Fandom

Jedipedia

Telos IV Restaurierungsprojekt

35.936Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png


Das Restaurierungsprojekt von Telos IV begann nach dem Ende des Zweiten Sith-Krieges. Es diente dem Zweck, das durch die Sith zerstörte Ökosystem des Planeten wiederherzustellen.

Hintergrund

Im Zweiten Sith-Krieg befahl Darth Malak seinem ersten Offizier Saul Karath, den Planeten Telos IV zur Abschreckung und als Drohung an die Alte Republik zu bombardieren. In der Folge dieses Bombardements wurde die Oberfläche komplett verwüstet.

Konkurrierende Interessen

Nach Ende des Krieges kam der Republik nun die Aufgabe zu, den Planeten wiederherzustellen. Dazu musste eine entsprechende neue Flora gezüchtet und gepflanzt werden, sowie eine geeignete neue Fauna aus vielen Tieren von anderen Planeten eingeflogen und an den neuen Lebensraum angepasst werden. Diese Herausforderung übernahmen vorrangig die Ithorianer, die von der Citadel Station aus operierten. Auf dieser riesigen Raumstation im Orbit über dem Planeten hatten sie zusammen mit anderen Interessengruppen ihr Hauptquartier.

Auch die verbrecherische Exchange Corporation und die Czerka Corporation hatten "Geschäftsstellen" auf der Station. Sie verfolgten ganz eigene wirtschaftliche Interessen auf dem Planeten und versuchten deshalb, das Ithorianerprojekt zu unterbinden. Dies geschah auf oft kriminelle Art und Weise. So reichten ihre Aktivitäten auf der Station von Waffenschmuggel und der geheimen Beschäftigung von bewaffneten Söldnerkommandos bis hin zu Mordanschlägen. Dies alles geschah unter den Augen der "Telos Security Force" kurz "TSF". Diese republikanischen Soldaten hatten polizeiliche Aufgaben auf der Station, waren jedoch personell zu unterbesetzt, um diese Pflichten lückenlos zu verfolgen. So blieben der Czerka und Exchange, welche oft gemeinsam operierten, genug Freiraum, um ihre Verbrechen im Untergrund fortzusetzen.

Die Ithorianer, welche in ihrem Areal der Station in einer speziellen Anlage exotische Pflanzen für die Ansiedlung auf dem Planeten züchteten, weigerten sich beharrlich, Gewalt einzusetzen und gerieten deswegen sehr in Bedrängnis. Außerdem gab es von der Republik nicht genügend finanzielle Unterstützung, da diese durch die vergangenen Kriege knapp bei Kasse war.

Erst durch die Ankunft der Verbannten besserte sich die Situation der Ithorianer, weil diese durch eine geschickte Mischung aus Vermittlung und Intrigen und im Notfall durch den Lichtschwerteinsatz die Czerka und Exchange daran hinderte, das Projekt zu zerstören.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki