FANDOM



Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Die Unabhängigkeit war ein MC80-Heimat-Eins-Sternkreuzer der Rebellen-Allianz unter Admiral Gial Ackbars Kommando.

Geschichte

Während der Klonkriege war die Unabhängigkeit ein Tiefraumerkundungsschiff. Die Schlacht von Dac wurde als Anlass genommen, nach Dac zurückzukehren. Als das Galaktische Imperium seine Invasion startete, war der Sternkreuzer in den Mon-Calamari-Schiffswerften angedockt und hatte gerade eine neue Kommunikationseinheit erhalten. Mit einer Rumpfcrew von 1.230 an Bord erkämpfte die Unabhängigkeit mit der Liberty und der Defiance ein Loch in die feindliche Blockade und entkam in den Hyperraum. Die Raumschiffe hielten sich über Jahre im Calamari-Sektor versteckt und störten imperiale Kräfte. Vor der Schlacht von Yavin verbündeten sie sich mit der Allianz und halfen bei der Befreiung ihrer Heimat.

Ackbar erhielt daraufhin die Position des Flottenadmirals und die Unahängigkeit als sein Flaggschiff. In der Schlacht von Turkana startete sie die zwölf T-65-X-Flügel-Sternjäger der Rot-Staffel, darunter Wedge Antilles.

Die Unabhängigkeit führte die Flotte der Rebellenallianz an und gleichzeitig der Sitz des Allianz-Oberkommandos unter Mon Mothma. Nach der Schlacht von Hoth wurde dies schließlich zur Heimat Eins verlegt. Schließlich nahm die Unabhängigkeit an der Schlacht von Endor teil.

Hinter den Kulissen

Der originale englische Name der Unahängigkeit lautet Independence.

Quellen