FANDOM


Legends-30px

Die Todessaat-Seuche war eine Seuche, die von parasitären Insektoiden, den Droch, ausging. Sie wütete mehrere Jahrhunderte im Meridian-Sektor, einem Sektor des Äußeren Rand, und fügte der Region große Verluste zu. Sie kann durch medizinische Geräte nicht festgestellt werden. Nur die mineralische Spezies der Tsil ist in der Lage, die Drochs abzutöten und die Seuche hierdurch einzudämmen.

Geschichte

Über die Jahre flaute die Seuche hin und wieder ab, bis sie 13 NSY wieder ausbrach: Der Jedi Luke Skywalker und seine Schwester Leia waren im Zuge einer Mission nach Nam Chorios gereist, um sich dort mit Seti Ashgad zu treffen. Der entführte jedoch Leia und setzte mit Hilfe von Dzym, einem gigantischen Droch, die Seuche auf dem Planeten frei.

Quellen