FANDOM


Legends-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Die Ubesen sind eine intelligente, humanoide Spezies vom Planeten Uba IV. Im Laufe ihrer Geschichte kolonisierten sie aufgrund ihrer schnell wachsenden Bevölkerung auch die Nachbarplaneten ihres Systems, Uba I, II, Uba III und V.

Im Laufe ihrer kriegerischen Geschichte, die von Expansionsdrang gekennzeichnet war, gerieten sie im Neuen Sith-Krieg aufgrund geheimer Waffenproduktionen zwischen die Fronten, was schließlich zur Vergiftung der Atmosphäre ihrer Hauptwelt führte. Andere ihrer Kolonien, wie Uba III, wurden von den Jedi-Rittern mit einem Atomschlag zerstört. Die Ubesen passten sich den neuen Umweltbedingungen an, mussten als Preis dafür jedoch fortan Atemgeräte tragen, wenn sie Planeten mit Stickstoff-Sauerstoffatmosphäre besuchten.

Nachdem ihre Welten atomar und toxisch vergiftet wurden, wurde das System unter Quarantäne gesetzt. Viele Ubeser zogen aus in die Galaxis, um ihr Glück als Kopfgeldjäger, Söldner oder Leibwächter zu versuchen. Dabei wurden sie oft von ihrem Hass gegenüber den Jedi angetrieben.

Während der Klonkriege standen die Ubeser auf der Seite der Separatisten. Ein paar von ihnen arbeiteten auch für Ghez Hokan auf Qiilura.

Quellen