FANDOM


30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy



„Das Feuer eines Kriegers brennt hell in dir, Tesar. Du hast gezeigt, dass du einen Kameraden in Not niemals verlassen wirst. Möge die Macht dich bei allem, was du tust, leiten.“
— Luke Skywalker bei Tesars Ernennung zum Jedi-Ritter (Quelle)

Tesar Sebatyne war der Sohn von der Barabel Saba Sebatyne und ein Jedi des Neuen Ordens. Nach der Mission nach Myrkr ernannte man ihn während des Yuuzhan-Vong-Krieges auf Mon Calamari zum Jedi-Ritter und nach Kriegsende war er mit seiner Mutter beim Jedi-Konklave auf Zonama Sekot anwesend. Er kämpfte auch gegen 44 NSY für die Jedi, als der Vergessene Stamm der Sith die Jedi und Coruscant angriff.

Biografie

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges

Frühzeit und die Mission nach Myrkr

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges 25 - 29 NSY flog Tesar unter anderem in der Wilde Ritter-Staffel, die von seiner Mutter Saba Sebatyne geführt wurde. Er flog dort einen älteren Y-Flügler und jagte einige Transporter, die von Duro kamen. Außerdem suchte und unterstützte er die Meisterin seiner Mutter, Eelysa. Nachdem diese von einigen Voxyn getötet worden war, begleitete er die Solos und wurde von Luke Skywalker letztendlich dazu ausgewählt, an der Mission nach Myrkr teilzunehmen, deren Ziel es war, die Voxyn-Königin zu eliminieren. Das Kommando hatte der fünfzehnjährige Anakin Solo. Sie ließen sich von Lando Calrissian, der den Verräter spielte, auf die Exquisite Death bringen, eine Yuuzhan-Vong-Fregatte. Dort tat Ganner Rhysode so, als sei er der Anführer, und die Jedi selbst führten die Yuuzhan Vong hinters Licht. Es gelang ihnen, die Truppen zu überwältigen, wobei Tesar Sebatyne und seine Barabel-Partner Bela und Krasov Hara Anakin Solo das Leben retteten, als er von einigen Kriegern bedroht wurde. Es gelang ihnen, das Schiff auf Myrkr zu landen, dabei jedoch starb Ulaha Kore, der erste Verlust der Mission.

Auf Myrkr trafen die Jedi auf die gefangen genommenen Dunklen Jedi Welk und Lomi Plo, die sich kurzzeitig mit den Jedi verbündeten. Im Weltschiff Baanu Rass musste die Gruppe mehrmals vor den Yuuzhan Vong flüchten, von denen sie zu Horden angegriffen wurden. Bei einem solcher Angriffe starben Tesars Kameradin Bela Hara. Tesar und Krasov trauerten um sie und schleppten ihre Leiche mit, wobei sie der Barabel die letzte Ehre erwiesen, als sie sie als Verteidigung gegen einige Voxyn einsetzten, indem sie ihr eine Granate ins Maul legten und sie in die Höhle der Voxyn schweben ließen. Kurze Zeit später starb auch Krasov durch einen Voxyn, wobei sie genau das gleiche Schicksal ereilte, wie das ihrer Freundin, jedoch entschied sie sich im letzten Lebensmoment freiwillig dazu, um ihren Kameraden zu helfen. Letztendlich gelang es den Jedi mit der Hilfe von Vergere, zur Königin zu gelangen, die auch von Jacen getötet werden konnte. Die Jedi konnten nun – bis auf Jacen, der von Vergere verraten worden war – mit einem erbeuteten Yuuzhan-Vong-Schiff fliehen, der Ksstarr. Auf Hapes stießen sie dann wieder auf den Rest der Jedi.

Schlacht um Ebaq 9

27 NSY nahm Tesar Sebatyne, der kurz zuvor zu einem Ritter ernannt wurde, an der Schlacht um Ebaq 9 teil. Dort unterstützte er Jaina Solos Zwillingssonnen-Staffel, die er auch bereits zuvor bei Ylesia unterstützt hatte. Dort flog er für den Neuen Jedi-Orden und schoss einige Korallenskipper ab, die Jaina bedrängten. Die Schlacht ging siegreich zugunsten der Neuen Republik aus, die sich infolge dessen zur Galaktischen Föderation Freier Allianzen umbenannte.

Killik-Krise

Im Jahr 35 NSY spürte er wie alle anderen Überlebenden der Myrkr-Mission den Ruf der sie in die Unbekannten Regionen rief. Er folgte diesem Ruf und half den Qoribu-Nestern der Killiks im Kampf gegen die Chiss. Als dann jedoch der Kampf eskalierte und der Jedi-Meister Luke Skywalker mit mehreren anderen Jedi auf die Suche nach den Jedi-Rittern ging, begab er sich mit seiner Gruppe zu Luke.

Nachdem ein kurzzeitiger Waffenstillstand ausgehandelt wurde, besuchte er Aryn Dro Thul auf der Tradewyn und berichtete ihr, dass Raynar Thul, ihr Sohn, der nun die Killiks führte, noch am Leben war. Außerdem teilte er ihr mit, dass er mit den Killiks in Verbindung stand. Sie wäre durch diesen Schock fast gestürzt, wenn Tesar sie nicht gestützt hätte. Ihr Leibwächter Gundar und ihr Diener Lonn waren an diesem Tag ebenfalls anwesend. Tesar konnte sie schließlich davon überzeugen, ihren Sohn und die Killiks durch eine Handelslinie zu unterstützen, auch wenn sie wusste, dass Raynar sich verändert hatte und nicht mehr zurückkommen würde.

Ein Jahr später folgte er Jacen Solo und einigen anderen Jedi um, wie Jacen fälschlicherweise angab, einen Krieg zu verhindern. Doch in Wahrheit wollte Jacen nur seine junge Tochter schützen. Luke Skywalker tötete in der Schlacht von Tenupe den Anführer der Killiks – der tod geglaubte und verschollene Raynar alias nun Unu Thul, wonach die Killiks sich zurückzogen. Tesar und seine Gruppe wurde zur Strafe wegen des Angriffs auf die Chiss nach Dagobah geschickt, wo sie meditieren sollten.

Zweiter Galaktischer Bürgerkrieg

Die Rückkehr der Sith

Im Jahre 44 NSY drohte der Galaktischen Föderation Freier Allianzen und dem Neuen Jedi-Orden erneut der Untergang: Der Vergessener Stamm der Sith und Abeloth griffen die GAR und vor allem den Orden der Jedi an. Abeloth, die einst auf ihrem eigenen Planeten eingesperrt war, der sich Schlund befindet, ließ eine Krankheit über alle Jedi kommen, die sich während des Yuuzhan-Vong-Krieges dort in im Schlund-Zentrum aufhielten. Tesar Sebatyne hielt sich seinerzeit nicht dort auf, weshalb er dabei helfen konnte, die erkrankten Jedi zu unterstützen. Die Krankheit ließ sie glauben, alle in ihrer Umgebung seien Doppelgänger, die die echten Jedi gefangen hielten, weshalb sie diese angriffen. Die Staatschefin Natasi Daala ließ alle erkrankten Jedi festnehmen und sogar teilweise in Karbonit einfrieren. Tesar Sebatyne half dabei, diese zu befreien. In diesem Jahre diente er unter anderem als Vorkundschafter eines GAR-Gefangenenblocks. Danach begab er sich mit einer Gruppe weiterer Jedi erneut in den Gefangenenblock und befreite dort die gefangenen Jedi Valin und Jysella Horn, Corran Horn und Mirax Terrik Horn ihre Kinder.

Außerdem half er mit seinen Barabel-Kumpanen Wilyem, Zal und Dordi die Jedi Seff Hellin, Natua Wan und Bazel Warv an Bord des Millennium Falken nach Shedu Maad zu bringen, wo sie vor Daala sicher sein sollten. Dabei saßen er, Wilyem, Zal und Dordi in den Geschützen des Falken. Nachdem sie die Jedi so unterstützt hatten, richteten sie ein Nest im Neuen Jedi-Tempel auf Coruscant ein. Als jedoch die Sith des Vergessenen Stammes Coruscant einnahmen und Großmeister Luke Skywalker mit den Jedi nach Ossus gehen wollte, beauftragte er die vier Barabel, die ihr Nest niemals verlassen hatten, jeden Sith zu töten, der in den Tempel gelangte, und diese Aufgabe erfüllten sie zufriedenstellen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Tesar Sebatyne war ein Barabel. Wie die meisten Barabel hatte er eine für Menschen seltsame Persönlichkeit, sodass er zum Beispiel mit seinen Barabel-Kameraden witzelte und häufig in schallendes Gelächter ausbrach, aber keiner der umstehenden tatsächlich verstand, weshalb. Tesar war ein relativ freundlicher Geselle für Personen, die er kannte, obwohl er sich einfach nicht komplett daran gewöhnen konnte, von Menschen berührt zu werden. Er konnte allerdings sehr ungemütlich werden, wurden er oder seine Freunde bedroht, und mit einem wütenden Barabel, so wussten die meisten, ist nicht zu spaßen. Tesar war außerdem kein schlechter Lichtschwertkämpfer und konnte auch die Macht nützlich einsetzen. Mit der Zeit lernte er sogar Han Solo ein wenig näher kennen, sodass er in manchmal begleitete und dann auf dem Millennium Falken keinen schlechten Schützen darstellte.

Hinter den Kulissen

  • Seinen ersten Auftritt hat der Barabel Tesar Sebatyne im Roamn Genesung von Troy Denning und wurde kam dann später häufiger in Romanen vor, wobei er am Ende der Das Verhängnis der Jedi-Ritter-Reihe und auch in einigen anderen Romanen eine relativ wichtige Rolle spielte.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki