Fandom

Jedipedia

Tipoca-Stadt

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion11 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Sith.png30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.pngHandwerklich gut.png


Tipoca Stadt
Tipoca City.jpg
Allgemeines
Errichtet:

Nach 19000 VSY[1]

Erbauer:

Kaminoaner[2]

Beschreibung
Planet:

Kamino[3]

Region:

Westlicher Äquator[4][5]

Fläche:

Über 150 Kilometer Länge[4]

Energieversorgung:
Verteidigung:

Turbolaser[7]

Sehenswürdigkeiten:
Gesellschaft
Einwohnerzahl:
Bevölkerung:

Millionen kaminoanischer Arbeiter[5]

Exporte:

Klone[2]

Importe:

Droiden[2]

Wichtige Rolle(n):
Zugehörigkeit:
Klonoffizier: „Die Separatistenflotte beginnt ihre Offensive, Sir“
Wullf Yularen: „Nehmen sie Kontakt mit Tipoca-Stadt auf.“
— Wulff Yularen und ein Klon-Flottenoffizier (Quelle)

Tipoca-Stadt war eine von den Kaminoanern erbaute Pfahlstadt, die auf großen Metallpfeiler über der Wasseroberfläche des Planeten Kamino stand. Sie wurde später zur Hauptstadt ausgewählt und zu einem bedeutenden Forschungs- und Klonzentrum weiterentwickelt, als die Kaminoaner die durch die Große Flut gebrachten Lebensänderung bewältigen mussten. Als der Jedi-Meister Sifo-Dyas eine Armee aus Klonkriegern in Auftrag gab, wurde die erste Generation direkt in Tipoca-Stadt für die Galaktische Republik gezüchtet.

Später fand der Jedi Obi-Wan Kenobi den aus den Daten des Jedi-Tempels gelöschten Planeten und landete in der Hauptstadt, wo er von dem damals regierenden Premierminister Lama Su empfangen wurde. Kenobi wurde die Klonarmee gezeigt, woraufhin diese in den folgenden Klonkriegen gegen die Truppen der Konföderation unabhängiger Systeme eingesetzt wurde. Aufgrund der großen Menge an geforderten Soldaten und Sicherheitsgründe, mussten auch andere Städte zu Klonzentren umgestaltet werden, doch Tipoca blieb Verwaltungsbasis von Kamino. Vor und nach den Klonkriegen wurde die Stadt mehrmals angegriffen und wechselte, wie der Planet, die Zugehörigkeit, jedoch wurde sie niemals komplett zerstört.

Beschreibung

Aufbau

Tipoca-Stadt.jpeg

Tipocas Gebäude

Da Kaminos Oberfläche von einem einzigen, riesigen Ozean bedeckt ist, wird Tipoca-Stadt von massiven Pfeilern getragen, die im Kontinentalschelf verankert sind. Diese boten ein minimales Profil, damit Wellen nicht dagegenschlagen, sondern abgelenkt werden konnten. Alle Gebäude hatten Transparistahl-Fenster und wurden von einigen der besten Architekten der Galaxis entworfen,[2] die sich an Designs von Alderaan und Kashyyyk orientierten.[5] Die Komplexe der Stadt, welche besonders wegen ihrer Kuppeldächer auffielen, beinhalteten hochtechnisierte Klonfabriken und verschiedene Verwaltungsbezirke, wo zum Beispiel der Regierungsrat der Kaminoaner tagte.[2] Außerdem hatten die Kamino-Raumüberwachung und die Planetare Verteidigungsstreitkräfte von Kamino ihren Sitz in der Hauptstadt.[5]

Die kuppelförmige Architektur, die maßgeblich das Erscheinungsbild der Stadt dominierte, war seit jeher ein gebräuchlicher Baustil der Kaminoaner. Früher, als der Planet noch nicht überflutet war, bauten sie kuppelförmige Lehm- und Flechtgebilde als Unterkünfte und zogen dabei mehrmals in höhere Gebiete des Planeten, um dem steigenden Wasser auszuweichen. Als das Wasser immer weiter stieg, waren die Kaminoaner gezwungen, ihre Anlagen mit Pfeilern zu stützen. Die Kuppeldächer erfüllen dabei auch einen praktischen Nutzen, da der klimabedingte Dauerregen des Planeten somit gut abfließen kann.[2]

Dank verschiedener Sensoren, die sowohl im Inneren als auch außen befestigt wurden, sind die Kaminoaner in der Lage, die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Windgeschwindigkeit und Blitzdichte zu messen. Zudem sind auf den Dächern statische Entladungstürme angebracht, die die durch elektrische Stürme entstehende Energie ableiten, was überlebenswichtig ist, da diese sonst das gesamte Gebäude lahmlegen würde.[2]

Tipoca-Stadt hatte etlichen Orten spezielle Namen gegeben, wie die Verladeplattform C-22, der Sicherheitssektor 6[9] oder der Ebene Neun.[10]

Bewohner

In Tipoca-Stadt hatten lediglich der Premierminister, verschiedene Wissenschaftler und das militärische Personal Unterkünfte. Die restlichen Kaminoaner arbeiteten nur dort und wohnten in den umliegenden Kolonien. Arbeitsperioden von etwa drei Monaten für wissenschaftlich tätige Arbeiter waren nicht ungewöhnlich, bevor sie zurück zu ihrem Heim konnten. Außerdem sind zu jeder Zeit einige Truppen der planetaren Verteidigungsstreitkräfte in Tipoca stationiert, um bei einem Angriff reagieren zu können.[5] Tipoca-Stadt war rund um die Uhr zugänglich, jedoch gab es mehrere Sicherheitsmaßnahmen wie Zugangscodes, die Unbefugte daran hinderten, geschlossene Bereiche zu betreten.[3]

Geschichte

Anfänge

Die Konstruktion der Stadt wurde von Repulsorlift-Konstruktionsdroiden errichtet, die bei ihren Bauarbeiten spezielles Material von Lieferanten des Äußeren Randes verwendeten. Das regnerische Klima schränkte die Bauzeit jedoch sehr ein, wodurch die Arbeiter gezwungen waren, in den planetaren Regenpausen ihre Bauarbeiten fortzusetzen.

Tipoca-Stadt übernahm viele Klon-Aufträge, wie zum Beispiel die Züchtung von Minenarbeitern für Subterrel oder der Blinden Berserker für die Leech Legion der Unbekannten Regionen.[1]

Auftrag für die Republik

„Ich denke, Meister Sifo-Dyas wäre stolz auf die Armee, die wir für ihn geschaffen haben.“
— Lama Su (Quelle)
Kamino Empfang.jpg

Obi-Wan Kenobi wird von Lama Su und Taun We durch die Klonanlagen geführt.

Im Jahre 32 VSY trat Jedi-Meister Sifo-Dyas mit der Regierung von Kamino in Verbindung und gab eine Großbestellung Klonsoldaten für die Galaktische Republik in Auftrag. Der Kopfgeldjäger Jango Fett wurde daraufhin insgeheim von Dooku, dem späteren Anführer der Separatisten, angeheuert, um die genetische Vorlage für diese Klonarmee zu bilden. Er bezog in Tipoca-Stadt Quartier und heuerte in den darauffolgenden beiden Jahren die 100 Cuy'val Dar an, die die Spezialeinheiten der Großen Armee ausbilden sollten und deswegen auch dort wohnten. Die 1,2 Millionen Klonkrieger, die in Tipoca im Geheimen gezüchtet wurden, durchliefen eine 8 Jahre andauernde Ausbildung und wurden von Obi-Wan Kenobi im Jahre 22 VSY erstmals entdeckt, als er einem Hinweis zum vereitelten Attentat auf die Senatorin Padmé Amidala von Naboo nachging. Der Premierminister Lama Su empfing den Jedi und führte ihn durch die Klonanlagen. Wenig später, nachdem Kenobi Jango Fett nach Geonosis verfolgt hatte und dort in Gefangenschaft geraten war, kam Jedi-Großmeister Yoda nach Tipoca und holte 200.000 Soldaten ab, um sie in die Schlacht von Geonosis zu führen.[3]

Schlacht von Kamino

In den nachfolgenden Klonkriegen, die die gesamte Galaxis zu einem Schlachtfeld machten, blieb auch Kamino nicht verschohnt. Bereits zwei Monate nach Kriegsbeginn startete die Konföderation unabhängiger Systeme einen Angriff. Passel Argente befehligte die Streitmacht und Kommandant Merai leitete den Angriff persönlich. Die Separatisten versuchten mit Truppenschiffen zu landen, große Teile konnten jedoch von Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker davor abgeschossen werden. Jedi-Meisterin Shaak Ti sorgte für die Verteidigung von Tipoca-Stadt persönlich und aktivierte die Alpha-ARCs, von Jango Fett persönlich ausgebildete Sondereinsatztruppen. Zusammen mit den Klonen kämpfte Shaak Ti gegen die vormarschierenden B2-Superkampfdroiden und verteidigte die Hauptstadt solange, bis sich die separatistische Flotte zurückzog.[11]

Erneuter Angriff auf Kamino

„Das sind viel zu wenig Droiden, um die Stadt einzunehmen, sie versuchen uns abzulenken!“
— Obi-Wan Kenobi erkennt die Taktik der Separatisten (Quelle)
Schlacht von Kamino TCW.jpg

Die Schlacht von Kamino

21 VSY starteten die Separatisten unter der Führung von Asajj Ventress und General Grievous einen erneuten Angriff auf die Klonwelt, nachdem sie ihren Vormarsch durch die Eroberung einer Wachstation auf dem Rishi-Mond gesichert hatten. Mit einer Flotte griffen sie den Verteidigungsring der Republik im Orbit an, jedoch konnte sich Ventress schon vorher auf den Planeten schleichen, um dort einige Angriffsschiffe der Dreizack-Klasse in Position zu bringen. Die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker waren mit der Verteidigung betraut und bemerkten die neue Bedrohung rechtzeitig, sodass sie Gegenangriffe organisieren konnten. Die Angriffsschiffe bohrten sich in die Wände von Tipoca-Stadt, um Aqua-Droiden ins Innere zu schleußen. Während General Grievous mit den Droiden die republikanischen Truppen beschäftigte, brach Ventress in die DNS-Kammer ein, um die Klon-DNS zu stehlen, damit sie diese für ihre Zwecke benutzen konnten. Jedoch wurde sie von Skywalker gestellt, ebenso Grievous von Kenobi. Die schwächer werdende Droidenarmee brach unter der Welle von Klonkriegern zusammen, die ihre Heimatwelt mit Verbissenheit verteidigten. Skywalker konnte Asajj Ventress schließlich die DNS-Kapsel abnehmen, die sie entwendet hatte, weshalb diese gemeinsam mit Grievous floh, der von Kenobi zurückgedrängt worden war. Die wenigen noch verbliebenen Droiden wurden ohne Führer schnell besiegt und die separatistische Flotte zog sich zurück.[12]

Untersuchung von Tup

„Hört zu, wir sind für diese Situation nicht ausgerüstet. Ich schlage vor, ihr bringt ihn nach Kamino zurück, denn nur dort bekommen wir die Antwort.“
— Kix schlägt Tups Verlegung nach Tipoca-Stadt vor. (Quelle)
Verschwörung5.PNG

Fives, CT-5385 und AZ-3

Nachdem der Klonkrieger CT-5385 „Tup“ bei der Schlacht um den Planeten Ringo Vinda einen mysteriösen Anfall erlitt und in einem tranceähnlichen Zustand die Jedi-Generälin Tiplar erschoss, wurde entschieden, dass er nach Kamino gebracht werden sollte, um dort untersucht zu werden.[13] Begleitet von seinem Kameraden Fives traf er in Tipoca-Stadt ein und wurde mit Verdacht auf einen Virus in die Obhut von Doktor Nala Se und dem Medidroiden AZ-3 gegeben. Er sollte einer Reihe von Tests unterzogen werden, um sein merkwürdiges Verhalten zu erklären, jedoch führten diese letztlich dazu, dass Tup starb. Zuvor hatten AZ-3 und Fives jedoch einen defekten Inhibitor-Chip in Tups Gehirn gefunden, da sie der Meinung waren, Nala Ses Methoden seien zu oberflächlich, als wolle sie die Wahrheit nicht herausfinden. Diese betrat den Raum mit dem sterbenden Tup und versuchte, Fives den Chip zu entreißen, was jedoch durch die Jedi Shaak Ti verhindert wurde, die ebenfalls hinzukam.[14] Fives, durch den Verlust seines Freundes geschockt, sollte wieder an die Front zurückkehren. Doch dies war eine Lüge, und durch AZ-3 wurde Fives bewusst, dass sein Gedächtnis gelöscht werden sollte. Gemeinsam mit dem Droiden flüchtete er und versuchte herauszufinden, was dieser Inhibitor-Chip war. Sie entdeckten, dass er in jedem Klon „eingebaut“ war und ihn gefügiger machte. Fives hatte sich seinen Chip selbst entfernt und durch den Vergleich festgestellt, dass Tups beschädigt war und er deshalb durchgedreht war. Sie wurden von Nala Se und Shaak Ti gestört und die Kaminoanerin forderte, dass Fives abgeschaltet werden sollte, da er ohne seinen Chip eine Gefahr darstellen würde. Ti lehnte dies jedoch entschieden ab und erlaubte Fives, nach Coruscant zu fliegen, um Kanzler Palpatine seine Vermutung zu erklären. So verließ der Klon die Hauptstadt wieder und ließ AZ-3 zurück.[15]

Dritter Angriff

20 VSY wurde Kamino erneut angegriffen. Diesmal handelte es sich bei den Angreifern um die mandalorianischen Superkommandos, welche für die Konföderation unabhängiger Systeme kämpften.[16] Die Superkommandos, unter ihnen Fenn Shysa, richteten in Tipoca-Stadt große Schäden an, weshalb Taun We Boba Fett Jahrzehnte später auf Shysa ansetzte, um Rache zu üben.[17]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki