FANDOM


30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Real


Das Erbe der Jedi-Ritter – Vereint durch die Macht ist der neunzehnte und damit letzte Roman der Das-Erbe-der-Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von James Luceno geschrieben und am 9. Oktober 2007 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht. Der Roman schildert die Geschehnisse 25 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (29 NSY).

Die amerikanische Hardcover-Ausgabe von Vereint durch die Macht enthält außerdem eine CD-ROM mit Bonusmaterial zur gesamten Roman-Serie. So findet sich auf dem Datenträger ein komplettes E-Book über den Roman Die Abtrünnigen, dem ersten Teil der Serie von R. A. Salvatore. Außerdem gibt es einen exklusiven Einblick in die Referenzen, die persönlich von den verschiedenen Autoren verwendet wurden, um die außergalaktischen Invasoren gleichbleibend zu behandeln. Die CD-ROM ist der deutschen Ausgabe des Romans nicht beigelegt. Allerdings wurde das Interview auf der CD-ROM in der deutschen Ausgabe von Vereint durch die Macht abgedruckt.

Inhaltsangabe des Verlags

Das spektakuläre Finale von Das Erbe der Jedi-Ritter!

Der Kampf zwischen den Yuuzhan Vong und der Galaktischen Allianz erreicht seinen Höhepunkt. Während ein Großteil der Jedi-Ritter auf Zonama Sekot festsitzt, planen die Yuuzhan Vong den alles entscheidenden letzten Schlag – und ein Opfer für ihre blutdurstigen Götter. Als Han Solo und Leia sich in einen Einsatz begeben, der die Rückeroberung Coruscants ermöglichen soll, stoßen sie auf einen alten Feind, der nun die Seiten gewechselt hat. Doch ist er wirklich zum Verbündeten geworden?

Handlung

Befreiung der Gefangenen

Die Galaxis zeigt sich von dem nunmehr seit vier Jahren andauernden Yuuzhan-Vong-Krieg schwer gezeichnet. Zwar mussten die Invasoren mit der letzten Schlacht bei Bilbringi eine knappe Niederlage gegen die Galaktische Allianz hinnehmen, doch ist es ihnen gelungen, einige Gefangene auf den Planeten Selvaris zu verschleppen. Unter ihnen befinden sich auch Judder Page und Pash Cracken, die seit der Schlacht von Bilbringi von der Allianz für tot gehalten werden. Während ihrer Gefangenschaft wird ihnen durch den Ryn „Eins-Eins-Fünf aus Vortex“ eine wichtige Information in Form eines Datenstroms in einem Holowafer zugespielt, die umgehend von der Galaktischen Allianz ausgewertet werden muss. Eine kleine Vierergruppe der Gefangenen, bestehend aus drei Bith und dem Jenet Thorsh von Garban, riskiert eine Flucht aus dem Trakt. Aus den folgenden Auseinandersetzungen mit den Yuuzhan Vong kann lediglich Thorsh entkommen, der von Han Solo und Leia Organa Solo mit dem Millennium Falken gerettet wird. Nachdem die Information auf Contruum ausgewertet werden konnte, erfahren sie, dass die Yuuzhan Vong in Kürze einen Gefangenentransport nach Yuuzhan'tar ausführen. Dort sollen unter anderem auch Cracken und Page den Göttern der Invasoren zum Opfer fallen.

Zusammen mit Han und Leia unternimmt die Galaktische Allianz eine Mission, um den Transport der Häftlinge zu überfallen und Page und Cracken zu retten. Die Yuuzhan Vong, die dem Kommando von Malik Carr stehen, werden in der Schlacht von Selvaris überrascht und viele Gefangene können befreit werden. Doch dann erhalten die Yuuzhan Vong Verstärkung und die Allianztruppen fliehen. Mit unzähligen Häftlingen an Bord wird der Millennium Falke zum Zielobjekt von den neuartigen Schlächterschiffen, die auch durch den Hyperraum gelangen können. Schwer beschädigt finden Han und Leia mit dem Falken auf der Caluula-Station Zuflucht. Jedoch findet dort gerade ebenfalls ein Angriff der Invasoren statt und Han gerät ins Kreuzfeuer der Kämpfe. Überraschend stößt der Kopfgeldjäger Boba Fett hinzu und hilft der Gruppe und auch vielen Gefangenen bei der Flucht nach Mon Calamari. Pash Cracken lässt sich jedoch gefangen nehmen und gelangt so nach Coruscant.

Geheimnis von Zonama Sekot

Unterdessen offenbart der Höchste Oberlord der Yuuzhan Vong, Shimrra, auf Yuuzhan'tar seine neueste Kreation im Kampf gegen die Jedi. So wird eine große Schar von biologisch herangezüchteten Kriegern, die „Schlächter“, vorgestellt. Unter dem Publikum befindet sich auch Nom Anor, der seit seiner ehrenhaften Tat (der versuchten Vernichtung des Hyperantriebs) auf Zonama Sekot seine Souveränität zurückerhalten hat und nun als Präfekt von Yuuzhan'tar fungiert. Shimrra glaubt, dass sein Volk über die Götter erhaben sei und stiftet einen Aufruhr gegen die eigenen Gottheiten an, um den Yuuzhan Vong einen eigenständigen und endgültig vorherrschenden Platz in der Galaxis zu verschaffen.

Auf dem Planeten Zonama Sekot, der sich noch immer auf der Flucht im Hyperraum befindet, stellen Luke Skywalker, Corran Horn sowie Tahiri Veila fest, dass der Priester Harrar noch immer am Leben ist. Gegenüber den Jedi erklärt sich der Yuuzhan Vong Harrar bereit, sich dafür einzusetzen, dem Krieg ein baldiges Ende zu bereiten. Der Priester legt der Gruppe viele kulturelle und physische Eigenarten seiner Spezies dar. Sekot, der lebenden Intelligenz des Planeten, berichtet Harrar, dass die Yuuzhan Vong einst friedliebende Artgenossen waren, die jedoch selbst durch einen Angriff einer fremden Spezies traumatisiert wurden. Daraufhin gesteht Sekot, dass Zonama aus einem Samen entstanden ist, den der ehemalige Heimatplanet der Yuuzhan Vong ausgestoßen hatte, um ihm eine eigene Zukunft zu ermöglichen. Das ursprüngliche Yuuzhan'tar vermochte sich nicht mehr gegen die neu entstandene Kriegermentalität der Yuuzhan Vong zu wehren und ist vernichtet worden.

Zurück auf Yuuzhan'tar tritt Nom Anor in der Identität des Propheten Yu'shaa nochmals unter die Beschämten, um die geächtete Kaste für Shimrra auszurotten. Die große Zeremonie der Opferung an die Götter der Yuuzhan Vong nimmt trotz der Befreiung der Häftlinge ihren Lauf. Das Ritual darf in keinem Fall gestört werden und so ordnen die Yuuzhan Vong an, dass die Offensive auf Caluula verschärft werden muss, um an neue Gefangene zu gelangen.

Massenvernichtung Alpha Rot

Auf Mon Calamari werden Pläne geschmiedet, um das alte Coruscant zurückzuerobern und somit die Yuuzhan Vong langsam aus den Kernwelten zurückzudrängen. Um dieses Ziel zu realisieren, werden überall in der Galaxis verschiedene Scheinangriffe inszeniert. So soll sich die Streitmacht der Yuuzhan Vong an verschiedenen Schauplätzen verteilen und wird von den eigentlichen Plänen der Galaktischen Allianz abgelenkt. Gleichzeitig erwartet das Militär der Allianz einen Angriff auf Mon Calamari durch die Invasoren.

Einer der galaxisweiten Einsätze der Allianz sieht vor, dass Han zusammen mit Leia und dem Jedi Kyp Durron nach Caluula reist. Sie sollten mit einer kleinen Gruppe, den dortigen Yammosk töten. Schockiert und verwundert stellen sie fest, dass der Angriff der Yuuzhan Vong zu Ende ist und die Invasoren mitsamt ihrer biologischen Ausrüstung um den Tod ringen. Als Kyp dies erkennt, zieht er eine Schlussfolgerung: Die biologische Massenvernichtungswaffe der Neuen Republik, Alpha Rot, wurde freigesetzt. In der Hoffnung, den Virus nicht über Caluulas Grenzen weiterzutragen, vernichten sie zusammen mit der Schmugglerallianz, bestehend aus Talon Karrde, Booster Terrik und Crev Bombassa, die sterbenden Invasoren. Dennoch entkommt einer der „Schlächter“ zusammen mit einer Gestalterin in einem Schiff in den Weltraum. Nicht nur die Yuuzhan Vong und ihre Bioten leiden unter Alpha Rot, denn wie die Wissenschaftlerin Meloque feststellt, hat sich das Virus möglicherweise auch auf die Fauna Caluulas negativ ausgewirkt.

Entscheidungsschlacht auf Yuuzhan'tar

Während die Streitkräfte der Allianz nach Yuuzhan'tar fliegen, um ihre einstige Zentralwelt zurückzuerobern, stoßen sie im Orbit des Planeten auf den Millennium Falken und den plötzlich aus dem Hyperraum fallenden Planeten Zonama Sekot. Durch die Anwesenheit des lebenden Planeten gerät das Ökosystem von Yuuzhan'tar außer Kontrolle. Außerdem treffen Han und Leia auf Zonama Sekots Oberfläche wieder auf Luke Skywalker und die anderen Jedi. Wie Anakin Skywalker Jahre zuvor, versuchen auch Jacen und Jaina Solo ihren eigenen organischen Sternjäger auf dem Planeten zu erzeugen. Nur drei Jedi haben den Prozess vorher durchgemacht und nur einer war je Pilot eines sekotanischen Schiffs. Doch Zonama Sekot hat für die beiden und andere Jedi etwas anderes geplant. So sucht der Planet aus der Gruppe sich selbst die Jedi Kyp Durron, Corran Horn, Saba Sebatyne, Lowbacca, Markre Medjev, Waxarn Kel, Octa Ramis, Tam Azur-Jamin, Kyle Katarn, Zekk und Alema Rar aus, um diese sich mit Saatpartnern verbinden zu lassen.

Nas Choka, der gerade in der Schlacht von Mon Calamari kurz davor ist, die Allianz zu besiegen, erfährt von Zonamas Ankunft bei Yuuzhan'tar und bricht den Angriff ab, um dorthin zurückzukehren.

Über dem Planeten Corulag treffen die Streitmächte der Galaktischen Allianz und der Yuuzhan Vong aufeinander, während auf Yuuzhan'tar ein einsames Schiff eintrifft, der von einem mit Alpha Rot infizierten Piloten gesteuert wird. Die Besatzung des verseuchten Schiffes wird von Shimrra angewiesen, den Planeten mit dem von ihnen getragenen Virus zu vernichten. Der Angriff auf Zonama wird jedoch von einigen Jedi in sekotanischen Schiffen zurückgehalten. Zonama Sekot lässt seine Schiffe aber nicht den „Schlächter“ vernichten, sondern vertreibt ihn mit seinen Bioten (geflügelten Schiffen) aus seiner Reichweite in den tiefen Raum. Zur gleichen Zeit, ganz in der Nähe, tobt die Schlacht von Yuuzhan'tar und Luke ist es zusammen mit Mara, Jacen, Jaina, Tahiri und vielen anderen Jedi sowie einer Anzahl von Streitkräften gelungen, auf dem Planeten zu landen. Dort wollen sie Shimrra aufsuchen und töten, um die Führung der Yuuzhan Vong zu stoppen und ein großes Machtvakuum zu erzeugen.

Lukes Einsatztrupp teilt sich in Gruppen auf. Während Mara, Tahiri und der Jedi-Meister Kenth Hamner die Kaste der Beschämten treffen und sich mit diesen verbünden, bahnen sich Luke, Jaina und Jacen einen Weg in die Zitadelle des Oberlords. Dort kommt es schließlich zu einem epischen Kampf zwischen Shimrra und Luke, den der Jedi jedoch schwer verwundet für sich entscheiden kann. Jaina und Jacen verfolgen hingegen den vermeintlichen Untergebenen Shimrras, Onimi, und haben herausgefunden, dass er in Wirklichkeit der die Macht beherrschende Oberlord der Yuuzhan Vong ist. Onimi startet die Fluchtkapsel der Zitadelle und versucht zu fliehen. Während Jacen mit dem Oberlord kämpft, erreicht er eine neue Ebene der lebendigen Macht, indem er seine hellen und dunklen Gedanken miteinander vereint und sich seiner Umwelt völlig hingibt. Somit gelingt es ihm, den ebenfalls mächtigen Onimi zu schlagen. Auch mit dem Tod Nom Anors ist die nun führerlose Streitmacht der Yuuzhan Vong geschlagen, die Schlacht gewonnen und der Krieg beendet. Viele der Yuuzhan Vong ertragen die Niederlage nicht und begehen Selbstmord. In abgelegenen Systemen wird immer noch gekämpft.

Nachkriegszeit

Yuuzhan'tar, das nun wieder die galaktische Zentralwelt Coruscant darstellt, ist befreit, doch wird der Wiederaufbau der völlig zerstörten Stadt viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Wochen nach der entscheidenden Schlacht verkündet der Kriegsmeister der Yuuzhan Vong, Nas Choka, dass der Krieg offiziell beendet sei und keine weiteren Angriffe folgen werden. Nun ist Zonama Sekot wieder der Heimatplanet der Invasoren und auch der Planet selbst ist bereit, das Volk bei sich aufzunehmen. Die Yuuzhan Vong erhalten somit eine Chance, sich ihre ursprüngliche Kultur wieder anzueignen, um die Abscheu, die nun galaxisweit auf die Spezies herabfällt, einigermaßen zu lindern.

So lang, bis Coruscant als Regierungssitz wieder angenommen werden kann, siedelt sich die Galaktische Allianz währenddessen auf dem Planeten Denon an. Die Folgen des Krieges treffen besonders den Orden der Jedi, der schon lange nicht mehr existiert. Luke wird sich dieser Aufgabe annehmen, den neuen Jedi-Orden auf Ossus wieder auferstehen zu lassen. Das zerstörte Jedi-Praxeum auf Yavin IV soll - so der Beschluss in der Jedi-Konklave auf Zonama Sekot - nicht wieder aufgebaut werden. Eines Tages reisen Leia und Han nach Kashyyyk, um ihres verstorbenen Wookiee-Freundes Chewbacca zu gedenken, einem der ersten Opfer des Krieges. Schließlich beschließen die beiden, sich eine Auszeit zu gönnen, um sich von den tragischen Ereignissen und persönlichen Schicksalsschlägen zu erholen und neue Kräfte zu tanken.

Inhalt

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki