FANDOM




30px-Ära-Real

The Imperial March oder Darth Vader's Theme ist ein im Jahre 1980 komponiertes Instrumentalstück von John Williams. Es ist das wohl bekannteste Musikstück aus Star Wars und begleitet seit dem Film Episode V – Das Imperium schlägt zurück[1] hauptsächlich Auftritte des Imperiums oder der Sith, meistens die von Darth Vader, so etwa, wenn er voller Wut kämpft oder wenn der Zuschauer etwas von seiner Zukunft bemerken soll. Außerdem erklingt es, wenn imperiale Raumschiffe auftauchen. Es wurde vom London Symphony Orchestra für die Episoden I bis III und V bis VI eingespielt.

Verwendung

Verwendet wurde The Imperial March in nahezu allen Star-Wars-Filmen; nur in Episode IV – Eine neue Hoffnung [2] konnte man das Stück noch nicht hören. Weiterhin erklingt es in der Eingangssequenz des Computerspiels Empire at War[3] sowie bei vielerlei Gelegenheiten wie etwa Football- und Baseballspielen als Reminiszenz bzw. musikalisches Zitat.

Musikalische Struktur

Imperial March

Imperial March

Der Imperiale Marsch

Prägend für das Stück sind die harten, dumpfen Viertelschläge in den Bässen (Celli, Kontrabässe und Tuba) sowie die unvermittelten harmonischen Rückungen. Diese Klänge erzeugen eine düstere, unheilschwangere Stimmung. Das Stück schwankt von Takt zu Takt zwischen klassischer Tonalität und atonalen Klangfolgen, bereits im ersten Takt erklingen nacheinander die entfernten Tonarten g-moll und es-moll, auf die in Takt 6 unvermittelt eine Rückung in das weit entlegene cis-moll folgt.

Der einprägsame Rhythmus mit seinen punktierten Achteln und dem Ruhepunkt auf einer halben Note wiederholt sich zunächst alle zwei Takte, um dann mit Sechzehnteln vorangetrieben zu werden. Zugleich vollführen die oberen Stimmen Oktavsprünge.

Quellen

Einzelnachweise