FANDOM


30px-Ära-Sith

„Für alle, die die Geschichte nicht kennen, fasse ich nochmal zusammen: Der Tempel der Dunklen Seite ist älter als die Zivilisation von Dromund Kaas. Die Sith versiegelten ihn, als die Stadt gebaut wurde.“
— Der Aufseher bei einer Lagebesprechung (Quelle)

Der Tempel der Dunklen Seite war ein Bauwerk des Imperiums der Sith und wurde für die gefallenen Feinde des Sith-Imperators errichtet, um dort ihre Leichen zu verwahren und in Gräbern beizusetzen. Der Bau des Tempels wurde von Aloysius Kallig beaufsichtigt, nach dessen Tod wurde seine Leiche zusammen mit einem von Tulak Hords Holocrons in einer Kammer im Tempel begraben.

Geschichte

Tempel-Dunkle Seite

Der Tempel von innen.

Der Tempel würde beim Bau von Kaas City verschlossen, um Gefahren zu verhindern. Als eine Bande abtrünniger Sith-Lords die Tore öffnete, um die dort enthaltenen Schätze zu stehlen wurden die Geister jener dunklen Lords erweckt, die einst dort lebten. Durch die vielen toten Sith-Lords, die in ihren Gräbern lagen, wurde die dunkle Seite dort sehr stark. Die Arbeiter, Soldaten und Sith, die sich dort hinwagten, wurden wahnsinnig und verfielen der dunklen Seite.

In einer Kammer wurde Tulak Hords Sith-Holocron aufbewahrt, doch jeder, der versuchte, es zu bekommen, starb durch die Hand eines Macht-Geistes. Darth Zash hatte vorausgesehen, dass nur ihr Schüler den Sith-Lord dort besänftigen könnte. Dies gelang diesem auch und brachte ihr Tulak Hords Holocron. Der Schüler von Darth Baras wurde ebenfalls in den Tempel geschickt, um dort ein Vehörgerät, den Brecher, zu finden, das dort versteckt lag zu finden. Der Sith schaffte es, sich des Geräts zu bemächtigen und zu Baras zurückzukehren.

Nil Venerous, der Lord der Finsternis, wurde ebenfalls dort begraben. Als ein Jahrtausend später der Tempel der Dunklen Seite geöffnet wurde, wurde ein Imperialer Held von Captain Fizik in die Kammern des Tempels geschickt, um dort nach den Daten einer verschwundenen Expeditionsgruppe zu suchen, die als tot geschätzt wurde. Er betrat die Kammer, wo er einen Mann traf, der sich Lord Venerous nannte. Der Sklave hatte sich die Daten der Forschungsergebnisse genommen und war durch die Macht der Sith-Lords teilweise verrückt geworden war. Er hatte von Nil Vernerous gehört und seinen Namen angenommen, um die anderen unter seine Herrschaft zu bringen und so seiner Sklaverei zu entfliehen. Als der Imperiale die Daten verlangte, offenbarte im der selbsernannte Venerous, dass er seinen Verstand wiedererlangt hatte und machte ihm ein Angebot: Die Daten im Austausch gegen die Steintafeln, auf denen Lord Venerous Zeichen eingraviert waren; damit wollte der Sklave seine Macht festigen. Der Held willigte ein und tötete verrückt gewordene imperiale Soldaten, die die Steintafeln an sich genommen hatten und tauschte diese gegen die Forschungsdaten ein. Der Imperiale berichtete Fizik auf Bitten des Sklaven, dass keiner überlebt hätte aber noch weitere Expeditionsgruppen in den Tempel geschickt werden sollten. Diese Gruppen wollte Venerous in sein Gefolge eingliedern, sobald sie die dunkle Seite verzehrt hatte.

Lord Alaric schickte den Helden ebenfalls in den Tempel der Dunklen Seite, um dort die schweren Stahltüren der jeweiligen Kammern, in denen die mächtigsten Sith-Lords begraben waren, zu verschweißen. Nachdem dies geschehen war, erschien dem Helden bei der letzten verschweißten Tür das holografische Abbild eines verstorbenen Sith-Lords der sich der hellen Seite verschrieben hatte. Dieser Sith-Lord erklärte, dass man nur durch die helle Seite der Macht zu wahrer Stärke finden könne und wollte den Imperialen überreden, den selben Weg einzuschlagen wie er einst. Doch der Held ließ sich nicht beirren und zerstörte Kel'eth Urs Holocron.

Der Champion der Großen Jagd bekam von Captain Medle seinen dritten und letzten Auftrag, um in die Entscheidungsschlacht der Großen Jagd zu kommen. Er sollte das Einsatzteam von Commander Gargun finden, das für tot gehalten wurde, und Garguns Abzeichen zu Medle bringen, damit dieser seinen Platz einnehmen konnte. Jedoch lebte Gargun und war ebenfalls, wie viele vor ihm, verrückt geworden und hatte den Namen eines alten Sith-Lords namens Barel-Slathborn angenommen und zwei Sklaven gehalten. Doch der Champion tötete Gargun und brachte Medle das Abzeichen, wurde von diesem jedoch angegriffen um sicherzugehen das der Champion seinen Putsch nicht seinen Vorgsetzten melden würde. Doch Medle unterlag dem Kopfgeldjäger und starb.

Etwa zur selben Zeit wurde der imperiale Agent Ziffer 9 vom Imperialen Geheimdienst entsendet, um einer Terrorgruppe unter dem mysteriösen Adler entgegenzutreten. Diese hatte sich zum Tempel der dunklen Seite geschleußt, um die Energieleitung zu sabotieren, über der der Tempel errichtet worden war. So wollten sie in das Energienetz eindringen und Kaas City erheblichen Schaden zufügen. Dem Agenten gelang es jedoch, dies zu verhindern und die Terroristen zu töten, bevor sie ihren Plan umsetzen konnten.

Quellen