FANDOM


30px-Ära-Real


„I told people, I've been on the New York Times List, I got my picture on a trading card and I've been a Jeopardy question. My life is complete.“
— Timothy Zahn in einem Radiointerview[1]

Timothy Zahn (* 1951 in Chicago) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor. Sein bekanntestes Werk ist die Thrawn-Trilogie, eine Star-Wars-Trilogie, die mehrere Jahre nach dem Ende von Die Rückkehr der Jedi-Ritter spielt. Diesen Büchern folgten eine Reihe weiterer Star-Wars-Romane und Kurzgeschichtensammlungen von ihm, sowie von Autoren wie Kevin J. Anderson und Michael A. Stackpole.

Biografie

Timothy Zahn studierte zunächst in Michigan und dann in Illinois Physik, wo er im Jahr 1975 erfolgreich seinen Abschluss in Physik (M.S.) bestand. Bereits im gleichen Jahr begann er damit – zunächst als Hobby - Science-Fiction-Geschichten zu verfassen. Da er keine Möglichkeit sah, seinen Doktortitel an der Universität zu machen, machte er sein Hobby zum Beruf. So etablierte er sich nach und nach als Autor. Obgleich er sich anfangs nicht durch das Schreiben finanzieren konnte, arbeitet er seit 1980 ausschließlich als Schriftsteller, wobei ihn seine Ehefrau Anna dadurch unterstützte, dass sie selbst Vollzeit arbeitete.

Obgleich der Autor, der heute mit seiner Familie in Oregon lebt, bereits im Jahr 1984 einen Hugo für seine Novelle Cascade Point gewann, hatte er erst mit seiner Anfang der 1990er Jahre erschienen Thrawn Trilogie, die im Erweiterten Universum von Star Wars angesiedelt ist, seinen endgültigen Durchbruch als Schriftsteller.

Heute ist der Autor Star Wars- und zahlreichen Science Fiction-Fans ein Begriff, seine Thrawn Trilogie hat die bekannten Star-Wars-Charaktere um mehrere, faszinierende neue Figuren bereichert. Darunter neben der namensgebenden Figur Thrawn unter anderem die schillernde Persönlichkeit Mara Jade und die Schmuggler um Talon Karrde.

Werke

Star Wars:

Die Thrawn-Trilogie

Die Hand von Thrawn-Trilogie

Weitere

Außer Star Wars:

Conquerors-Trilogie

  • Conquerors' Pride (1994)
  • Conquerors' Heritage (1995)
  • Conquerors' Legacy (1996)

Cobra-Serie

  • Cobra (1986)
  • Cobra Strike
  • Cobra Bargain (1988)

Blackcollar-Serie

  • The Blackcollar (1983)
  • The Backlash Mission (1986)
  • The Judas Solution

Dragonback-Serie

  • Dragon and Thief (2003)
  • Dragon and Soldier (2004)
  • Dragon and Slave (2005)

Sonstige

  • The Firebird (1979)
  • A Coming of Age (1985)
  • Astra (Spinneret, 1985)
  • Cascade Point and Other Stories (1986)
  • Triplet (1987)
  • Time Bomb and Zahndry Others (1988)
  • Totmannschaltung (Deadman Switch, 1988)
  • Kriegspferd - (War Horse, 1990)
  • Distant Friends and Other Stories (1992)
  • The Icarus Hunt (1999)
  • Angelmass (2001)
  • Manta's Gift (2002)
  • Green and the Gray (2004)
  • Night Train to Rigel (2005)
  • An Apology (2012)
  • Der Coup (Heist, 2012)
  • Winner Lose All (2012)

Einzelnachweise

  1. ForceCast Microcast mit Timothy Zahn – zu dt. „Ich erzählte den Leuten, ich sei auf der New-York-Times-Bestsellerliste gewesen, auf einer Spielkarte abgebildet worden und ich war eine Frage bei Jeopardy. Mein Leben ist vollkommen.“

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.