bombervariante der TIE-Serie der Sienar-Flottensysteme, die von Galaktischen Imperium genutzt wurde.

Beschreibung

Homecoming Torpedos

Torpedoabschuss

Der TIE-Bomber besaß anders als viele andere Raumschiffsklassen seiner Serie eine robuste Doppelgondel, wobei die an Steuerbord einen Piloten und die an Backbord die schweren Sprengkörper enthielt. Zu diesen zählten hauptsächlich Protonenbomben, aber auch Torpedos wie Ionentorpedos, Erschütterungsraketen, Orbitalminen und Magnominen. Somit konnten Großkampfschiffe und Sternjäger auch auf hohe Entfernungen wirkungsvoll bekämpft werden. Die Bewaffnung des Raketenboots wurde durch ein Paar Laserkanonen vervollständigt. Im Inneren war ein Lebenserhaltungssystem eingebaut, sodass acht Passagiere befördert werden konnten. Auch gab es Schleudersitze und Vorräte an Rationen und Luft für zwei Tage.

Geschichte

Quasarfeuer-Klasse startet TIE-Bomber

Angriff von Leichten Trägern aus

Die Bomber wurden sowohl gegen planetare Ziele als auch Raumeinheiten eingesetzt. 3 VSY wurden TIE-Bomber von einem Quasarfeuer-Klasse Kreuzer-Träger aus eingesetzt, um Ryloth zu bombardieren. Der Träger wurde jedoch vom Rebellen-Netzwerk gestohlen und zerstörte die Bomber, deren Torpedoangriffe ihn nicht aufhielten. 2 VSY konnten zwei Bomber eine CR90-Korvette in der Schlacht von Atollon mit je nur einem Schuss zerstören. 3 NSY sollten TIE-Bomber den Millennium Falken nach der Schlacht von Hoth aus einem Asteroidenfeld scheuchen, indem sie Bomben auf möglicherweise als Verstecke dienende Asteroiden warfen. Noch in der Schlacht von Jakku 5 NSY, die das Ende des Imperiums bedeutete, kämpften TIE-Bomber.

Quellen