Fandom

Jedipedia

Treuten Teradoc

35.953Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png


Treuten Teradoc
TreutenTeradoc.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Biografische Daten
Tod:

12 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Kriegsherr

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Hochadmiral Treuten Teradoc war ein Kriegsherr des Restimperiums und Kommandant über eine große Flotte von Sternzerstörern der Victory-Klasse. Der Kommandant seiner Flotte war Vizeadmiral Gilad Pellaeon.

Biografie

Aufstieg zum Kriegsherren

„Teradoc hatte die Unverschämtheit, mir ausrichten zu lassen, er werde mir seine Spielzeuge nur noch dann leihen, wenn ich verspräche, sie nicht mehr zerbrochen zurückzugeben!“
— Ysanne Isard (Quelle)

Nach der Schlacht von Endor zog Teradoc mit seinen Streitkräften in den Tiefkern, wo er in den äußeren Rändern ein eigenes kleines Reich aus der Traufe hob. Er folgte damit dem Kriegsherren Blitzer Harrsk, der als erster Kriegsherr in die Geschichte einging. Nachdem Ysanne Isard 6 NSY den Planeten Coruscant an die Neue Republik verlor und sich auf Thyferra eine neue Basis aufbaute, lieh Teradoc ihr im Austausch für Bacta den Abfangkreuzer Aggregator, mit dem Isard der Renegaten-Staffel eine Falle stellen wollte. Er gab ihr jedoch nur den Kreuzer, seine eigenen Leute setzte er nicht im Kampf gegen die Piloten ein und zog sein Schiff jedoch aus ihren Diensten zurück, als Isard drei Staffeln gegen die Renegaten-Staffel verlor.

Nachdem der Kriegsherr Zsinj in der Schlacht von Dathomir getötet wurde, hinterließ dieser ein Reich. Sowohl Admiral Ackbar als auch Admiral Rogriss kämpften nun im Äußeren Rand um die Überreste, als Teradoc mit seinen Streitkräften ebenfalls eingriff. Trotzdem verloren Rogriss und Teradoc die meisten Kämpfe gegen den Mon Calamari und die Neue Republik verleibte sich Zsinjs Reich ein.

Palpatines Rückkehr

10 NSY, also kurz nach dem Feldzug von Großadmiral Thrawn, kehrte Palpatine mithilfe von Klonkörpern zurück und einte die verschiedenen Kriegsherren, wie zum Beispiel Sander Delvardus, Harrsk oder Teradoc. Innerhalb kürzester Zeit war Coruscant erobert, doch nach dem Tod des Imperators zerfiel das Reich wieder. Und anders, als zum Beispiel Großmoff Kaine war Teradoc nicht gestorben, sondern hatte die Operation Schattenhand überlebt. Seine Kommandoebene wurde durch Vizeadmiral Pellaeon verstärkt, der nach der Schlacht von Duro die Schimäre, sein Flaggschiff, verloren hatte. Pellaeon schloss sich Teradoc an, welcher ihm das Kommando über eine Flotte von Sternzerstörern der Sieges-Klasse mit der 13X als Kommandoschiff gab.

Ende

In den nächsten Jahren führte Teradoc seinen Privatkrieg gegen die anderen Kriegsherren fort, insbesondere gegen den Kriegsherren Harrsk. Hierbei setzte er einen großen Wert auf Schiffe der Sieges-Klasse, von denen er 73 hatte. Gerade als sich Admiral Daala bei seinem Rivalen aufhielt, startete Teradoc einen Überraschungsangriff und zerstörte Harrsk Flaggschiff, die Schockwelle. Harrsk startete sofort einen Gegenangriff auf Teradocs Festung. Mitten im Kampf feuerte Daala, die von Harrsk gezwungen wurde, am Kampf gegen Teradoc teilzunehmen, mit der Ionenkanone auf die Wirbelwind, Harrsks Schiff. Sie war nicht bereit, einem Imperium zu dienen, welches von den Kriegsherren langsam vernichtet wurde. Pellaeon, Teradocs Vizeadmiral, stellte das Feuer ein und verschwand mit Daala. Teradoc beschuldigte ihn des Verrats, nahm jedoch trotzdem an einer Konferenz der Kriegsherren teil, bei der Daala und Pellaeon ihn und 12 andere Kriegsherren umbrachten. Das Kommando über seine Flotte wurde an Cronus weitergegeben.

Quellen



Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki