Fandom

Jedipedia

Vuffi Raa

35.758Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png


Vuffi Raa
Vuffi Raa.jpg
Allgemeine Informationen
Hersteller:

Der Eine

Typ/Bezeichnung:

Pilotdroide

Technische Spezifikationen
Höhe:

1,0 Meter

Modifikationen:
  • Abnehmbare Tentakel
  • Mikrofinger
  • Fotorezeptoren
  • Optische Sensoren
Biografische Daten
Besitzer:

Vuffi Raa war ein Astrogations- und Pilotdroide, der lange Zeit Lando Calrissians Kopilot war, nachdem dieser sein Schiff, den Millennium Falken gewann. Sein Erbauer, ein instellares Wesen namens Der Eine, nutzte Vuffi Raa, um die Verhaltensmuster verschiedener Lebensformen zu sammeln und zu studieren. Tatsächlich war Vuffi Raa eine seltsame Mischung aus fortgeschrittener Droidentechnologie und dem Wesen einer intelligenten Lebensform.

Biografie

Vuffi Raa war zunächst im Besitz von Rokur Gepta, dem selbsternannten Hexer von Tund. Dieser versuchte, die Fähigkeiten des Droiden für seine Zwecke auszunutzen, übergab ihn jedoch wenig später an den Anthropologen Ottdefa Osuno Whett. Auch dieser versuchte mithilfe des Droiden, der von den Bewohnern Renatasias als Gottheit verehrt wurde, an mehr Macht zu kommen und beabsichtigte sogar, das Rafa-System im Namen des Galaktischen Imperiums zu unterwerfen. Doch mit dem Eintreffen imperialer Truppen wurden Renetasias Einwohnern die Pläne des Anthropologen klar und sie rebellierten. Ein Bürgerkrieg entbrannte, wobei eine Vielzahl der Bewohner getötet wurde. So begannen Whett und sein Droide Vuffi Raa die Flucht zu ergreifen und stießen dabei eines Tages im Jahr 5 VSY auf den Glücksspieler Lando Calrissian.

Lando nahm an einer Runde Sabacc gegen den Anthropologen teil und im Verlauf des Kartenspiels setzte Whett seinen Droiden aufs Spiel. Nachdem Lando gewann, wurde er zum neuen Besitzer von Vuffi Raa. Jedoch ging bei der vorzeitigen Aktivierung der Schaltkreise des Droiden der komplette Datenbestrand verloren, sodass Vuffi Raa nichts über seine wahre Herkunft und den Sinn seiner Schöpfung wusste. Tatsächlich war die Löschung von Dem Einen, der Schöpfer von Vuffi Raa, geplant. So benutzte er den Droiden, um mehr über die Verhaltensweisen organischer Lebensformen in Erfahrung zu bringen. Vuffi Raa betitelte seinen neuen Besitzer mit einem ehrenvollen Meister, was Lando überhaupt nicht gefiel, so dass er den Droiden darauf trimmte, sich das abzugewöhnen.

Zusammen mit Lando erlebte Vuffi Raa im Oseon-System zahlreiche Abenteuer und konnte so unbeabsichtigt eine Menge Eindrücke sammeln, um seinen Schöpfer zufrieden zu stellen. Schließlich tauchte Der Eine wieder auf und stellte sich Vuffi Raa als sein Vater vor. Daraufhin lud er den Droiden dazu ein, mit ihm zu gehen und schweren Herzens verließ Vuffi Raa seinen lieb gewonnenen Besitzer, um mit seinem Vater die Galaxis zu erforschen.

Technik und Ausstattung

Die Form von Vuffi Raa war mit seinem fünfeckigen Chromitkörper und den spitz endenden Tentakeln mit der eines mechanischen Seesterns vergleichbar. Auf der Oberfläche der Chromitplattform befand sich eine Fotorezeptor, der sowohl im ultravioletten, als auch infraroten Spektrum sehen konnte. Die Sprache des Droiden wurde durch einen Vokabulator, der sich an der Unterseite der Chromit-Körperschale befand, nach außen getragen. Jeder der fünf Tentakel besaß zudem an seinem Ende viele kleine Greifhände, die nochmals mit optischen Sensoren bestückt waren. Diese Haken waren in Wahrheit mikroskopisch kleine Faserdrähte, die selbst winzigste Dinge greifen konnten. Die Stabilität und Härte dieser Unterfinger war mit Durastahl gleichzusetzen.

Ungewöhnlich für einen Droiden war das Innenleben Vuffi Raas, denn im Inneren der Chromit-Körperschale floss eine dickflüssige und blaufarbene Flüssigkeit durch den Droidenkörper. Dieses sorgte für eine gleichmäßige und regelmäßige Schmierung der Gelenke. Außerdem konnte diese blutähnliche Flüssigkeit bei starker Beschädigung der Außenschale den ursprünglichen Zustand des Droiden durch Gerinnung wiederherstellen. Das sorgte nicht nur für eine außerordentliche Langlebigkeit der Funktionen, sondern verlieh dem Droiden ein seltsames organisches Wesen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki